Gibt es noch gesunde Schäferhunde? :: Hunderassen

Gibt es noch gesunde Schäferhunde?

von Antje(YCH) am 20. Juni 2000 05:28

Hallo Heike,

: wenn das heißen soll, das beim DSH schön gleich krank bedeutet, warum werden dann solche Hunde Weltsieger? Sind die Richter(welche ja nur ernannt werden und nicht ausgebildet) dort blind oder haben keinen Schimmer von Hunden? Wahrscheinlich beides. Oder aber sie WOLLEN keine körperlichen Mängel sehen, aus welchem Grund auch immer?!

Zuerste einmal muß ich jetzt sagen: gäbe es nur Schäferhunde wie "Kommissar Rex", ich hätte keinen und wollte nie einen davon haben. Ich bin also die falsche Schußrichtung... Das Tamtam mit der Überbewertung der Ausstellungserfolge macht die Rasse als Arbeitshund kaputt, das ist bei DSH so wie bei allen anderen Rassen auch. Nur gibt es bei anderen Gebrauchshunderassen, z.B. dem Dobermann oder Rottweiler, nicht mehr ein so großes Potential an rein leitsungsmäßig gezogenen Hunden, um dieses Manko auszugleichen; hier ist der DH in der eindeutig besseren Position und die Züchter können auf verschiedene Blutlienien zurückgreifen, die nicht schaumäßig überzogen gezüchtet wurden. Bei den anderen Rassen werden noch mehr gesunde, arbeitsfreudige Hunde "ausgemustert", die dann nicht in die Zucht kommen und an deren Stelle dann wieder die Schau-Champions decken; so wird ein Rottweiler, der sich einen Zahn abgebrochen hat, nicht zur Zucht zugelassen (paradox, denn der Schauhund, der hauptsächlich auf dem Sofa liegt, kommt viel weniger in eine Situation, in der er sich einen Zahn abbrechen kann als ein Leistungshund, der viermal die Woche Schutzdienst macht). Wie gesagt, die Situation bei anderen Rassen ist noch viel paradoxer als beim DSH...


: Das ist genau der Punktgrinning smileyas ist beim DSH ziemlich schwierig, weil es leider nicht mehr viele Züchter gibt, bei denen alles stimmt.

Ich bin immer noch der Meinung, daß das so nicht richtig ist. Leistungszüchter sind inzwischen organisiert und ich erhalte mehrmals im Jahr Aufstellungen von Würfen, die rein leistungsmäßig gezogen werden, und das sind nicht wenige. Es gibt auch genügend Literatur, das Internet stellt inzwischen ein Medium dar, in dem man sich gut informieren kann, und dann ist da auch noch der gesunde Menschenverstand, der einem eigentlich sagen sollte, daß Schauerfolge, unabhängig von der Rasse, nicht das alleinig Seeligmaachende sind. DAS steht nun wirklich in jedem Hudnebuch für 4,95 DM.


: Sorry, aber mich Verbänden anschließen, deren Ziele ich nicht vertreten kann

Glaubst Du, meine Interessen werden durch den Zuchtverband richtig vertreten bzw. ich bin mit diesem Schau-Zirkus einverstanden?


: ... und die SV-Zeitungen, in der heutigen Zeit, da der DSH ohnehin schon einen schlechten Ruf hat( agressive Angstbeißer, usw.)voll sind mit Anzeigen von "kampftriebstarken","ausgeprägtem Griff und Stockverhalten"...

Bei diesen Anzeigen handelt es sich um Anzeigen von diensthundehaltenden Behörden im In- und Außland und deren Aufkäufern. Die Hunde, die dort gesucht werden, entprechen garaniert nicht dem aggressiven Angstbeißer, sondern genau dem Gegenteil: das sind selbstbewußte, dominanten Hunde, auf die sich ein Diensthundeführer im Ernstfall verlassen können muß und von deren "Qualität" manchmal sein Leben abhängt.


: ...Hunden, dabei ausdrücklich Mankos wie Zahnfehler, Gebäudefehler und sogar HD in Kauf genommen werden, ist so ziemlich DAS Letzte was ich möchte....

Also hier wiedersprichst Du Dir jetzt selbst; die Behörden drücken in diesen Anzeigen aus, daß ihnen egal ist, ob die Hunde ausstellungs- und zuchtfähig sind, sondern es ihnen nur auf Wesen, Belastbarkeit und Triebveranlagung ankommt, und Du wirfst ihnen jetzt vor, daß sie auch einen Hund ankaufen, dem ein oder zwei Zähne fehlen, der vielleicht ein Stück überbeißt, der das Deckhaar zu lang hat, Übergröße hat oder sonstwas? Und das Ausmaß, in dem HD in Kauf genommen wird, ist äußerst gering; hiermit sind Hunde gemeint, die das "a" nicht erhalten haben (und somit nicht zuchtfähig sind), aber deren Röntgenbild darauf schließen läßt, daß sie niemals klinische Beschwerden mit ihrer Hüfte haben werden. Es ist also alles relativ; Deinen aggressiven Angstbeißer, der aufgrund von HD und Hochzuchtgebäude zum Schutzdienst schleicht, den will die Polizei auch nicht haben!


: Außerdem einem so gerissenen Geschäftsmann, der Hunde nur aus Profitgier züchtet den Prozess zu machen, stellst Du Dir das so einfach vor?

Ich habe nie behauptet, daß es leicht ist, für sein Recht (und auch seine Ideale) zu kämpfen.


: Was ist denn Bitte in Deinen Augen ein Otto-NormalVerbraucher?

Das sind die Leute, die einen reinen Familienhund kaufen, von der "Materie" keine Ahnung haben; die kaufen z.B. niemals eine graue Hündin, sondern wollen nur schwarz-gelbe Rüden. Schön groß muß der Hund außerdem sein, halt so wie Kommissar Rex. Und vom Stuhl fallen die, wenn man sagt, daß ein Welpe (Rüde) mehr als 500 DM kosten soll.


: Und falls gut bedeutet, das ich meinen DSH(z.B.) über irgendwelche Exerzierplätze jagen, ihn "mannscharf" machen und dann auch noch auf Mega-Austellungen schleifen muß, wie das ja offentsichtlich in SV-Kreisen so üblich ist, habe ich lieber eine Couch-Bett-kartoffel, die den lieben langen Tag mit seinen Hundefreunden spielt, mich überall hinbegleitet, und vor allem die ich ÜBERALL mit hinnehmen KANN.

Meine ausgebildete, angekörte und ausgestellte Schäferhündin kann mich auch überall hin begleiten, wo ist da das Problem? Und manchmal schläft sie auch auf dem Bett, aber nicht immer, das ist ihr wohl zu eng oder zu warm oder sonstwas. Und "gute" oder "schlechte" Hundehalter gibt es wohl in allen Kreisen. Meine Welpen verkaufe ich natürlich am liebsten an die "guten" Hudnehalter aus den Hudensportkreisen, denn dort haben sie beides, Familienanschluß und körperliche und mentale Auslastung.

Mit dem Begriff "mannscharf" würde ich etwas vorsichtger umgehen, der paßt besser zu dem von Dir zitierten "aggressiven Angstbeißer"; solche Hudne haben heutzutage keine Chance mehr, eine Prüfung zu bestehen geschweige denn auf irgendeine Ausscheidung zu gelangen. Und die eine Ausstellung, die für einen DSH vorgeschrieben ist, bevor er zur Körung gehen darf, nunja, ich glaube, bei anderen Rassen muß man vor der Zuchtzulassung von einer Ausstellung zur anderen pilgern und Mindestbewertung ist ein "Sehr Gut" (beim DSH reicht immerhin ein einziges "Gut"winking smiley. Im Vergleich zu fast allen anderen Rassen kann ich damit leben...


: Wie wärs mit einem völlig neuen(nicht militanten) DSH-Verein: "Bürgerinitiative zur Rettung des Schäferhundes"!?

Noch ein neuer Verein..? *grins* Gibt doch schon einen neuen; einige Schäferhundzüchter, die mit dem Verband genauso unzufrieden waren wie Du, haben ihn gegründet, den "CGH" (= Club für Gebrauchshunde); dort soll alles das richtig laufen, was im SV falsch läuft. Selektion ausschließlich über Leistung und Fitness, der Körperbau wird nur beurteilt auf grobe Mängel, die eine Verwendung des Hundes im Dienst oder Leistungssport ausschließen würden. Körungen sollen ähnlich hart verlaufen wie bei den Malinois, mit Elementen aus der Ringprüfung. Und die Rasse "Deutscher Gebrauchshund" ist nicht festgelegt auf den DSH oder sonstwas; Grundlage der Zucht werden Malinois aus französischen Linien sein, aber zur Zucht eingetragen werden können alle Rassen mit Außnahme derer, die kein natürliches Aggressionspotential und -verhalten besitzen (z.B. die "Kampfhunderassen" wie Pit Bull etc.). Im Klartext heißt das: Selektion rein auf Gesundheit und Leistung, Blutauffrischung (z.B. Mix Mali x DSH möglich, geeignete Mischlinge werden angekört), keine Selektion auf äußere Merkmale, z.B. das Haarkleid, Größe etc. Also genau das, was Polulationsgenetiker fordern. Gehört dem "Deutschen Gebrauchshund" die Zukunft?

Viele Grüße

Antje

von Heike(YCH) am 20. Juni 2000 12:52

Gehört dem "Deutschen Gebrauchshund" die Zukunft?
:
: Viele Grüße
:
: Antje

Hallo Antje,

ich hoffe dem GESUNDEN Hund (Körper u. Geist) gehört die Zukunft,
aber bis dahin ist es offentsichtlich noch einer weiter Weg.

Bis dahin, tut mir echt leid, kann ich jedem nur abraten, sich einen DSH beim Züchter zu kaufen, es sei denn, es ist ihm wurscht, daß sein Hund dann nur die Hälfte seiner normalen Lebensspanne lebt,(gibt ja genug Nachschub?!)

Ich werde ,(wenn überhaupt), ein paar Tierheime abklappern, weil da sitzen garantiert zahlreiche DSH, die dringend ein Zuhause brauchen.
Züchter zu unterstützen, deren "Zuchtziele", egal welche(ob nun Schönheit oder Leistung), ich nicht vertreten kann.
Du wirst mir hoffentlich verzeihen, aber ich habe aus meinem Fehler gelernt.
Und die Hunde im Tierheim haben auch was davon!

Viele Grüße
Heike

von Antje(YCH) am 20. Juni 2000 13:01

Hallo Heike,

Dein Gedanke in Ehren, aber glaubst Du, diese Schäferhunde sind gesünder und leben länger? Abgesehen davon kann es dem besten Hund passieren, daß er im Tierheim landet, eine der besten Leistungsvererberinnen war ja auch kurzfristig dort. Ich habe übrigens auch nichts gegen Tierheimhunde, nur daß man unter den DSH's dort oft leider nur Hochzuchthunde findet (und die mag ich nun mal so gerne wie Bauchschmerzen).

Ich wüßte auch nicht, was es da zu verzeihen gäbe, Du hast mir ja nichts getan.

Viele Grüße

Antje

von Heike(YCH) am 20. Juni 2000 13:56

: Hallo Heike,
:
: Dein Gedanke in Ehren, aber glaubst Du, diese Schäferhunde sind gesünder und leben länger?
Nö, aber ich tue ein gutes Werk, was man im Falle eines Kaufes bei einem Züchter nicht behaupten kann.

Ich habe übrigens auch nichts gegen Tierheimhunde,

Das ist schön von Dir!(Manche sind gleicher als andere?)

nur daß man unter den DSH's dort oft leider nur Hochzuchthunde findet (und die mag ich nun mal so gerne wie Bauchschmerzen).

Immer noch besser als die "Hochzuchthunde" für teures Geld den "Züchtern" abzukaufen!
Egal ob krank oder nicht, es gibt einfach (speziell DSH) zuviel Hunde, und die meisten führen ein Scheiß-Leben, wozu also die Vermehrung des Unglücks auch noch unterstützen?

Viele Grüße
Heike


von Bettina(YCH) am 20. Juni 2000 17:05

.
: Wie wärs mit einem völlig neuen(nicht militanten) DSH-Verein: "Bürgerinitiative zur Rettung des Schäferhundes"!?
:
: Grüße
: Heike
Hallo Ihr Zwei,
sagt Bescheid wanns losgeht, Aischa und ich machen sofort mit. Da könnten wir mal zeigen wie ein DSH wirklich sein sollte. Hoffe ich selbst habe Glück gehabt. Bis jetzt ist Aischa kerngesund. Die Antworten in der letzten Zeit sind richtig zum bangemachen. Aischa ist erst 2 3/4 Jahre. Gibt es Symptome auf die ich besonders achten muß??
Herzliche Grüße
Bettina

von Heike(YCH) am 20. Juni 2000 18:49

Hallo Bettina

Ich will Dir nicht "Bange machen", aber was ich mit meinem Wolfi durchgemacht habe, ist nun mal kein Einzelfall, das haben mir die zahlreichen TA alle bestätigt.

Das wichtigste ist meiner Meinung nach, Deinen Hund nicht zu überanstrengen mit Gewalttouren am Fahrrad, Pferd oder ähnlichem.
Treppen steigen und Sprünge über Hindernisse sind bei solch anfälligen Rassen auch nicht ohne Risiko und fördern nur den Verschleiß des "Gerüstes". Gleichmäßige, kontinuierliche Bewegung zum Muskelaufbau-(erhalt)ist trotzdem sehr wichtig.
Falls mal irgendwelche Krankheiten ankündigen sollten, ist ein GUTER TA
mit das Wichtigste.
Ich habe trotz meiner Odyssee leider noch nicht den passenden gefunden...
Kann aber über eine Menge UNTAUGLICHER berichten, die nicht empfehlenswert sind.
Bin noch auf der Suche nach einer Möglichkeit, solche Sachen in Form einer Selbsthilfegruppe innerhalb des Internets aufzubauen.

Viele einsame Grüße
Heike


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welpenkauf-was beachten ?

    Hallo Susanne, : klar ist das Betrug! Dazu noch eindeutig nachgewiesener Betrug! Wir : haben auf eine ...

  • Provozieren erlaubt !?

    ...dem hätte ich gesagt: "Wenn mir ihr Hund nochmal zuläuft, bringe ich ihn in´s Tierheim - da können ...

  • Chronische Darmentzündung

    hi, ich könnte mir vorstellen homöopatisch vorzugehen. aber solange bis der hund cortison bekommt ist ...

  • Hund in den Kofferraum?

    : : : Aber weiß jemand, ob es dazu Studien gibt?? Vielleicht vom ADAC?? hei geh auf http://azt. ...

  • Rottweiler und Königsrottweiler

    Hallo Karin : Durch Fütterung kann man nur die Wachstumsgeschwindigkeit, nicht aber die Endgröße ...

  • Noch eine Frage zu Eierschalen

    Hi Jenny, wenn Du die Schalen der rohen Eier gut trocknen läßt (vorher gut ausspülen) halten die sich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren