Besuch eines DSH-Vereines lang :: Hundegeschichten

Besuch eines DSH-Vereines lang

von Marion(YCH) am 06. Juni 2000 16:00

: Vorführung eines DSH-Verein
Hallo Gaby,
habe Deinen Bericht mit Interesse verfolgt. War selber 2 1/2 J. im SV. Die "alten Hundler" sind noch von vorvorgestern. Konnten nicht glauben, daß man einen Hund auch in der Wohnung halten kann und der sich dort ganz anders verhält, als auf dem Hundeplatz. Als dann mal welche bei uns waren (deren DSH waren immer im Zwinger und nie in der Wohnung) und unser Charly mit dem Kopf seine Hand hochwarf (Zeichen für: "Komm,streichel mich doch mal"!), rief er: Hilfe, der Hund will mich wohl beißen. Man, was haben wir alle gelacht.
: wurden unfreundlich empfangen und des Platzes verwiesen, wir würden mit unserem Hund die Vorführung stören.
Mach Dir daraus bloß nichts. Es gibt auch andere DSH-Hundeplätze, auf denen es freundlich zugeht. Auf meinem alten wurden auch andere Hunde geduldet (leider nicht beim Übungswart, als solcher sollte ich mir nämlich einen DSH anschaffen, weshalb ich u.a. den Verein verließ).
: Die vorgeführten Hunde arbeiteten sehr konzentriert und auch freudig mit.
Das stimmt, je nach Motivation hat ein Hund sehr viel Spaß, ob Unterordnung, SH oder Fährte oder, wie bei mir/uns, beim AGILITY.
: Arco lief an der Leine artig bei Fuß
Leider können sich viele DSH'ler nicht vorstellen, daß man auch ohne Hundeplatz auskommt, aber es geht, wenn man die Zeit,Kraft,Erfahrung und den Mut dafür hat. - Toll, daß Ihr es geschafft habt.
: Außerhalb gebärdeten sie sich wie rasend
Aus eben diesem Grund gehen wir nur dort hin, wo wir mit unserem Hund hin können. Manchmal muß er sicherlich auch im Auto bleiben, wir haben extra einen Kombi angeschafft und den Kofferraum entsprechend umbauen lassen (ein Gitter mit abschließbarer Tür), damit er genug Platz hat und sich bewegen kann, wir aber auch mal die Heckklappe offen stehen lassen können und niemand anderes in/ans Auto kommt.

Sicher kann man auch außerhalb die normalen Kommandos benutzen; leider wird im SV jedoch immer das HARTE KOMMANDO gegeben; ich habe umdenken gelernt und komme seit dem mit meinem Mix noch viel besser aus/klar, er ist ja auch gar nicht schwierig, will halt nur beschäftigt werden, darum Agility.
Viele Grüße

Marion & Charly

von Inge(YCH) am 06. Juni 2000 23:12

: ::Hast Du recht und aufregen sollte man sich auch nicht. Wenn ich aber sehe, daß durch den Rassestandard beim DSH (sprich Karpfenrücken) Krankheiten begünstigt werden (mein Rüde hat mit 5 Jahren einen Bandscheibenvorfall trotz HD-Freiheit), kriege ich eine Krise.


Hallo Andrea,

laut Rassestandard des Dt. Schäferhundes wird ein GERADER Rücken mit LEICHT abfallender Kruppe verlangt! Gut nachzulesen in der Sonderausgabe der SV-Zeitung zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. Leider sieht die Wirklichkeit ganz anders aus. Am Standard liegt's also nicht, eher an seiner Auslegung. Übrigens kann man gerade im o.g. Heft durch den Foto-Vergleich der Jahressieger von 1899 bis 1999 die Entwicklung vom leichtgebauten, fast quadratischen Hund bis zum heutigen schweren, längsgebauten Hund mit "Fließheck" verfolgen. Die DSH-Züchter sollten sich einmal fragen, warum der Malinois im Diensthunde- und Sporthundewesen dem DSH zunehmend den Rang abläuft. Ob es wohl auch daran liegt, daß der Malinois dem ursprünglichen Dt. Schäferhund sehr stark gleicht???

Zum Ausstellungswesen: wieso DÜRFEN eigentlich irgendwelche Personen außerhalb des Rings mitlaufen und die Hunde aufmerksam machen? Bei unseren Ausstellungen (Dalmatiner) ist das als "Double-Handling" streng verboten!

Gruß Inge

von Heike(YCH) am 07. Juni 2000 01:02

Hallo Andrea,

Dein DSH hatte einen Bandscheibenvorfall? Wie wurde der behandelt?
Wurde er operiert, wenn ja wo?

Grüße Heike

von Andrea(YCH) am 07. Juni 2000 06:11

: Hallo Heike,
:
: unser DSH brach beim Spazierengehen schreiend zusammen und konnte die Hinterläufe nicht mehr bewegen. Der tierärztlichen Notdienst (als wir nach einer Stunde Fahrerei da waren - die Notdienstpraxis war nicht besetzt - konnte er zumindest die Hinterläufe wieder bewegen) diagnostizierte einen Bandscheibenvorfall. Man kann die Abstände zwischen den betroffenen Wirbel sehr deutlich fühlen. Er bekam zwei Spritzen und Tabletten (Atridog, werden auch bei Teckellähme gegeben). Nach den Tabletten bekam er von unseren TA noch einen Vitamin-B-Komplex (jeden Tag 5 ml- 20 Tage lang). Mittlerweile zeigt er nur noch bei feuchtem kalten Wetter auf, daß da mal was war, dann bekommt er noch mal die Tabletten. Ansonsten tobt er mir den beiden anderen wie 'ne Wildsau. Ich will ihm das auch nicht nehmen, obwohl mein TA gesagt hat, daß das jeder Zeit wieder vorkommen kann, aber bis dahin soll der Hund ganz normal weiterleben. Man kann ihm ja nicht alles nehmen. Operieren möchte ich ihn nicht, ist wohl auch noch nicht notwendig. Auf dem Hundeplatz mache ich weiter mit ihm Unterordnung, wobei Hürde und Kletterwand tabu sind. Im Schutzdienst darf er auch noch tätig sein, die Helfer wissen Bescheid und belasten seine Hinterhand nicht (kein Treiben; der Helfer geht mit dem Beißarm weit herunter, so daß der Hund nicht springen braucht). Bisher kommt der Hund damit gut klar. Ich bin aber am überlegen, ob ich nicht noch homöopathisch unterstütze (H.-G. Wolf). Bei seinen Analdrüsen scheint das sehr gut anzuschlagen.

Viele Grüße, Andrea

von Andrea(YCH) am 07. Juni 2000 06:15

Hallo Inge,
: Zum Ausstellungswesen: wieso DÜRFEN eigentlich irgendwelche Personen außerhalb des Rings mitlaufen und die Hunde aufmerksam machen? Bei unseren Ausstellungen (Dalmatiner) ist das als "Double-Handling" streng verboten!
:: Frag mich nicht! Ich habe bisher eine Ausstellung als Zuschauer gesehen und das hat mir gereicht. Einfach affig! Vielleicht sind hier im Forum ja ein paar "Schau-Leute", die uns aufklären könnten.
:: Viele Grüße, Andrea

von erika(YCH) am 07. Juni 2000 12:48

Hallo Andrea
Ich gehöre nicht zu den "Schauleuten". Ich bin nur leider gezwungen eine Austellung zu machen wennich einen Hund anköhren will. Bei den DSH ist es so üblich, dass der Hundebesitzer um den Ring läuft und den Hund ruft um seine Aufmerksammkeit zu erlangen. Die Hunde müssen im Ring ziehen wie die Stiere so gehen sie dann mit dem sogenannten Fliessheck. Wenn sie nämlich normal gehen ist der Rücken meistens gerade. In meinen Augen ein absoluter Affenzirkus und ich komme mir saublöd vor wenn ich ausstellen muss, aber es muss halt manchmal sein.
Liebe Grüsse
erika, Lars und Eika (die nächstes Jahr den Mist auch durchmachen muss. Dabei weiss ich ja dass sie die schönste und süsseste von allen ist :-))

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.305.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 325, Beiträge: 2.019.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren