Rassenberatung gesucht :: Hunderassen

Rassenberatung gesucht

von Karin M.(YCH) am 26. August 2003 19:46

: Hab lebenslange Hundeerfahrung (Foxterrier, Münsterländer und Mischlinge), arbeite als Gärtnerin und wenn Hündin nicht buddelt, darf sie mit zur Arbeit (am Rad laufend, 12km eine Strecke, über Feldwege vom Dorf zum Stadtrand).

Hi Martina!

Also wie Du Dein Umfeld und so beschreibt, klingt das ideal - bei Euch kann ein Hund scheinbar wirklich noch ein Hund sein. Toll!
In einem anderen Posting hast Du geschrieben, dass Du diesesmal einen bewußt ausgesuchten Welpen haben willst - kann ich nach Deinen Erfahrungen auch voll verstehen.
Nur - weiß nicht, ob einem Welpen bzw. Junghund in Sheltie(end)größe eine Strecke von 24 km am Tag zumutbar ist.... Von größeren Hunden ganz zu schweigen - die sollen wegen der Gelenksbelastung ohnedies erst frühestens mit einem Jahr am Rad laufen (und da auch langsam aufgebaut werden).
Bei Deiner Liste habe ich spontan an den Österreichischen Pinscher gedacht. Im aktuellen WUFF (österr. Hundezeitschrift - ganz toll) ist ein Porträt von ihm.
Ihn gibts in versch. Farben, in kurz- bis mittellangem Stockhaar - hat hängend, bis halbaufgerichtet oder gefaltene Ohren und wird als sehr robust und pfiffig beschrieben - der auch gut lange Distanzen laufen kann. Schulterhöhe 40-50 cm.

Liebe Grüße
Karin M.

von Silke(YCH) am 26. August 2003 19:53

Hallo Antje, Du hast Recht.

Ich durfte von Haus aus keine größeren Tiere halten (vom Vermieter aus, von den Eltern her wäre es wohl gegangen) aber ich hatte seit ich ca. 11-12 Jahre jung war 2 Pflegehunde. Einen Dackel/Cocker-Mix und einen Setter-Mix. Ich war bald jeden Tag mit den Hunden unterwegs und es ging auch so weit, dass ich auch mal übers Wochenende oder bei einem längeren Urlaub ohne Hund für 2 Wochen dort "einquartiert" wurde:-).

Ich bin den Besitzern von damals dankbar für ihr Vertrauen sonst hätte ich wohl kaum Gelegenheit gehabt, so nah mit den Hunden aufzuwachsen und da hätte ich wohl einiges verpasst!!

Wenn meine Tochter einen Pflegehund finden würde dem sie kräftemäßig gewachsen ist würde ich mich sehr für sie freuen. Mit den Eigenen lasse ich sie nicht allein los, die sind mir zu stürmisch und ihr dann doch kräftemäßig überlegen, dass wäre mir zu riskant.

Grüße, Silke

von Martina(YCH) am 26. August 2003 20:49

Hi, Kathi!
Öhhh, noch ein Mißverständnis. Dreiviertel des Dorfes ist Verwandschaft (wie es immer so ist auf Dörfern). Ich weiß genau, wie die Kinder mit Hunden umgehen und erst, wenn der Hund auch weiß, mit wem er es zu tun hat und wie er wieder nach Hause kommt, darf er mit. Ist noch wahrlich idyllisch hier.


Lieben Gruß!
Martina

von Karin M.(YCH) am 26. August 2003 20:34

Noch was: Ich kenne zwar keine persönlich, aber wie wäre es mit Australien Kelpie oder Australien Cattle Dog?
Vom Aussehen her dürften sie hinkommen - aktiv sind sie sicher auch genug.

Liebe Grüße
Karin M.

von Antje(YCH) am 26. August 2003 21:01

Hallo Kathi,

früher sind die Dorfhunde bei uns auch mit einer "Kinderhorde" losgezogen. Ich muß sagen, es war für die Kinder/Jugendlichen und für die Hunde eine Bereicherung.

Meinen ersten Hund habe ich mit 16 Jahren bekommen. Vorab bin ich aber mit den Vierbeinern der Bauernhöfe herumgezogen und hatte teilweise drei Gassi-Hunde gleichzeitig, deren Besitzer berufstätig waren. Damals dachte sich noch niemand etwas dabei, wenn eine Zehnjährige mit 'nem Schäferhund, 'nem Boxer oder mit zwei Collies durch die Gegend gezogen ist. Das ging auch damals natürlich nur dort, wo kaum Verkehr herrschte und sich die Leute und Hunde untereinander kannten.

Hier geht es um einen Hund der unteren Mittelgröße, der von seiner Menatalität her für ein vorbestimmtes Umfeld passen soll. Nix Großes, nix Gefährliches, nix Kompliziertes. Wenn man so einen Hund heute mit Jugendlichen nicht mehr alleine vor die Tür schicken darf/soll dann Armes Deutschland....

Viele Grüße

Antje

von Martina(YCH) am 26. August 2003 21:08

Hallo!
Erstmal Danke für den Link zu den Pinschern.

Kelpies gefallen mir. War grade bei www.working-kelpie.com und es scheint, als könnten wir Freunde werden.


Harzer Fuchs und Lundehund (eher unwahrscheinlich) hab ich auch noch entdeckt. Wer die Wahl hat...

Werd erstmal drüber schlafen
Martina



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren