Hund frisst aus Trotz nicht?! :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Hund frisst aus Trotz nicht?!

von Tanja(YCH) am 08. Januar 2003 07:15

Hallo

Ich habe mit meinem 2jährigen RS folgendes Problem. Er war schon immer ein mäkeliger Fresser, nun aber hat sich das für seine Verhältnisse sehr geändert und er frass die letzte Zeit enorm viel (dank Homöopathie). Zwischen Weihnachten und Neujahr hatten wir Ferien und genossen die Zeit zu 3.
Jetzt gehen wir wieder arbeiten und mein Wuff ist max. 4,5 h alleine (nachmittag). Er frisst nun nicht mehr wirklich, nicht mal seine Ration an Tag und er würdigt uns manchmal keines Blickes.

Kann es sein, dass er aus Trotz nun nicht mehr frisst? Weil er alleine ist? (er ist es gewohnt ist nichts neues). Wie kann ich ihn dazu bewegen wieder normal zu fressen. (Mein Wuff ist aus TA sicht vollkommen gesund).

Wenn mir jemand helfen kann, wie ich wieder meinem Jungen helfen kann wäre ich froh.
Danke
Gruss
Tanja

von Lore_1940(YCH) am 08. Januar 2003 07:38

Hallo Tanja,

wahrscheinlich macht ihm in irgendeiner Form die Umstellung zu schaffen, aber unterstelle doch deinem Hund keine menschlichen Regungen, wie trotz.

Du solltest einmal ein Buch lesen z.B. von "Jan Fennell, Mit Hunden sprechen", aber es gibt noch einige andere gute Bücher (siehe unter Bücher und Videos) um deinen Hund etwas besser zu verstehen.

Eine Gefühlsregung wie "Trotz" kennt dein Hund betsimmt nicht.

Liebe Grüße, Lore

von Robbie(YCH) am 08. Januar 2003 07:57

Hallo Lore und Tanja,

na ja - gajz so stimmt das nicht! Sicherlich ist es richtig, dass die meisten Leute zuviel menschliches in das Verhaltne ihrer Hunde reininterpretieren. Wenn es vielleicht auch kein "Trotz" ist gibt es sehrwohl Protestreaktionen. Ebenso wie Ignoranz! (Vosichtig - gehts Du darauf ein, läßt Du Dich schon im Ansatz dominieren).

Gib ihm einfach ein paar Tage Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen. Keine Verabschiedung wenn Du gehst! Das ist halt jetzt die ganz normale Situation! Er wird sich schon dran gewöhnen - je weniger Trouble drum gemacht wird, desto eher!

Viel Erfolg,
Robbie

von Lore_1940(YCH) am 08. Januar 2003 08:42

Hallo Robbie,

im Prinzip sagst du ja das Gleiche wie ich, nur anderst ausgedrückt.
Egal, wie auch immer, weil du ansprichst Tanja soll ihren Hund beim verabschieden ignorieren. Ich habe einen westi, der konnte bis vor Kurzem nicht alleine bleiben, es war ein fürchterliches Theater. Nun habe ich seit 1 Woche mich neben ihm angezogen, Schuhe, mantel etc. und habe ihn überhaupt nicht beachtet, kein Blickkontakt etc., und bion einfach bei der Tür hinaus und beim Zurückkommen keine Begrüßung, kein Blickkontakt, einfach nicht beachtet und erst nach ca. 5 Minuten habe ich ihn gerufen und gestreichelt etc. Er macht KEINEN Mucks mehr wenn ich aus dem Haus gehe. Einfach toll.

Liebe Grüße, Lore

von Andrea(YCH) am 08. Januar 2003 09:58

Hi Tanja,

ich denke nicht, dass der Hund ein psychisches Problem hat, vielmehr hat er, wie Du selber geschrieben hast, in letzter Zeit sehr viel gefressen. Da RS genauso wie Schäfer Hunderassen sind, die eher verhalten fressen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er ganz einfach übersättigt ist und aus diesem Grund keinen Appetit mehr hat, denn Hunder scheint er nicht zu leiden. Also man halbe Protionen und gib ihm keine Zusatzleckerlies mehr, dann stellt sich der normale Appetit wieder von alleine ein. Stell ihm die Schüssel hin, frisst er innerhalb einer Stunde nix, einfach weg damit und erst wieder am nächsten Tag was hinstellen.

Gruß Andrea

von Tanja(YCH) am 08. Januar 2003 10:03

: Hi Andrea,
:
: ich denke nicht, dass der Hund ein psychisches Problem hat, vielmehr hat er, wie Du selber geschrieben hast, in letzter Zeit sehr viel gefressen. Da RS genauso wie Schäfer Hunderassen sind, die eher verhalten fressen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er ganz einfach übersättigt ist und aus diesem Grund keinen Appetit mehr hat, denn Hunder scheint er nicht zu leiden.

- Ach ja, dass habe ich auch nid gewusst das diese Rassen nicht "verfressen" sind wie andere. Er ist auch fähig, wenn er genug gefressen hat, davon zu laufen.

Du denkst also das ist normal?

Also man halbe Protionen und gib ihm keine Zusatzleckerlies mehr, dann stellt sich der normale Appetit wieder von alleine ein. Stell ihm die Schüssel hin, frisst er innerhalb einer Stunde nix, einfach weg damit und erst wieder am nächsten Tag was hinstellen.

- Gut, werde ich mal so probieren.

Vielen Dank
Tanja


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren