DSH im Winter bürsten? :: Hundepflege Tipps & Tricks

DSH im Winter bürsten?

von Jonas(YCH) am 15. November 2000 07:56

Hallo,
hab da mal ne Frage.Wenn ich meine DSH Hündin jetzt bürste,ist der Striegel voller Unterwolle.Man hat den Eindruck,man könnte unendlich weitermachen,bis der Hund nackt ist.
Nun sagte mir kürzlich ein anderer Schäferhundbesitzer,dass man um Gottes Willen einen DSH im Herbst Winter nicht bürsten darf,da man sonst das ganze Winterfell mit wegbürstet.
Stimmt das? Wie haltet das ihr mit euren Hunden?
Vielen Dank schon mal,
Jonas

von Katja + Indy(YCH) am 15. November 2000 10:17

Hallo Jonas!

Entschuldige, aber: So ein Blödsinn, was der Mann erzählt hat! Was Du jetzt ausbürstest ist das Sommerfell. Das sollte man ausbürsten, weil es a) den Hund juckt, das lose Fell noch hängen zu haben b) es einfacher ist, die Bude sauber zu halten, wenn di eHaar in der Bürste und nicht auf dem Boden landen und c) sieht es auch besser aus, als wenn man so einen halbabgepelzten Hund neben sich hat ;-)
Also: Das Winterfell wächst jetzt nach und schiebt quasi das Sommerfell raus. Es ist praktisch unmöglich, das Fell "auszubürsten", das jetzt nachwächst (sonst hätten wir auch alle schon eine Glatze).

Fusselgrüße,

Katja

von heidrun+C(YCH) am 15. November 2000 11:32

Hallo Jonas!

Wie Katja schon sagte: da hat Dir jemand einen ganz schönen Blödsinn erzählt... ;-)

Meine Schäferhündin "fusselt" z.Z. auch so sehr, dass man denken könnte, sie stünde demnächst nackt da :-)
Wenn ich sie aber nicht regelmässig bürste (also eigentlich täglich), fängt sie an, sich zu jucken, das Fell verliert sie trotzdem und ich habe Haarberge in der ganzen Wohnung/im Büro.
Und da ich nicht 5x täglich staubsaugen will und die Bürsterei dem Hund guttut, wird fleissig (draussen) gebürstet - und die Süsse hat noch keinen Winter frieren müssen yawning smiley)

Bei in der Wohnung gehaltenen Hunden fällt der Fellwechsel auch nicht ganz so heftig aus, da diese Hunde das ganze Jahr über latent am Fusseln sind und den enormen Winterpelz, den sich ein Zwingerhund z.B. zulegen muss, "brauchen" und bekommen sie ja auch nicht. Aber auch Wohnungshundefell wird im Winter "pelziger".

So oder so: der Fellwechsel im Herbst/Frühjahr wird dem Hund durch regelmässiges Bürsten erleichtert, das könntest Du dem "Schäferhundefachmann" evtl. bei Gelegenheit mal zustecken ;-)

Viele Grüsse - heidrun+C

von Carla(YCH) am 15. November 2000 16:58

d) wenn es nicht ausgebürstet wird, beginnt ein Zersetzungsprozeß und der hund fängt an zu riechen (hündeln)

von Kerstin u. Arcon(YCH) am 15. Januar 2001 11:11

Hallo Jonas,

welchen Blödsinn hat mann dir den erzählt. Natürlich kannst und must du sogar deine Hündin bürsten. Du bürstest nicht das Winterfell heraus sondern nur abestorbene Haare und die jucken den Hund nur und er beginnt auch zu riechen wenn er nicht gebürstet wird. Aber ich kenne diese Aussprüche von Sog. Fachleuten gerade bei den DSH, aber frage mal wo sein Hund lebt in der Wohnung oder im Zwinger. Ein Zwingerhund hat ein wesentlich dichteres Fell da er es auch gegen die Kälte braucht. Also ruhig jeden Tag bürsten deine Hündin wird es dir durch wohlbefinden danken.

Gruß Kerstin
u. DSH Arcon der auch jeden Tag gebürstet wird und noch nicht nackt ist.

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 15. Januar 2001 11:20

Hallo Kerstin,

Du hast absolut Recht!!!
Einen brauchbaren WEtterschutz bietet nur ein GESUNDES, GEPFLEGTES Fell.
Abgestorbenes Fell macht den Pelz vielleicht sichtbar "dicker" hat aber überhaupt keine Schutzfunktion.
Es geht auch nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, NUR um ein dickes Fell sondern um ein gepflegtes und ganz wichtig "luftiges" Fell.
Denn die Luft ist es welche den Hund wärmt!!!
Zwischen einem gut gebürsteten (gepflegtem) Fell und der Unterwolle sammelt sich Luft die durch die Körperwärme erwärmt wird und somit eine Isolierung bildet.
Das funktioniert NUR bei einem intakten Fell. Abgestorbenes Haar, Schmutz und andere Rückstände verhindern das "einlagern" von Luft - der Hund friert.

Grüße
Kathi
: welchen Blödsinn hat mann dir den erzählt. Natürlich kannst und must du sogar deine Hündin bürsten. Du bürstest nicht das Winterfell heraus sondern nur abestorbene Haare und die jucken den Hund nur und er beginnt auch zu riechen wenn er nicht gebürstet wird. Aber ich kenne diese Aussprüche von Sog. Fachleuten gerade bei den DSH, aber frage mal wo sein Hund lebt in der Wohnung oder im Zwinger. Ein Zwingerhund hat ein wesentlich dichteres Fell da er es auch gegen die Kälte braucht. Also ruhig jeden Tag bürsten deine Hündin wird es dir durch wohlbefinden danken.
:
: Gruß Kerstin
: u. DSH Arcon der auch jeden Tag gebürstet wird und noch nicht nackt ist.
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 427, Beiträge: 2.844.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren