basset hond gesundheitliche Probleme ? :: Hunderassen

basset hond gesundheitliche Probleme ?

von Anja(YCH) am 17. Juli 2000 17:06

dringend, da wir uns vielleicht einen als 2.Hund kaufen möchten und ein total netter züchter Anfang Herbst Welpen hat, man aber vorher schon sagen muss ob man daran interessiert ist, da er einen besucht und schaut ob man überhaupt für so einen Hund infrage kommt, was er aber schon am Freitag wissen möchte, da er ca 4stunden fährt um zu uns zu kommen, und dass ja blöd wäre, wenn wir dann gar keinen mehr wollten.
Also bitte schnell antworten.


von wilma u. fellow(YCH) am 17. Juli 2000 17:39

hallo,

wenn du schon mal einen basset hound gesehen hast, kannst du dir diese frage eigentllich selbst beantworten. ich zitier hier einfach mal aus dem buch "die sache mit dem hund" von g. haucke und h. gebhard:

"Die engländer haben groteske mutanten aus ihnen (den franz. bassets) gezüchtet, indem sie bluthunde einkreuzten.
Heraus kam folgerichtig ein bluthund ohne beine. an den dicken stummeln, die ihm stattdessen zum laufen dienen müssen, hängt die haut in grotesken falten.....
Der treue blick beruht auf einem durch die viel zu schwere haut an kopf und kehle heruntergezogenem unterlid, das schmerzhafte bindehautentzündungen hervorruft. die ohren.....sind länger als der kopf, schleifen also am boden, wenn der hund die nase unten hat.
...
es versteht sich von selbst, daß die züchter und "liebhaber" dieser rasse auf die gesundheit und leistungsfähigkeit ihrer lieblinge schwören.
sie lügen. der basset ist so extrem problematisch, wie er aussieht.."

hoffe hab dir damit ein bißchen geholfen.

grüße
wilma

von anja(YCH) am 18. Juli 2000 10:15

Zuerst einmal danke wilma, aber wie sieht das denn mit den Bassets in England aus, die machen nähmlich sogar Hundesport und sehen gar nicht so aus wie die in Deutschland, sie sind meistens leichter und haben weniger Falten. Außerdem hat doech jeder Hund mit einem offenem auge eine großere Gefahr eine Bindehautentzundung zu bekommen (boxer usw.), und normalerweise dürfen an den beinen nur 2-3 Falten sein und die Ohren dürfen auch nur so und so lang sein und nur an einer bestimmten Stelle sitzen. Aber nochmal danke tschau .

von Wolfsheimer(YCH) am 18. Juli 2000 12:35

Hi, also was da geschrieben wurde, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Klar gibt es bei den Schauhund-Züchtungen Exzesse, wie überall sonst auch. Was die langen Ohren anbelangt, hat der gute Experte aber grad gar keine Ahnung von der Botanik. Bloodhounds und auch Bassets gehören zu den Hunden mit der besten Nase. Mit ihren langen Ohren wirbeln sie die Stoffe auf dem Boden auf und können so Hautschuppen oder andere menschliche und tierische Absonderungen noch Wochen später erschnuppern. Deshalb ist spazierengehen mit ihnen oft ein spazierenstehen, denn sie erkunden die Welt wirklich mit ihrer Nase! Wie bei Cockern gehört es sich so alle 10 bis 14 Tage die Ohren zu reinigen. Wenn man bei der Fütterung dann noch aufpasst, dass sie nicht zu dick werden, gibt es eigentlich kaum gesundheitliche Probleme mit Bassets. Liebenswerte Hunde mit Seele.

Liebe Grüsse


von anja(YCH) am 18. Juli 2000 16:26

: Hy Wolfsheimer kennst du einen guten Züchter, oder kannst du mir Tipps geben um aus einer Basset Hündinn eine gut erzogene Hündinn zu machen, brauchen sie eine hundeerfahrene Hand oder sind sie auch als ersthund geeignet? vielen Dank nochmal und hoffentlich schreibst du mir bald.

von Conny und Sky(YCH) am 18. Juli 2000 19:21

:Hallo Anja
Mit dem Beispiel Boxer hast Du recht. Auch Boxer haben oft Probleme mit
Bindehautentzündungen. Doch bei dieser Rasse hat man das Problem erkannt
und mit Zuctselektion eine wesentliche verbesserung hervor gebracht. Bei
Den Bassets gehören Die herunterhängenden Augenlieder leider zum Stanart
Der Hund muss also aus einem fragwürdigen Schönheitsideal heraus die Qualen erleiden. Ob Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst musst Du wissen. Für mich ist es einer der klassischen Taburassen, die in Qual
zucht übergeht. Wenn Du aber einen Liebhaber einer gewissen Rasse fragst
wird dieser die Probleme immer herunterspielen. Wer würde schon freiwillig zugeben, dass er eine Tierquälerei akzeptiert.
Gruss Conn und Sky

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren