Trockenfutter einweichen? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Trockenfutter einweichen?

von Syriebille(YCH) am 22. März 2003 19:21

Hallo Moni,
ich schliße mich Antje's posting an, allerdings müßte nach den Regeln der Logik trockenes Futter besser, aber evtl. auch langsamer verwertet werden. Grund: trockenes Futter wird besser vom Magensaft durchsetzt, bei Naßfutter muß das Wasser erst duch den Magensaft in den Brocken "verdrängt" werden. Deshalb soll ja auch der Mensch nicht VOR dem Essen trinken, da das die Magensäfte verdünnt! Und der saure Magensaft "desinfiziert" auch die Nahrung! Gewisse Aperitivs regen allerdings die Magensaftproduktion an!;-)

Zum Zahnstein: Das kommt sowohl auf die individuelle Konstitution des Hundes (Speichelproduktion) an, ob überhaupt Zahnstein entsteht! Meine ältere Hündin hatte Zahnstein, nach einem Futterwechsel ist dieser fast komplett von alleine weggegangen. Die Tochter hatte immer weniger Zahnstein, jetzt (ebenfalls nach dem Futterwechsel) gar keinen mehr!

Ich gebe für's Kauen Büffelhautknochen! Scheint bei meiner zu reichen!

Magenfüllung für's frühere Sättigungsgefühl ist sicher auch ein Aspekt FÜR Einweichen!
Gruß Sybille

von Susanne07(YCH) am 22. März 2003 20:57

Hallo Moni,

meine Hündin bekommt ihr Trockenfutter eingeweicht, weil sie ein "Wenig-Trinker" ist und ich ihr somit automatisch Wasser zuführen kann (Nassfutter/Dose veträgt sie nicht besonders gut). Ansonsten wäre die Flüssigkeitsmenge, die sie zu sich nimmt m.E. lächerlich gering.
Ausserdem ist sie ein "Schlinger", dem trockenes oder großbrockiges Futter gerne mal im Hals stecken bleibt... Ist nicht so erfreulich dem trockenwürgenden Hund vor seinem Futternapf die Hand in den Hals zu stecken um den Stau zu beseitigen ;-)

Gruß,
Susanne007

von Bianca(YCH) am 24. März 2003 15:27

Hallo,

ich weiche das Futter immer ein. Wenn ich eine Handvoll Futter nehme, darauf heißes Wasser kippe, ist es nach 10 Minuten die doppelte bis dreifache Menge. Ich denke mir, wenn dieser Vorgang im Magen stattfindet, hat der Organismus doppelt zu tun und ist belastet! Deshalb füttere ich immer eingeweicht, für den Zahnabrieb gibt es dann Kopfhaut oder eben richtig etwas Hartes, wobei die eine Hündin mit 7 Jahren traumhafte Zähne hat und die der anderen 3-jährigen sind katastrophal, bedingt durch ein Staupegebiss. Will sagen: ist in erster Linie sowieso Veranlagung, ob und wie viel Zahnstein sich bildet!

Viele Grüße
Bianca

von Sonja und Nero(YCH) am 24. März 2003 23:03

Hi Moni,

ich denke es kommt ganz drauf an, was dem Hund besser bekommt. Einige Bellos sind ja magenmässig weniger robust.
Früher hab ich das TF auch immer eingeweicht, weil mein Bello einen sehr empfindlichen Magen hatte, und die TA meinte, eingeweicht wärs bekömmlicher.
Inzwischen kommt er magenmässig gut klar, und ich weiche es nicht mehr ein. Ich muss dazu sagen, dass mein Hund sich nicht bis an den Rand vollstopft und auch nicht regelmässig isst. Früher hab ich die ganze Pampe oft wegwerfen müssen, weils stundenlang unangerührt rumstand. Heute mache ich die Schüssel voll wenn sie leer ist, und er bedient sich nach Lust und Laune. Find ich praktisch und ihm gefällts auch smiling smiley

Liebe Grüsse
Sonja und Nero

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was jetzt?

    Hallo, ich gebe meinen Hunden ab dem 6. Monat Erwachsenenfutter und empfehle dies auch meinen ...

  • Super Leckerchenrezepte

    Hallo Porcha, welche kannst du denn empfehlen. Beim schnellen ueberblick von 3- 4 Rezepten wird auch ...

  • Bin nicht interessant genug

    Hi Moni, danke schonmal für deine Hilfe. Ich überlege grade, was ich alles falsch machen könnte bzw. ...

  • Wann ein Brustgeschirr ?

    Hi Miriam, ich kann mich da Ruth ganz anschließen. Ein Brustgeschirr wird zwar in vielen ...

  • Variable Bestärkung

    Also zum Beispiel will ich, dass er Platz macht. Da sage ich gar nix, sondern bestärke mit C+B, sobald ...

  • Ab wann hört die Hündin mit Säugen auf

    Hallo Antje, genauso hällt es meine Hündin auch. Danke für die Tipps. Gruß Andrea

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren