Füttern von rohem Fleisch :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Füttern von rohem Fleisch

von Astrid(YCH) am 10. November 1999 11:40


Hallo,
Ich möchte einen Teil des Trockenfutters durch frisches Futter ersetzen und habe jetzt vorsichtshalber mit gekochtem Rindfleisch (+ Haferflocken + Gemüse/Früchte) angefangen.
Von rohem Schweine- und Rindfleisch wird ja wegen der Aujetzkischen Krankheit abgeraten. Im Geflügelfleisch könnte es Salmonellen haben (amerikanischen Züchtern zufolge für einen gesunden Hund ungefährlich)? Was ist mit Wild, Lamm- und Kaninchenfleisch? Und welchen Einfluss hat das tiefgefrieren von Fleisch - tötet es gewisse Viren ab?
Also, wer hat Erfahrung mit dem Füttern von rohem Fleisch?
Gruss,
Astrid

von Kathi(YCH) am 10. November 1999 12:27

Hi Astrid,

: Also, wer hat Erfahrung mit dem Füttern von rohem Fleisch?

Vor einpaar Jahren habe ich auch Frischfleisch zugefüttert. Um den Problemen Schweinefleisch/Aujetzki, Huhn/Salmonellen vorzubeugen habe ich Pferdefleisch genommen. Die Hunde waren begeistert und es ihnen sehr gut bekommen.
Bei Wild stellt sich bestimmt das Problem der günstigen Beschaffung?!
Ob man durch Einfrieren Viren und/oder Bakterien abtöten kann ist mir nicht bekannt (glaube ich aber nicht).
Der Aujetzki-Virus läßt sich durch kochen abtöten.

Gruß
Kathi

von Pat(YCH) am 10. November 1999 14:05

:
: Hallo,
also pferdefleisch ist eine sehr gute alternative,und die meisten
hunde mögen es.ist auch nett mager.
die niederländer zb füttern ihren leistungshunden mit vorliebe
fleisch u flocken.
fleisch als hauptfuttermittel ist jedoch nicht das wahre.
es fehlen nicht nur mineralien u vitamine.
reine fleischfütterung kann üble nebenerscheinungen haben.
da müssen dann noch einige kleinigkeiten
bedacht werden.
als da wären zb ballaststoffe. können zugeführt werden in form von
zb weizenkleie,geriebenen mörchen(getrocknet)
auch milchprodukte sollten nicht ganz vergessen werden,zb in form
von magerquark oder joghurt(lactobakterien hilfreich für darm).
ich würde es mal mit folgendem misch.verhältnis probieren.
ca 60% Flocken,Kartoff.oder Nudeln
ca 15% Fleisch
Milchprodukt,
ca 10% Ballastst.
schluck gutes öl
dazu eiinen guten mineral-vit.zusatz.(obst etc nach geschmack)
hier solltest du dir, je nach zusammensetzung und kg/hund
ausrechnen lassen, wieviel davon hund täglich braucht.
dann solltest du beginnen, dir aufzuschreiben, wie die tägliche
mischung aussieht, und hund rgelmäßig wiegen, bis du die menge
der mishcung gefunden hast, die für deinen hund als erhaltungsfutter
die richtige ist.
selbst mischen war noch nie einfach, und man sollte etwas penibel sein.
gruß pat

von Sassa(YCH) am 10. November 1999 18:23

: Also, wer hat Erfahrung mit dem Füttern von rohem Fleisch?

Hallo Astrid!

Aufgrund einer Futtermittelallergie füttere ich meiner Deutschen Schäfer-
hündin seit gut 2 Jahren Pferdefleisch. Gemischt mit einem vegetarischen
Trockenfutter und einem Mineralfutter (ausserdem immer wieder mal
mit den Zusätzen Obst, Gemüse, Ei, Quark, Öl etc.) verträgt sie dieses
Futter SEHR gut. Bei unserem Pferdemetzger trifft man immer auf Hunde-
besitzer, die aus diversen Gründen Pferdefleisch füttern und sehr zu-
frieden sind.

Viele Grüße Sassa

von Dorothee + Billy(YCH) am 11. November 1999 06:55

:
:Hallo Astrid,
ich füttere meinen Cocker (und habe auch meine früheren Hunde so ernährt) mit rohem
Rind-, Lamm- oder Pferdefleisch. Schwein und Geflügel gibt's nur gekocht (wegen
Aujetzki/Salmonellen - die Bakterien/Viren werden durch Einfrieren NICHT
abgetötet, sondern nur durch vollständiges Durchkochen vernichtet!) Wild- und Kaninchen-
fleisch (außer Wildschwein) hat diese Bakterien nicht und könnte ebenfalls roh verfüttert werden,
aber da spricht bei mir der Preis dagegen (ich konnte Billy noch nicht beibringen, wie man
ein Reh fangen und unbemerkt nach Hause tragen kann!!!). Zusätzlich füttere ich eine Mischung
aus gekochtem Gemüse, bestehend aus Karotten, Erbsen, Bohnen, Blumen-, Rosenkohl, Brokkoli, Mais
und Paprika, auch mal Sauerkraut. Kohlenhydrate in Form von gekochtem Getreide (Grünkern, Dinkel, Weizen, Hirse), Reis
oder Teigwaren kommen dazu. Das ganze wird mit Joghurt oder Hüttenkäse und einem Schuß Lachsöl sowie einem Löffel
Hefebits gemischt.
Diese Fütterung ist zwar etwas aufwendig, aber ich habe beste Erfahrungen damit gemacht: Billy ist
robust, überaus fit, nie krank und hat ein herrlich glänzendes Fell.

Liebe Grüße
Dorothee + Billy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren