Trockenfutter einweichen? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Trockenfutter einweichen?

von Moni(YCH) am 22. März 2003 15:30

Ich gebe meiner Hündin ihr Trockenfutter einfach so (gefüllter Wassernapf steht natürlich daneben). Jetzt habe ich gehört, dass man Trockenfutter unbedingt immer einweichen soll, weil es sonst als "trockener Klumpen" im Magen liegt. Ist das mit dem Einweichen wirklich so wichtig?

von Simone(YCH) am 22. März 2003 16:34

Hi Moni,

die einen halten einweichen für unabdingbar um die Verdauung des Hundes zu fördern, die anderen raten davon ab da es angeblich eine Magendrehung begünstigt (unter bestimmten Umständen und bei gewissen Stoffen die im Futter enthalten sind). Egal wie, ich weiche nicht ein. Ich füttere nur morgens TroFu und wenn ich es einweiche wäre die kaufördernde Wirkung ja irgenwie dahin.

Gruß
Simone

von Chrissi und Lady(YCH) am 22. März 2003 16:47

Hi Moni,

der Nachteil im Einweichen besteht u.a. darin, dass der Zahnputzeffekt weg ist. Und wer mal Probleme mit Zahnstein bei seinem Hund hatte, der überlegt es sich dreimal ob er das macht. Meine Hündin hat 9 Jahre lang Nasspampe bekommen. Als ich sie aus dem Tierheim zu mir nahm, musste sie als erstes mal operiert werden und drei Zähne wurden gezogen. Das wäre mit T-Futter nicht passiert. Jetzt "zickt" sie rum, weil sie lieber Nassfutter will, aber da muss sie durch.

Hunde die an Eingeweichtes gewöhnt sind, fressen nicht mehr so gerne Trockenes. Mein letzter Hund hat 16 Jahre Tr-Futter bekommen und ihm gings prächtig damit.

LG Chrissi und Lady

von Jeni & Dobby(YCH) am 22. März 2003 16:52

Hallo,

ich weiß nicht, ob das Einweichen wichtig oder schädlich ist, aber ich muss es für Dobby immer einweichen, da sie ihr Trockenfutter 1. sowieso nicht kaut (deswegen versuchen wir es gerade mit größeren Brocken, klappt aber auch nicht... ;-)) und 2. verschluckt sie sich ständig an den Brocken und bekommt halbe Erstickungsanfälle, wenn es nicht eingeweicht ist.
Außerdem ist hat sie so schneller ein Sättigungsgefühl ;-))

Gruß Jeni

von Ursel(YCH) am 22. März 2003 17:20

Ich kippe über das Trofu einen Becher Wasser und stell ihr das ganze sofort hin. Da sie auch zu den Verschluckern gehört (ich muß auch mit trockenen Leckerchen aufpassen) bin ich froh, daß sie das problemlos frist, es ist keine Pampe aber halt auch nicht ganz trocken.

Gruß Ursel

von Antje(YCH) am 22. März 2003 18:55

Hallo Moni,

ich weiche das Trockenfutter generell ein, weil es vom Hund dann sehr viel besser verwertet werden kann. Zudem stimmt dann auch der Wasserhaushalt im Körper; mancher Hund trinkt bei der Verfütterung von nicht eingeweichtem Trockenfutter nicht ausreichend. Da meine Hunde recht gute Futterverwerter sind vergrößert sich durch das Einweichen die Portion im Napf auch etwas (uneingeweicht wäre das teilweise recht jämmerlich, was da im Napf wäre).

Wichtig dabei ist natürlich, daß man das Futter vor allem bei höheren Temperaturen nicht "gammeln" läßt; es gibt Sorten, die haben im Sommer schon nach kurzer Zeit "'nen Stich", d.h. werden sauer, Bakterien vermehren sich etc. Ich weiche deswegen immer kurz vor dem Füttern ein (je nach Sorte 10 bis 30 Minuten) oder stelle das angerührte Futter in den Kühlschrank (dann kommt vor dem Verfüttern noch etwas heißes Wasser dazu).

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bitte um Tipps 'Urlaub in Frankreich'

    Hallo Nicole Vielen Dank für deine Tipps! Kein Problem, Halina ist mit den Standardimpfungen ...

  • Neue PO für BH - die Zweite

    Hallo Stefan! Wir hatten gestern im DSV die angesprochene Einführungsveranstaltung. Dabei wurde ...

  • Kleine Hunderasse und Kinder.

    : : Hallo, : : : : wir haben auch zwei kleine Kinder und haben zwei aufgeweckte Cairn- Terrier, die ...

  • PH-Wert im Darm

    ... : Also nicht nur PH- Wert ... auch andere Werte, die man z. B. im Urin mittels Teststäbchen ...

  • Was ist das?

    Hallo Vera, Wie alt ist denn der Hund? Viele Hunde werden mit Spondylose alt, ohne je gravierende ...

  • Hohe Calcium und Phosphor Werte

    Du reimst Dir hier nun die Ganze Zeit etwas zusammen, ohne zu wissen wie es TATSÄCHLICH läuft. Darüber ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren