Besuch eines DSH-Vereines lang :: Hundegeschichten

Besuch eines DSH-Vereines lang

von Gaby(YCH) am 05. Juni 2000 10:22

Hallo!

Am letzten Donnerstag fand in der Nachbargemeinde eine Vorführung des dortigen DSH-Verein statt. Wir waren sehr neugierig, wie denn die dortigen Hunde arbeiten, nahmen unseren Rottweiler Arco und fuhren hin.
Als wir zum Hundeplatz kamen, wollten wir uns einen Platz am Rande des Übungsgeländes suchen, um in Ruhe zusehen zu können ohne jemanden zu behindern. Wir waren noch gar nicht richtig da, da wurden wir schon unfreundlich empfangen und des Platzes verwiesen, wir würden mit unserem Hund die Vorführung stören. Schließlich würde man auch SchH III vorführen. Wir sollten den Hund im Auto lassen oder weiter weg anbinden. Ich war so sauer, daß ich am liebsten wieder gefahren wäre! Aber dann dachten wir uns, jetzt erst recht.
Wir gingen zu einer Gruppe Zuschauer, ließen unseren Hund sich etwas abseits im „Platz" ablegen und schauten nun der Vorführung zu. Arco blieb die ganze Zeit ruhig liegen und blickte nur aufmerksam zu den anderen Hunden hin. Es kam kein einziges Wuff von ihm, er versuchte auch nicht aufzustehen. Die Vorführhunde beachteten ihn überhaupt nicht.

Die vorgeführten Hunde arbeiteten sehr konzentriert und soweit ich es beurteilen konnte, auch freudig mit. Der Sprecher erläuterte die Vorführung und betonte immer wieder, daß ein ausgebildeter Hund nur auf den Figuranten einen Angriff starten würde, niemals auf unbeteiligte Passanten. Zum Beweis ging ein Vereinsmitglied mit seinem ca. 2-jährigen Söhnchen auf dem Arm, während der SchH III - Vorführung auf dem Platz herum und stellte sich auch neben den Figuranten, der von dem Hund verbellt wurde.
Der Verein legte großen Wert darauf zu zeigen, daß die ganze Kampfhunddiskussion Quatsch ist.

Nach der Vorführung gingen wir, Arco lief an der Leine artig bei Fuß, einmal durch das Gelände . Da sprach uns einer der Vorführer an und fragte uns nach unserem Hund aus. Auch fragte er, auf welchem Hundeplatz unser Hund es gelernt hätte sich so ruhig und gelassen zu bewegen. Ich hatte das Gefühl er glaubte uns nicht, daß wir mit dem nun einjährigen Arco noch nie auf einem Hundeplatz waren.

Mir ist bei diesem Verein sehr negativ aufgefallen, daß die Hunde sich außerhalb des Platzes kaum bändigen ließen. Das Kommando „Fuß" war ihnen da total egal. Eingesperrt in winzige PKW-Anhänger (in einem waren vier!! Hunde) gebärdeten sie sich wie rasend, als wir vorbeigingen.
Warum läßt man die Tiere stundenlang eingesperrt in Boxen, worin sie nicht mal stehen oder sitzen können? Auch ein richtiges Liegen ist unmöglich, da die Boxen nicht mal so lang wie ein Hund sind.

Ich fand es zwar gut, daß sich auf den SH-Plätzen endlich was tut, aber der Prozess geht noch sehr schleppend voran. Viele der armen Sporthunde, die wir dort gesehen haben, kennen doch nichts weiter als ihren Zwinger, die Transportbox und den Hundeplatz. Da ich einige der dortigen Hundeführer kenne, weiß ich, wie sie ihre Hunde halten.
Trotzdem hoffe ich immer, daß bald ein Umdenken erfolgt, damit auch das Sportgerät Hund immer mehr aus der Mode kommt. Damit Ihr mich nicht falsch versteht, ich habe absolut nichts gegen den Hundesport. Nur was dagegen, wie diese armen Kreaturen von einigen Schäferhundlern behandelt werden.

Viel Grüße

Gaby

von Andrea(YCH) am 05. Juni 2000 11:55

: Hallo Gaby!
: Mir ist bei diesem Verein sehr negativ aufgefallen, daß die Hunde sich außerhalb des Platzes kaum bändigen ließen. Das Kommando „Fuß" war ihnen da total egal.
::Wir machen auch Hundesport. Ich verlange von meinen Hunden auf dem Platz beim Kommando "Fuß", Konzentration. Wenn ich jetzt außerhalb des Platzes dieses Kommando verwende und von dem Hund keine Konzentration verlange, bringe ich ihn nur durcheinander. Generell haben Unterordnungskommandos meiner Meinung nach nichts im privaten Bereich zu suchen, so lange ich nicht erwarte, daß sie korrekt (genau wie bei der Arbeit auf dem Platz) ausgeführt werden. Privat heißt es z.B. bei meinen Hunden, wenn ich sie dicht bei mir haben will, "Ran hier"; oder wenn sie mir zu Hause nicht vor den Füßen rumwuseln sollen, "Geht auf Eure Plätze". Wenn ich Platz sagen würde, dürfte ich nicht dulden, daß sie von selbst aufstehen und rumlaufen. Außerdem denke ich, daß jeder Hund nach getaner Arbeit Ruhe haben sollte und nicht noch weitere Kommandos. Wenn Du von der Arbeit/Schule kommst, brauchst Du doch auch Freizeit. Hier ist es nicht anders.
:Eingesperrt in winzige PKW-Anhänger (in einem waren vier!! Hunde) gebärdeten sie sich wie rasend, als wir vorbeigingen.
:confused smileyo winzig sind die Hänger nicht! Wir haben einen 3-Box-Hänger. Unser DSH (Übergröße) kann sich dort bequem hinlegen. Zudem sind die Hänger (sofern es sich nicht um Eigenbau handelt) Thermo-Hänger, teilweise mit elektrischer Lüftung und Thermostat, so daß es dort im Sommer wesentlich kühler ist als z. B. im Kofferraum des Autos (z. B. von WT). Laß Dir doch so einen Hänger mal von innen zeigen. Ich glaube, Du wirst überrascht sein.
: Warum läßt man die Tiere stundenlang eingesperrt in Boxen, worin sie nicht mal stehen oder sitzen können? Auch ein richtiges Liegen ist unmöglich, da die Boxen nicht mal so lang wie ein Hund sind.
:: Siehe oben.
:
: Ich fand es zwar gut, daß sich auf den SH-Plätzen endlich was tut, aber der Prozess geht noch sehr schleppend voran. Viele der armen Sporthunde, die wir dort gesehen haben, kennen doch nichts weiter als ihren Zwinger, die Transportbox und den Hundeplatz. Da ich einige der dortigen Hundeführer kenne, weiß ich, wie sie ihre Hunde halten.
: Trotzdem hoffe ich immer, daß bald ein Umdenken erfolgt, damit auch das Sportgerät Hund immer mehr aus der Mode kommt. Damit Ihr mich nicht falsch versteht, ich habe absolut nichts gegen den Hundesport. Nur was dagegen, wie diese armen Kreaturen von einigen Schäferhundlern behandelt werden.
::Ich denke, schwarze Schafe, findest Du überall.
:
: Viel Grüße
:
: Andrea

von Susanne(YCH) am 05. Juni 2000 17:21

Hallo Gabysmiling smiley
Mir ist das auch schon aufgefallen und als ich einmal mit einem "Trainer" sprach, kam generell raus: Der Hund (bevorzugt DSH)
hat zu Hause im Zwinger zu sein, auf dem Platz zu arbeiten (alles andere "schadet" dem "Trieb" und ab und zu kann man ja auch mit ihm spazieren gehen. In der Stadt beim Einkaufen gehen hat er überhaupt nichts verloren, da soll er lieber im Auto in der Box bleiben!
Auch als ich an den Wagen vorbei ging, war die Hölle los, die Autos wackelten als ob sie bald explodieren würden.
Meine Irischen Wolfshunde schauen interessiert aus dem Auto wenn ein anderer Hund vorbei geht oder falls er ZU nahe kommt, wird bloss leicht gebrummelt.
Ich glaube wenn ich dem Trainer gesagt hätte, dass unsere Süsse auch bei uns im Bett schläft, beide Wuffis sowieso auf der Couch im Wohnzimmer, wäre er glatt tot umgefallensmiling smiley))
Aber ich habe ja auch nur "minderwertige", weil keine "Sporthunde" smiling smiley))

Ich gratuliere Dir zu einem so tollen Rotti! Ich mag diese Rasse auch unheimlich gerne.
Liebe Grüsse, Susanne

von Bettina(YCH) am 05. Juni 2000 17:55

Hi Gaby,
warst Du schon mal bei einer DSH-Ausstellung? Da hättest Du uns mit Aischa sehen können wie wir uns kaputtgelacht habe über die Vorführmethoden. Die völlig erschöpften Leute mit Ihren Spielsachen die um den Ring rennen um ihre Hunde aufmerksam zu machen? Mir tut es persönlich sehr leid, das der DSH auf diese Art und Weise bewertet wird. Ich sage Dir, das ist richtig Schwerstarbeit für die Hundezüchter. Ich glaube meine Aischa macht auch ohne diesen Klimbim eine fervorragende Figur und eine Schutzhundprüfung brauchen wir acuh nicht. Sie wird mich beschützen falls mich jemand angreift - da bin ich mir ganz sicher - obwohl wir "nur" die Hundeschule gemacht haben. Mein Hund gehorcht jedenfalls auch außerhalb des Hundeplatzes (sie kennt allerdings nur den Übungsplatz der Hundeschule) und was mir wichtig ist: Ich kann sie überall mitnehmen. Manchmal wird sie im Restaurant erst bemerkt wenn wir aufstehen und rausgehen - das ist Hundeerziehung.Dir geht es mit Deinem Rottie bestimmt ähnlich.
Herzliche Grüße
Bettina

von Heike(YCH) am 05. Juni 2000 19:57

hallo Gabi

die gleichen Erfahrungen hab ich auch schon gemacht.
Du hast ja so recht, ich finde es auch furchtbar, dieses "Krieg" spielen auf den (Schäferhund)-Plätzen.Sitz, Platz, Steh,Fass, Fuß, Hand.. und was es nicht alles gibt... Man merkt ja schon an der Sprache dieser "Hundesportler", das die wohl ein ziemliches Problem haben(mit was auch immer). Ähnlich wie Jäger, die haben auch so eine Verschleierungssprache, warum können die nicht einfach einen Hund halten, ihn ein paar Grundregeln beibringen, was man darf und was nicht, und ansonsten ein schönes Leben zu zweit führen? Einfach so wie man mit einem Freund halt auch umgeht?
Was entgeht diesen Menschen. Sie werden es wohl nie erfahren.
Schade um die (meist)Schäferhundartigen, sie haben so viel mehr zu bieten.
Grüße Heike

von Gaby(YCH) am 06. Juni 2000 06:21

Hallo Susanna!

Tja so ist das eben mit den "minderwertigen" Hunden. Die kann man immer überall mit hinnehmen. Unsere Hunde sind immer dabei, egal ob es ein Stadtbummel, ein Besuch im Freizeitpark mit unseren Söhnen (ich suche mir aber Zeiten aus, wo der Besucherandrang nicht so groß ist) oder ein Ausflug ins Gebirge ist. Ich brauche keinen Hund den ich nur auf dem Hundeplatz beschäftige und sonst nur im Zwinger habe.

Ich stelle mir gerade vor, wie Du an der Leine hängen würdest, wenn sich Deine Riesen so gebärden würden wie diese Schäferhunde. (grins) Ich mag DSH sehr, mein Mann auch, aber es ist schade was einige "Sportsleute" aus diesen Hunden machen. Ich hoffe aber immer noch, daß ein Umdenken erfolgt. Hier im Forum trifft man zum Glück auch auf sehr vernünftige DSH-Freunde.

Viele liebe Grüße


Gaby

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Verminex, wie es wirken soll

    : Hallo Gaby, besten Dank. Werde dann mal zwei Fläschen ordern. Noch zwei Fragen: orderst du direkt ...

  • Vitamin K3/K1 - Mithilfe ist gefragt

    Grüß Dich C. S., ich habe von Herrn Felix Becker, Solid Gold Europa, die schriftliche Auskunft, das ...

  • Hybriden.....?????

    Liebe Elke ... ... kann auch sein, daß das ein Malamute oder ein Malamute- Mix war, die werden auch ...

  • Fährten-Anfänger

    Salü, : Dann Mit einer langgezogenen Handbewegung in Laufrichtung auf den Boden zeigen äähm, ...

  • Kläffende Hunde - keifende Nachbarn

    Hallo Jettie Du hast recht, unsere Hunde melden auch, wenn jemand direkt zu uns möchte und unser ...

  • Hilfe Wurfkette

    Hallo Tanja Vielen dank, für die genaue Anleitung, ich werde es ausprobieren denn das hört sich von ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 325, Beiträge: 2.019.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren