Rassenberatung gesucht :: Hunderassen

Rassenberatung gesucht

von Martina(YCH) am 26. August 2003 15:53


Hallo, liebe Forumler!

Hab lebenslange Hundeerfahrung (Foxterrier, Münsterländer und Mischlinge), arbeite als Gärtnerin und wenn Hündin nicht buddelt, darf sie mit zur Arbeit (am Rad laufend, 12km eine Strecke, über Feldwege vom Dorf zum Stadtrand). Bin solo und immer für meine Hündin da. Ich bin nicht der Vereinstyp, gehe aber nach der Arbeit gerne noch mit Hündin spielen (Fährten, UO, Apportieren, Baden, andere Hunde treffen, vor Nachbarskindern Zirkustricks vorführen,...)

Meine Hündin sollte 35-50cm groß, menschenbezogen und kinderfreundlich, (hoffentlich) nicht wasserscheu, aktiv, unkaputtbar und verläßlich sein. Sie sollte stock- oder kurzhaarig sein, Steh- oder Kippohren haben und jagen und bewachen nicht für ihre Existenzberechtigung halten.

Gedacht hab ich schon an (meine heißgeliebte Glatthaarfoxin früherer Tage) Mini-Bulli, Kurzhaar(border)collie, Sheltie (das Sheltie-Fell soll ja weniger seidig, denn robust sein. Das wär noch okay.)
Schön finde ich Greyhounds (zu groß, introvertiert und für nicht eingezäuntes Grundstück in ländlicher, wildreicher Umgebung weniger geeignet) und Shiba-Inus (auch zu introvertiert? Hätte ein Shiba Freude daran mit der Dorfkindertruppe durch die Felder zu ziehen?)

Was fällt euch so alles an Rassen ein?


Hundelos einsamen Gruß!
Martina

von Kathi(YCH) am 26. August 2003 16:01

Hi,

: ... arbeite als Gärtnerin und wenn Hündin nicht buddelt, darf sie mit zur Arbeit (am Rad laufend, 12km eine Strecke, über Feldwege vom Dorf zum Stadtrand). Bin solo und immer für meine Hündin da. Ich bin nicht der Vereinstyp, gehe aber nach der Arbeit gerne noch mit Hündin spielen (Fährten, UO, Apportieren, Baden, andere Hunde treffen, vor Nachbarskindern Zirkustricks vorführen,...)

Du hast also bereits eine Hündin?

: Meine Hündin sollte 35-50cm groß, menschenbezogen und kinderfreundlich, (hoffentlich) nicht wasserscheu, aktiv, unkaputtbar und verläßlich sein. Sie sollte stock- oder kurzhaarig sein, Steh- oder Kippohren haben und jagen und bewachen nicht für ihre Existenzberechtigung halten.

oder doch nicht?

: Gedacht hab ich schon an (meine heißgeliebte Glatthaarfoxin früherer Tage)

Terrier = Jagdleidenschaft und Buddelleidenschaft

: Mini-Bulli,

hmmm

: Kurzhaar(border)collie, Sheltie (das Sheltie-Fell soll ja weniger seidig, denn robust sein. Das wär noch okay.)

Bewacher ? Soweit ich weiß recht "lautfreudig"

: Schön finde ich Greyhounds (zu groß, introvertiert und für nicht eingezäuntes Grundstück in ländlicher, wildreicher Umgebung weniger geeignet)

würde ich auch so sehen

: und Shiba-Inus (auch zu introvertiert?

Jagdleidenschaft!

: Hätte ein Shiba Freude daran mit der Dorfkindertruppe durch die Felder zu ziehen?)

kannst Du das bei IRGENDEINEM Hund mit Deinem Verantwortungsbewußtsein verantworten???

: Was fällt euch so alles an Rassen ein?

mir will so recht nichts einfallen ...

g
Kathi

von Maria(YCH) am 26. August 2003 16:30

HAllo Martina!

Spontan hätte ich dir auch zu einem Sheltie geraten! Oder vielleicht ein Kurzhaarcollie(wenn du die "Fellmonster" weniger magst), ist auch ein bißchen größer!!!

LG, Maria

von Martina(YCH) am 26. August 2003 17:15

Moin, Kathi!

grinning smileyu hast also bereits eine Hündin?

Nicht mehr.

: Terrier = Jagdleidenschaft und Buddelleidenschaft

Das hielt sich in Grenzen. Den ganzen Tag unterwegs, Kunden zum Ballspiel nötigen,... So wild war sie nicht auf's Jagen. So extrem ballfixiert, mit einem Ballwurf in eine andere Richtung konnte man sie von allem ablenken. Sogar vom Buddeln :-)
Und mit ein bißchen Erziehung konnte ich sogar die Münsterländerin an übersichtlichen Stellen von der Leine lassen.


: Bewacher ? Soweit ich weiß recht "lautfreudig"

"lautfreudig" ist egal. Bei uns Zuhaus herrscht oft viel Trubel und wenn Hund in der Baumschule neue Kunden meldet (aber nicht anknurren und in Herden zusammentreiben ;-))ist das nur von Vorteil.

: Jagdleidenschaft!

Achsoo. Schade.

: kannst Du das bei IRGENDEINEM Hund mit Deinem Verantwortungsbewußtsein verantworten???

Ganz ehrlich? Ja. Ich wohne auf dem Dorf, 160 Einwohner, 27 Hunde, klasse Gemeinschaft (auch unter den Hunden ;-)), mit den Nachbardörfern feiern wir oft zusammen und Jeder kennt Jeden, man kümmert sich umeinander und verkehrsmäßig ist hier nix los. Der einzige Bauer im Umkreis von 600ha ist mein Onkel. Die ansässigen Hunde sind dem Revierpächter bekannt, streunt einer herum, wird statt zur Waffe zum Handy gegriffen. Die Foxlhündin (und einige andere Dorfhunde) war gerne mit den 10-16 Jährigen (und deren Hunden) unterwegs. Wenn es ihr zu viel oder langweilig wurde kam sie sogar alleine nach Hause und ist 17 Jahre alt geworden.


: mir will so recht nichts einfallen ...

Schade. Aber trotzdem Danke!
Martina

von Martina(YCH) am 26. August 2003 17:29

Hallo Maria!
Kennst du dich mit Shelties aus? Hab so ein bißchen das Vorurteil, daß Shelties nicht wirklich gelassen sind und schnell mal zuschnappen statt einfach wegzugehen. Außerdem lassen sie sich von erregt freudiger Stimmung (wenn die kinderreiche Verwandschaft einfällt und alle gleichzeitig reden z.B.) mitreissen und können sich nur schwer wieder beruhigen (bzw. bekommen einen Herzinfarkt)?

Und ich würde auch gerne wissen, welche Eigenschaften du mit Shelties verbindest, wo sie mehr oder weniger geeignet wären.

Vielen Dank!
Martina



von Mary(YCH) am 26. August 2003 17:22

Hmmm, wenn es nichts ausmacht, dass er fremde meldet dann wäre vielleicht ein deutscher Pinscher etwas für dich?

Liebe Grüße, Mary

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren