Fragen zum LABRADOR RETRIEVER :: Hunderassen

Fragen zum LABRADOR RETRIEVER

von Sabrina(YCH) am 17. Juli 2000 14:52

Ich habe demnächst vor mir eine Labrador Retriever Hündin anzuschaffen. Zwar habe ich viele Bücher und Videos von Labaradoren, aber trotzdem weiß ich noch nicht alles !Nun habe ich aber noch ein Paar Fragen zu dieser lieben Rasse.
Stimmt es das die gelben Labis häufiger bellen als die braunen od. schwarzen ?
Welches Spielzeug kann man einem Welpen und einer erwachsenen Labi Hündin geben ?
Wir haben zwei 8-9 Jährige Katzen. Immer wenn ein Hund in der nähe ist fauchen sie und verstecken sich ! Wie soll das mit einem Welpen klappen?
Kann man einem 8 - 12 Wochen alten Welpen zum Futter anbieten ?

Ich danke schon mal herzlichst an alle die mir geschrieben haben!



von Tanja(YCH) am 17. Juli 2000 17:29

: Ich habe demnächst vor mir eine Labrador Retriever Hündin anzuschaffen.

Sehr gute Wahl! Ich habe zwei (Rüde schwarz, 2 1/2 Jahre, Rüde gelb, 4 1/2 Monate)

: Stimmt es das die gelben Labis häufiger bellen als die braunen od. schwarzen ?

Habe ich noch nicht festgestellt. Das hängt vom Charakter ab. Mein Kleiner bellt zwar mehr als der Große, aber das hat, glaube ich, nichts mit der Farbe zu tun.
Was mir aber jetzt aufgefallen ist: (Kann auch Quatsch oder Einbildung sein!) Die Gelben (,die ich kenne) sind charakterlich härter, selbstbewußter, draufgängerischer und auch dominanter, was nicht heißen soll, daß sie schwer zu führen wären - sie lassen sich einfach nicht so schnell einschüchtern.

: Welches Spielzeug kann man einem Welpen und einer erwachsenen Labi Hündin geben ?

Kein Holzspielzeug, weil dafür der Fang zu weich ist. Gummibälle sind gut (nicht zu groß, weil sonst zu schwer, nicht zu hart, aber nicht so weich, daß sie kaputtgemacht werden können und die Kleinen das Knautschen nicht anfangen) und Taue. Mit Beidem kann man auch gut das Apportieren anfangen. Bei Quitschetieren scheiden sich die Geister. Einige sagen, die Beißhemmung würde nicht ausgebildet, weil der Hund immer mit einem Quitscher 'belohnt' wird, wenn er kräftig genug zubeißt. - Entscheide selbst! Meiner hat einen Quitscher, mein Großer hat auch einen, mein Alter (vor etwa 3 Jahren 15-jährig gestorben, auch Labrador) hatte auch einen und war ein toller Hund mit Beißhemmung!

: Wir haben zwei 8-9 Jährige Katzen. Immer wenn ein Hund in der nähe ist fauchen sie und verstecken sich ! Wie soll das mit einem Welpen klappen?

Ich habe auch zwei Katzen (Kater, 15 und Katze 1 1/2). Laß den Katzen einfach ihre Ruhe, die gewöhnen sich von allein. Irgendwann siegt die Neugier! Außerdem lernen die Katzen schnell mit dem Welpen umzugehen, wenn sie sehen wie Du selbst mit ihnen umgehst. Sie akzeptieren ihn , wenn sie nicht zu kurz kommen und sehen, daß Du den Kleinen magst. Sind sie sich näher gekommen und haben Nasenkontakt und der Welpe wird zu grob, weiß die Katze schon, sich zu wehren. Entweder rennt sie oder sie haut drauf. Meine schlagen den Kleinen nur ohne Krallen. Manchmal meint er noch, sie jagen zu müssen. Aber sie verstehen sich schon gut! Sie trinken aus einem Napf und begrüßen sich immer, wenn einer mal draußen war. (Tierchaosbegrüßung vor der Haustür! Man kommt kaum rein!)


Sorry, daß es so lang geworden ist!
Gruß, Tanja (mit Anhang)
:
:
:

von susanne(YCH) am 03. August 2000 16:05

Hallo Sabrina,

unser zwei-jähriges Labrador-Mädchen ist ganz verrückt nach mit Watte gefüllten Canvas-Knochen. Sie sind herrlich weich und können ganz fachmännisch "ausgeweidet" werden :-)). Die Teile gibt´s bei unserem Fressnapf-Markt, habe sie sonst noch nirgends gesehen. Von der gleichen Marke gibt es auch Bälle, "Sterne" oder Frisbee-Scheiben.
Ebenfalls ganz toll findet sie sog. Beisswürste. Sind Apportel aus Jute mit einer Schlaufe, so dass man sie gut werfen kann.
Überdies ist sie eine begeisterte Sockenverwerterin: Alte Wollsocken (eine in die andere gestopft und dann verknotet) werden mit Hingabe angeschleppt, wenn sie zum Spielen auffordern will.

Keine Chancen haben Spielzeug aus Hartgummi (ich denke mal: weiches Maul) oder weiche Quietschis (wegen Geruch wahrscheinlich, sie fasst sie so vorsichtig an, dass sie gar nicht quietschen)

Unser Mädel ist schwarz und bellt oft wochenlang gar nicht, und wenn, dann nur, wenn sie über etwas erschrickt und uns zu Hilfe ruft. Habe aber leider keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Labis.
Und vor Katzen hat sie Angst, sorry.



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren