Gute deutsche Futtermarken? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Gute deutsche Futtermarken?

von Heidi(YCH) am 10. April 2003 11:34

Hallo Attila,

ich habe mal die Zusammensetzung von Agilo kopiert:

Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Vitaminvormischung, L-Lysin, DL-Methionin

Rohprotein 25%
Rohfett 12%
Rofaser 3%
Rohasche 7%
Methionin 0.5%


Die Deklaration ist mehr als dürftig.Auf meine Anfrage worum es sich bei dem Getreide, pflanzlichen Nebenerzeugnissen, Fleisch, tierischen Nebenerzeugnissen, Fischnebenerzeugnisse handelt, bekam ich zur Antwort "Firmengeheimnis".

Daraus erschließt sich für mich, daß es sich zum Teil um nicht deklarierte Füllstoffe handelt. Wenn Du genauere Informationen hast, lasse ich mich gerne davon überzeugen.

Fleisch ist ein Proteinträger. Protein ist ein wichtiger Nährstoff, Baustein für den Körper. Eine hochwertige Fleischqualität in ausreichender Menge ist enorm wichtig für Hunde. Wichtig ist dabei die Menge und die Qualität. Es sollte sich um leichtverdauliche Eiweißquellen, wie z.B. Muskelfleisch handeln.

Ich sehe die Sache mit dem Vitamin K3 anders. In menschlichen Lebensmitteln ist es verboten. Es wurden Tests durchgeführt, die dazu geführt haben. Diese Tests wurden wohl kaum an Menschen durchgeführt. Eher doch wohl an Tieren. Die Menge in Josera Hundefutter ist so hoch wie in kaum einem anderen Hundefutter. Im Sport sogar 7 mg pro KG.

Ob jemand amerikanische Produkte ablehnt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen. So lange ich kein gleichwertiges deutsches Produkt finde, würde ich meinen Hund für etwas bestrafen wofür er nichts kann. Er hat George W. Bush nicht gewählt und kann auch nichts für den Krieg.

Gruß

Heidi


von Attila(YCH) am 10. April 2003 12:41

Hallo Heidi,

der Josera-Prospekt gab immer ganz guten Aufschluß über die Zusammensetzung der einzelnen Futtersorten. Der Fleischanteil erschien mir, zumindest bei den Sorten für aktive Hunde, recht beachtlich. Der Prospekt ist aber nicht mehr aktuell, ich fiebere schon dem neuen entgegen, denn Josera hat sein gesamtes Futterprogramm umgestellt; u. a. wurde ein neues Futter für Junghunde auf den Markt gebracht, das bisher fehlte, eine proteinarme Sorte für ältere Hunde und eine weitere für sensible Hunde. Und: Soweit ich bisher den Überblick habe, sind sämtliche Futtersorten jetzt frei von K3! Ich hoffe, daß ich mit den neuen Sorten genauso gut fahren werde wie bisher. Wenn jetzt auch noch K3 entfernt wurde, das immerhin mit Skepsis zu betrachten ist, wüßte ich nicht, was gegen Josera zu sagen wäre. Ich bin noch mit keinem Futter so gut zurechtgekommen.

Gruß, Attila

von Heidi(YCH) am 10. April 2003 12:42

Hallo Attila,

wäre schön, wenn sie das Vitamin K3 herausnehmen würden. Sicher ein Pluspunkt.

Gruß

Heidi

von Michaela(YCH) am 10. April 2003 14:03

Hallo Heidi!
Das ist dann vielleicht nicht so gut rüber gekommen. Ich bin allen Trockenfuttersorten gegenüber sehr skeptisch. Bei Josera bezog meine Aussage sich auf deren Homepage, die einen guten Eindruck macht.

Viele Grüße
Michaela

von Ueli(YCH) am 11. April 2003 13:58

Hallo Minni
na gut, etwas spät, aber lieber so als gar nie, hmm?

Mein Hund wird auch mit Marengo Premium gefüttert und an 2 Tagen pro Woche mit Marengo Country plus Fleisch etc. Rindfleisch gebe ich roh zum Country und weiche das Ganze etwas ein, Schweine- und Hühnerfleisch koche ich vorher in Bouillon, mit Sud ins Country und einweichen.
Zum stumpfen Fell / Schuppen: wir hatten sehr trockene Luft in letzter Zeit, drinnen die Heizung, draussen Kalt und Trocken. So kann auch die Haut vom Hund etwas trockener sein. Diverse Kissen, Decken oder Ueberzüge für Hunde sind synthetisch. Durch die Heizung laden die sich gerne statisch auf das kann auch Einfluss haben. Bodenheizung kann ebenfalls zu Irritationen führen. Im Frühling wird oft Unterwolle abgestossen, diese nehmen wir beim striegeln, kämmen etc. heraus. Ein Wechsel bei den Utensilien, kann da auch Abhilfe leisten. Viele der Striegel, Kämme etc. reizen die Haut empfindlich bis hin zu kleinen, feinen Schnittchen. Gegen Schuppen/stumpfes Fell kann man Nachtkerzenöl (1oo% Naturrein) ins Premium tröpfeln oder etwas günstiger ein Oel das aus hochwertigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht. Oft reicht 1/2 bis l Kaffeelöffel pro Ration und die Sorgen verschwinden, etwas Geduld ist jedoch nötig. Es kann durchaus sein, dass der Hund etwas mehr gutes Fett benötigt. Hündinnen benötigen oft vor, während oder nach der Läufigkeit mehr ungesättigte Fettsäuren.
4 maliges Kot absetzen: kann auch eine "Markierung" sein, viele Rüden setzen ihren Kot portionenweise ab, um ihre Presenz zu verdeutlichen. Bei der Kotmenge sollte man die "zusammen gezählte" Menge pro Tag beurteilen. Zudem kann es sein, dass Hund (wie Mensch) durch Bewegung mehr muss. Ein Jähriger Hund kann zudem noch so "quirlig" sein, dass er mehr absetzt, was mit zunehmendem Alter abnimmt. Vielleicht helfen da rohe Rindsknochen, da das Tier evt. auch etwas mehr "Rohasche" braucht, zudem hat der Hund noch eine tolle Beschäftigung.
Futtermenge: wenn er viel Bewegung hat, braucht er auch mehr Futter. Die Angaben vom Premium sind für den Durchschnitt berechnet. Man kann das vergleichen mit, dass ein Bauarbeiter auch mehr braucht, als ein "Büromensch".
Knabbern an Holz: hat meiner in dem Alter auch immer gemacht, vorallem wenn ich mit anderen Leuten sprach und es im langweilig wurde. Vom Moment an, wo ich Knochen gab, war dies vorbei. Man soll aber aufpassen, dass es nicht zuviel Knochen gibt. "Saubere" Kauartikel kann man natürlich auch geben, bloss muss man dann die Proteine wieder berücksichtigen. Beim Countrytag ist dies dann kein Problem.
Gras/Blätter fressen: Gras frisst meiner heute noch ab und zu, das stört mich nicht. Bei Blättern wäre ich vorsichtig und würde dies mit Nein unterbinden, viele Blätter sind giftig, was ja nicht so toll ist. Auch die Fresserei von Koten (aller Art)überhaupt das Aufnehmen von X-welchen Dingen würde ich erzieherisch unterbinden, man weiss ja nie was da drin ist!
Ich gebe Marengo aus Ueberzeugung in den Napf und mit der Sicherheit, dass da keine unnatürlichen Stoffe drin sind. Dass es nicht für jeden Einzel-Hund abgestimmt ist finde ich normal und helfe mal nach, wenn es notwendig ist. Ich glaube auch, dass dies bei jedem anderen qualitativ gutem Futter genauso ist und beim barfen muss ich auch erst herausfinden, was mein Tier braucht, verträgt etc. Bloss muss ich mir dann wohl selber die Schuld geben, grins. Bin aber nicht gegen das barfen, jeder nach seinem Willen, oder?
Hoffe, dass ich noch etwas helfen konnte und wünsche ein schönes Weekend Ueli

von Minni(YCH) am 12. April 2003 16:50

: Hallo Minni
: na gut, etwas spät, aber lieber so als gar nie, hmm?

+++ Aber dafür echt ausführlich, danke!

Die Tipps für die Zubereitung Country/Fleisch helfen mir wirklich weiter - das mit einmal Country und einmal Fleisch pur sagt mir persönlich nämlich nicht so zu.

Das die Schuppen auch durch den Fellwechsel kommen können, hab ich auch schon in Erwägung gezogen - ich habe ihn nach dem letzten Strandausflug noch mal gründlich gebürstet (erstmal Wasser, dann Strandsand - er war gut "paniert"...) - JETZT sind erstmal alle Schuppen raus.
Mal sehen, ich gebe jetzt auch etwas Öl übers TroFu.

Das mit den 4 "Haufen" am Tag scheint auch so ungewöhnlich nicht zu sein,jedenfalls habe ich inzwischen noch mehr Leute getroffen,deren Hund so oft macht

Futtermenge habe ich sowieso immer mehr so nach "Auge" zugeteilt, aber man muss sich ja an irgendwas orientieren, deshalb hab ich mal nachgewogen.

Holz- und Grasfresserei scheint ja auch weit verbreitet zu sein, aber den Tipp mit den Knochen werde ich mal probieren.

Sonstigen "Müll" reinzufressen verbiete ich ihm natürlich - Kot interessiert ihn höchstens Kaninchenkötel oder Pferdeäpfel...

Auch ich würde eigentlich gerne bei Marengo bleiben - da ich aber noch nicht ganz sicher bin, ob es das wirklich optimale für meinen Hund ist, bin ich immer auf der Suche nach weiteren "Hundefutterinfos".
Leider habe ich noch nichts wirklich überzeugendes gefunden, und ein Wechsel käme wirklich erst bei absoluter Überzeugung in Frage - zum "Rumprobieren" ist mir mein Hund zu schade...

LG,
Minni

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zurechtweisungen

    Hallo Verena, : versuch doch mal in einer der harmloseren Zurechtweis- Reaktion nicht nur "alles ...

  • Bitte nur ernst gemeinte Antworten !

    Hallo Bianca, : kann sein, dass ich jetzt gelüncht werde, aber sind Spitze nicht falsch und ...

  • Erste Erfolge

    Hallo Iris, mein Benny ist 10 Monate und wir clickern seit ca. 10. 08. 02 richtig (war da auf einem ...

  • Neuer Wind im SV !

    Hallo Züchter, sicherlich wird es das weiterhin, schließlich ist das Amt des Bundeszuchtwartes nur ...

  • . 5 Wochen selbstgekocht .

    : : Hallo Marlene, hab mal wieder alles durcheinandergebracht, es ging um die Untersuchung der ...

  • Mein Hund soll weg, Bitte um Hilfe!

    Hallo ihr lieben Hundefreunde! Nochmal recht herzlichen dank für eure Hilfen und Anregungen. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.296.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren