Anifit- Vertreterbesuch erträglich"?" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Anifit- Vertreterbesuch erträglich"?"

von lucy(YCH) am 07. April 2003 08:31


Von Anifit hab ich ja schon viel gegensätzliches gehört. Jetzt wollte ich´s selber mal testen. Stimmt das, daß die Vertreter zu einem kommen, anstatt die Proben einfach zu schicken und telefonishc nachzufragen?

Wird man die wieder los, wenn man nicht so begeistert ist, oder sich den Kauf noch überlegen will?

Ist Anifit teuer?

Gruß, Lucy.
Wir probieren im moment Marengo. Finden wir gut, aber man muß ja vergleichen, ne?

von Kathy(YCH) am 07. April 2003 10:07

Hallo Lucy
Soviel ich weiss, wollen die Vertreter das Futter persönlich "an den Hund" bringen. Später erhält man es im "Abonement".
Ob man sie wieder los wird? Tja, wer hört schon gerne:"nein danke". Mit einer grossen Portion "Bestimmtheit" wird man vermutlich auch dieses Problem lösen können.
Für meine Hunde ist mir Anifit zu teuer!
Da ergab die Berechnung der Futterkosten, mit Deinem "Probier-Futter", eine wesentlich sympathischere Zahl! An dem soll's zwar nicht liegen, oder?

Lass Dich überraschen, vielleicht amüsierst Du Dich beim Vergleichen!
Grüsse Kathy

von Tina(YCH) am 07. April 2003 11:52

Hi Lucy !!

Ob der Vertreter-Besuch "erträglich" ist, hängt vom Typ des Vertreters ab *grins*
Wenn Du an einen Vertreter der "bestimmten Sorte" gelangst, dann kann es schon unerträglich werden, weil er Dich mit 100 % Sicherheit überschwatzen will, damit Du bloss was kaufst.
Also Kategorie "A********" :-)) der nur auf´s Geschäftemachen aus ist.

Wenn Du aber an einen Vertreter gelangst, für den das "in der Kasse klingeln" an 2. Stelle kommt, Dich beraten kann, Dir bei allen anfallenden Fragen rund um die Ernährung des Hundes bzw. Deines Hundes zur Seite stehen kann, Dich aufklärt und dem seine Arbeit mit der Ernährung von Hunden (und Katzen) Spass macht, dann wirds ein schöner Besuch :-))) Aber nur wenn er/sie auch Ahnung davon hat.

: Stimmt das, daß die Vertreter zu einem kommen, anstatt die Proben einfach zu schicken und telefonisch nachzufragen?

Ja das stimmt. Das Futter gibt es auch nicht im Handel und nur über die Vertreter, die in der Regel einmal kommen um das Futter vorzustellen, wie und durch was und warum es sich von anderen Nassfuttern unterscheidet, wie man füttern sollte, welche Zutaten verarbeitet wurden, was nicht enthalten usw. Dies sollte eigentlich ein besonderer Service von der Firma Anifit sein !! Wenn Du Dich dann für das Futter entscheiden solltest, alles abgeklärt ist und Du es ausprobieren willst, dann braucht auch der Vertreter nicht mehr zu kommen. Entweder wird es so gehandhabt, dass Du das Futter immer zum selben Zeitpunkt pünktlich zugeschickt bekommst, oder Du vorher per E-Mail, Telefon oder Fax wieder eine Ration beim Vertreter bestellst und sie dann an Dich geliefert wird.

: Wird man die wieder los, wenn man nicht so begeistert ist, oder sich den Kauf noch überlegen will?

Ja das sollte man, kommt aber auch wieder auf den Vertreter an. Typ A oder Typ B, den ich persönlich bevorzuge *ggg* Du musst einfach klipp und klar bei Deiner Meinung und Deiner Skepsis bleiben und auf Deine Zeit bestehen, damit Du auch überlegen kannst, bevor Du was bestellst oder unterschreibst.

: Ist Anifit teuer?

Auf den ersten Blick: Ja !! Es gibt aber allerdings einiges was man wissen sollte. Also...

Ich habe mal verglichen einen Hersteller von Nassfutter mit dem Namen P*******. Dann nahm ich das Gewicht des Hundes ca. 40 Kg. Laut diesem Hersteller müsste ich pro Tag vom Futter 2.000 Gramm (also 2 Kg) füttern damit mein Hund satt wird und mit Nährstoffen versorgt wird !!

Dann nahm ich Anifit und das Gewicht des Hundes von ca. 40 Kg. Laut diesem Hersteller müsste ich nur 810 Gramm am Tag füttern !!

Und wenn ich mir dann die Preise für die Menge pro Tag ausrechne, dann weiß ich was billiger oder teuer ist.

Dann gibt es noch Hunde mit 20 Kg die mit 400 Gramm pro Tag auskommen und wenn Du dann einen Vertreter Typ B hast, dann wird er Dir vorschlagen die 810 Gramm zu kaufen und Du kommst im Monat viel billiger als mit denn 400 Gramm Dosen, da Du 2 Tage an einer Dose hast.
Das gleiche kann man dann beliebig auf andere Hunde mit verschiedenem Körpergewicht auch ausrechnen.

: Wir probieren im moment Marengo. Finden wir gut, aber man muß ja vergleichen, ne?

Auch gut, aber für mich zuviel Getreide drin. Und vergleichen tu ich auch immer.

Ich persönlich habe nur sehr gute Erfahrungen mit Anifit gemacht und meine Hunde lieben es. Wir füttern es schon seit 1 1/2 Jahren und sind absolut zufrieden. Der Kot ist wenig und fest, kein Durchfall, schönes, glänzendes Fell und Hunde die nicht mehr mäkeln. Ich habs auch ausprobiert und bin aber dabei geblieben, trotz all meiner Skepsis die ich von Anfang an hatte. Auch hatte ich Glück eine supernette Vertreterin zu haben, mit der wir mittlerweile schon ein richtig freundschaftliches Verhältniss aufgebaut haben.

Viel Glück beim ausprobieren und vor allem viel Spass beim Vertreter-Besuch.

Würde mich freuen von Deiner Erfahrung mit ihm/ihr zu hören

Neugiereige Grüße
Tina mit Hundemeute

von Petra(YCH) am 07. April 2003 14:29

Hi Lucy,

ich hatte auch mal eine Monatsration von Anifit bestellt, da sich mein Hund wie verrückt auf das Probedöschen gestürzt hat. Allerdings musste ich dann feststellen, daß er das Futter nicht besonders gut verträgt (hohe Kotmengen und weicher Stuhlgang). Also rief ich den Vertreter an und bat ihn, die restlichen Dosen wieder abzuholen und mir das Geld zurück zu geben. Natürlich war der Herr nicht sonderlich begeistert und meinte, er hätte im Moment viel zu tun und leider keine Zeit, das Futter in den nächsten Tagen abzuholen. Erst als ich ihn mehrmals anrief, weil ich eine Weile nichts mehr von ihm hörte, bequemte er sich und holte die restlichen Dosen wieder bei mir ab und ich bekam auch mein Geld zurück. Der Vertreter sagte übrigens noch zu mir, daß er sich nicht vorstellen könne, daß mein Hund Anifit nicht verträgt. Aber ich hab nun mal einen sehr magenempfindlichen Hund, der zudem allergisch auf Rindfleisch reagiert, was ja in allen Anifit-Sorten enthalten ist. Dies wusste ich allerdings nicht. Ich hatte den Vertreter zwar bei seinem ersten Besuch darauf aufmerksam gemacht, daß mein Hund Rindfleisch nicht verträgt, aber anscheinend hat er es "überhört" :-(. Außerdem stand auch im Prospekt nicht die genaue Zusammensetzung der einzelnen Sorten drin.

Dies sind also meine Erfahrungen mit Anifit bzw. dessen Vertretern. Trotzdem halte ich Anifit für ein recht gutes Futter. Wenn nicht in allen Sorten Rind enthalten wäre, würde ich es wahrscheinlich auch heute noch füttern.

Viele Grüße
Petra

von Lucy(YCH) am 07. April 2003 14:43


dann antworte ich mir mal selber:

Meinem Mann zuliebe werde ich auf den Vertreterbesuch wohl verzichten.

Zumal ich mir über ein Futter meine Meinung selber anhand der Zusammensetzung etc bilden kann. Ich glaube einem Vertreter, der meinem Hund das Himmelsblau in den Napf verspricht, würde ich eh nicht glauben.

Habe auf der HP die Zusammensetzung von Anifit gefunden, aber besonders aufschlußreich fand ich die Deklaration nicht. Wenn die schon tierische Nebenprodukte verwenden, sollten sie doch wenigstens schreiben welche das sind. Und so weiter.

Dann gibt´s also kein Anifit. Gibt genug anderes zum probieren.

Ich hab von Marengo das Probepaket bestellt, damit kommt Lucy eh ne Weile hin. Ist ja nur Ergänzung.

Gruß, und danke für die Antworten,
Lucy

von Franka(YCH) am 27. Mai 2003 11:59

Hallo Petra,

ich hatte das gleiche Problem wie Du mit meinem Hund, hab dann den Tierheilpraktiker angerufen (Empfehlung von meiner Anifit-Beraterin) der hat mir gesagt, ich solle meinem Hund Reis dazu geben erst halb und halb, und dann langsam den Reis reduzieren. Hat Wunderbar geklappt. Stuhlmenge ist jetzt normal und mein Hundi hat keinen flotten Otto mehr. Ich hab ihm allerdings auch noch das Fructosan (genaue Schreibweise weiß ich jetzt nicht) dazugegeben. Momentan gebe ich ihm nur noch Hüttenkäse dazu.

Gruß Franka

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren