übertriebene hundeliebe"" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

übertriebene hundeliebe""

von Elke R.(YCH) am 01. April 2003 05:57

: Die erlegten Tiere, die verspeist wurden, haben sich von der Natur ernährt und wurden nicht zum Schlachten gezüchtet.
:
: Liebe Grüße
: Frieda
:
Hi

Habe gerade mit meinen Hunden über dieses moralische Dilemma diskutiert und Du wirst es nicht glauben - es ist ihnen Sch.....egal.

Liebe Grüße

Elke

von nicole&ciocco(YCH) am 01. April 2003 08:53

: also bei aller liebe zu meinem hund... aber ein hund ist immer noch ein hund! und vor 1000ten jahren haben die hunde auch ganz gut ohne selbstgekochtes futter gelebt!

das problem liegt im ausdruck "kochen für den hund". wenn man barft, kocht man nichts, sondern man legt einfach rohes fleisch in den napf, anstatt trofu. wo ist da der unglaubliche unterschied (bezogen auf die zubereitung)? das ist genau DIE ernährung, die auch vor 1000 jahren galt. im letzten jahrhundert (bevor es fefu gab) bekamen die hunde schlachtabfälle. das ist nicht anderes als barfen. weshalb denken so viele, dass etwas, das erst 70 jahre existiert natürlicher und besser sei (oder sogar sein könne)?!

ich kann echt nicht verstehen, warum sich manche leute so aufregen. soll doch jeder seine zeit so vertreiben, wie er es will! was hat das mit übertriebener hundliebe zu tun? bei frauen, die den brei für ihre babies noch selber machen, ist das dann auch übertriebene mutterliebe? gibt doch soooo viele hipp-gläschen?! ich denke, es ist einfach eine andere einstellung zu gesunder ernährung und zur natur.

lg, nicole & ciocco (der viiiiel zu feest geliebt wird, ha)


von nicole&ciocco(YCH) am 01. April 2003 09:17

: Die erlegten Tiere, die verspeist wurden, haben sich von der Natur ernährt und wurden nicht zum Schlachten gezüchtet.

das fleisch im fefu aber schon?! da wären wir wieder gleich weit.

lg, nicole & ciocco

von nicole&ciocco(YCH) am 01. April 2003 09:18

: Hi
:
: Habe gerade mit meinen Hunden über dieses moralische Dilemma diskutiert und Du wirst es nicht glauben - es ist ihnen Sch.....egal.
:
: Liebe Grüße
:
: Elke

hahahahaaa! deine hunde möchte ich mal kennenlernen!

grinsende grüsse
nicole & ciocco

von ClaudiaII(YCH) am 01. April 2003 09:22

: ...waren FREIlebende tiere - wurden nicht gehalten zum "verspeisen" und nicht mit allem möglichem und unmöglichem!!! gefüttert durch uns menschen! dem ist doch so oder?

Ja und?? Aber ist das, was in der Dose irgendwie mehr oder weniger (eher weniger...) drin ist, nicht auch irgendwie gefüttert worden????? Und ich traue eher meinem Metzger von ums Eck, daß das, was in Rind und Co reingefüttert wurde auch o.k. ist, als Herrn Pal oder Frau Chappi....


von Kathi(YCH) am 01. April 2003 09:35

Hi Heike,

sie hatte was gefragt? Ups muß ich übersehen haben. Ich habe nur überholte Argumente aus der "Märchenkiste" gelesen welche sie uns hier "präsentiert" hat ;-)

lg
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren