Rassenberatung gesucht :: Hunderassen

Rassenberatung gesucht

von Martina(YCH) am 26. August 2003 17:38


Hallo Mary!
Als Kind hab ich mal einen Rehpinscher gesehen und dachte der Dobermann hätte mittlererweile alle Pinscher verdrängt.
Werd mich mal in die Weiten des Netzes stürzen und das Wesen des Pinschers erforschen. Größe und Fellkuschelfaktor stimmt :-) Wenn solch ein Pinscher auch noch natürliche Stehohren hat, wird es interessant.

Klasse Tipp! Auf den wäre ich von alleine nicht gekommen.
Martina

von Cari Gin&Dusty(YCH) am 26. August 2003 17:41

Hy,

Ich rate dir zum Sheltie, ich treffe auf meinen Spaziergängen immer einen Sheltierüden. Der ist absolut verträglich und der ideale Spielpartner für meinen Yorkie und meine Golden Hündin und ist dazu noch irrsinnig gehorsam. Wasserscheu ist dieser Rüde nicht, wir sind schon oft gemeinsam an den Badesee gefahren und er ist genauso eine Wasserratte wie meine Goldehündin. So weit ich das von seiner Besitzerin weiß ist er absolut nicht kaputt zu kriegen ist aber zuhause ein absolt verlääslicher Hund, er meldet Fremde ist aber bei Gott kein Kläffer. (Meine Golden Hündin bellt da schon mehr). Er lebt zusammen mit zwei Kindern, 8 jähriges Mädchen und 12 Jähriger Junge. Der HUnd lebt schon 4 Jahre in der Familie und lässt sich viel von den beiden gefallen und wenns ihm zuviel wird geht er in sein Körbchen wo die Kinder den Hund dann auch seine Ruhe lassen.
Bürsten tut sie ihn jeden zweiten Tag, sie selbst sagt aber immer das es nicht nötig wäre da dass Fell kaum verfilzt aber es gefällt ihm so sehr...

ich habe diese Rasse an diesem Beispiel als einen richtigen Traumhund kennengelernt und ich kann dir nur zu dieser Rasse raten, passt gut zu deiner Beschreibung, aber bitte denk daran dass ich nur einen Hund dieser Rasse kenne und nicht weiß ob das alles was dieser RÜde von sich gibt auch wirklich Rassetypisch ist.

Liebe Grüße, Carina, Gin und Dusty

von Romana(YCH) am 26. August 2003 17:39

Hallo Martina

Ich denke, ein Tierheimhund würde deinen Ansprüchen sicher gerecht. Es warten ja soo viele verschiedene Hunde auf ein neues Zuhause, viele darunter waren vorher in Familien mit Kindern und wurden dann zu hibbelig (weil zu wenig Auslauf).
Der Vorteil ist halt, dass du deinen Traumhund dort beschreiben kannst, und die ihn dir evt. auf dem Tablett servieren können ;-) Die Leute kennen die Hunde dort meist sehr gut und haben sicher einen Hund für dich parat :-)
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei der Suche und hoffe, dass du deinen Traumpartner im Tierheim findest!
Alles Liebe
Romana

von Martina(YCH) am 26. August 2003 18:02

Hallo Romana!
Ist nicht persönlich gemeint, doch auf deinen richtigen und ernstzunehmenden Beitrag muß ich etwas emotionaler antworten:
Bisher hab ich immer Hunde übernommen, die anderen zu anspruchsvoll waren. Jeder Hans und Franz kauft sich seinen langersehnten Lieblingshund, stellt fest, daß er niemals dessen Lieblingshundehalter werden kann und drückt ihn Leuten wie mir auf's Auge. Ist ja egal, gibt ja Tierheime und Menschen, denen Stammbaum und Aussehen bei einem Hund relativ schnurz sind. Try and Error und wenn dem 5. Hund, der irgendwie entsorgt wurde (immer im Tierheim abgeben wird peinlich) schnell ein 6. folgt: Was soll's? Versuch macht klug!
Mir reicht's! Ja, den Münsterländer hab ich auch geliebt (was ein selten häßlicher Hund! Und dieser blöde Jagdtrieb!). Aber ein Hundeleben lang möchte ich mir den Hund selbst aussuchen dürfen und all diese Uninformierten boykottieren, die bei ihrer Hundeentscheidung das Tierheim gleich fest mit einplanen. Ich möchte auch einmal einen Hund schon als Welpen kennenlernen und ihn aufwachsen sehen statt erwachsene Angstbeisser zu resozialisieren.

...wahrscheinlich wird wieder mal irgendein neurotischer Mischling eingezogen sein, bevor ich den ersten Züchter angerufen habe...


Lieben Gruß!
Martina

von Regine(YCH) am 26. August 2003 17:49

Hallo Martina!
meine Freundin hat jetzt einen Spitz/Zwergpinscher übernommen. Das wäre für Dich wahrscheinlich ideal. Vielleicht solltest Du mal in das Große Hundebuch von Ulrich Klever schauen. Da sind die Rassen gut beschrieben. Der Spitz und der Pinscher haben - glaube ich - alle Eigenschaften die Du suchst. Wenn Du nicht in eine Tierheim möchtest, schau doch mal in die Zeitung (oder Internet). Es werden so viele Hunde abgegeben, daß Du sicherlich den idealen Partner findest. L.G.Regine

von Kathi(YCH) am 26. August 2003 18:31

Hi,

: Das hielt sich in Grenzen. Den ganzen Tag unterwegs, Kunden zum Ballspiel nötigen,... So wild war sie nicht auf's Jagen.

also da kenne ich aber andere Foxl ;-)

: (aber nicht anknurren und in Herden zusammentreiben ;-))

naja, ist der Collie nicht ein Treibhund?

: Ganz ehrlich? Ja. Ich wohne auf dem Dorf, 160 Einwohner, 27 Hunde, klasse Gemeinschaft (auch unter den Hunden ;-)), mit den Nachbardörfern feiern wir oft zusammen und Jeder kennt Jeden, man kümmert sich umeinander und verkehrsmäßig ist hier nix los

und Autos gibt es da auch keine? Nee, auf 'ner einsamen Insel vielleicht ... aber sonst nicht.

wenn das mit dem "mit den Kinder ..." nicht wäre, also die Verantwortung Minderjährigen übertragen (die überigens oft nicht reif genug sind um wirklich vernünftig mit Hunden umzugehen - vor allem wenn die Aufsicht eines ERwachsenen fehlt), fällt mir der Islandhund ein.
Aber wie gesagt, der letzte Punkt Deiner Auflistung würde mich für JEDEN Hund stark stören.

lg
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren