Wie bekomme ich Paiere für meinen Hund :: Hundegeschichten

Wie bekomme ich Paiere für meinen Hund

von Mary-Anne am 12. Februar 2010 22:15
Hallo
Wir sind seit einem Jahr Besitzer von 2 Yorkie´s, die Abstammungsurkunden und Dokumente sind uns von den Vorbesitzern nicht ausgehändigt worden, lt. Aussage würden sie diese nicht mehr finden. Wo kann man sich hinwenden um zu erfahren ob sie Reinrassig sind und wie kann man im Nachhinein Papiere beantragen?
Würden uns über Zuschriften, Ratschläge und Informationen sehr freuen

von Frieda am 12. Februar 2010 23:36
Huhu,

wenn ihr den vollständigen Namen wisst und den Züchter, von dem die Hunde stammen sollte sich schon etwas nachvollziehen lassen.
Man kann auch mal beim VDH nachfragen, vielleicht können die euch weiter helfen.
Aber mal nur so ne kleine Frage: Warum ist das euch wichtig?
Erfreut euch an den Hunden und gut ist. Aber naja so Ahnenforschung kann ja auch interessant sein.

LG Frieda

Wie bekomme ich Papiere für meinen Hund

von Mary-Anne am 13. Februar 2010 07:33
Danke für den Tip ja es ist auch ein wenig neugier und Ahnenforschung.
Meine 2 Lieblinge hatten bei den Vorbesitzern kein schönes Leben, sie sind für jede Streicheleinheit dankbar, sie waren zu Anfang sehr ängstlich haben sich geduckt, nur mit viel Liebe und geduld haben sie sich zu 2 verspielten Knuddelmonstern entwickelt.
Mein Mann und ich haben schon unsere Schichten so gelegt das sie nicht länger als ein paar Minuten alleine sind, es ist immer einer da.
Manchmal nehme ich sie auch mit auf Arbeit, da ich in einem Altenheim Arbeite kann ich das, sie freuen sich dann immer wenn sie da mitdürfen. Auch die Bewohner freuen sich vorallem wenn sie ihre Namen rufen und sie schlaxig auf sie zu rennen.
Zu anfang hatten sie viel Angst sie saßen nur in einer Ecke man musste sie auch raustragen zum Gassi gehen.
Sie ist ein Mittel großer Yorkie Schwarz/Braun und er ist ein Mittelgroßer Bewer Schimmel.
Sobald ich mal ein bild das nicht nur teile von ihnen zeigt habe und auch nicht verwackelt ist schick ich eines aber sie sind sehr schnell.
LG
Mary

von Liesel am 15. Februar 2010 13:55
Hallo!!!

Wenn deine Hunde in einem der zahlreichen Zuchtverbände des VDH gezüchtet wurden, sind sie irgendwie gekennzeichnet durch Chip oder Tätowierung. In diesem Fall kannst du bei den Zuchtbuchämtern der jeweiligen Zuchtverbände anfragen und wenn du positive Auskunft erhältst, eine Ahnentafel-Zweitschrift beantragen. Die kostet beim Schäferhundeverein 20 Euro, bei den Yorkies weiß ich es nicht.

Wichtig ist: allein im VDH gibt es mehrere Zuchtvereine, die sich dieser Rasse angenommen haben, du musst bei allen fragen! Der KfT (Klub für Terrier) zum Beispiel betreut die meisten Terrier, dann gibt es zwei Vereine für Kleinhunderassen, und einen extra Yorkie-Rassezuchtverein ebenfalls.

Außer dem VDH gibt es noch andere Zuchtverbände, denen Rassezuchtvereine angegliedert sind, und einige unabhängige Rassezuchtvereine. Manche von denen agieren nicht besonders seriös, die Ahnen die in deren Ahnentafeln stehen sind teilweise ein Produkt künstlerischer Kreativität und Freiheit. Versuchen kann man es da natürlich auch, aber bei solchen Vereinen weiß man nie, ob sie nicht dadurch Mitglieder ködern wollen, dass sie einen positiven Bescheid geben und irgendwelche Fantasieabstammungen auf Büttenpapier drucken.

LG, Liesel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.251.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 325, Beiträge: 2.019.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren