Hovawart :: Hunderassen

Hovawart

von Eva und Rio(YCH) am 27. Februar 2001 19:46

Hallo Christine,
Jagdtrieb bei Hovis... ist so ein Kapiel für sich yawning smiley)
Eigetnlich sollen sie vom Rassestandart her keinen oder kaum Jagdtrieb haben. Dies steht (leider) auch oft in den Rassebeschreibungen, stimmt aber leider selten...
Mein Mädel hat sehr wenig Jagdtrieb. Klar ist sie als Jungspund Rehen und Karnikeln hinterher, macht das auch heute noch, wenn sie sehr übermütig ist. Aber das, was sie veranstaltet ist im Prinzip keine JAGD- sie vertreibt eher die Kaninchen, Rehen geht sie nur einige Meter hinterher und kommt gleich wieder. Außerdem läßt sie sich ohne weiteres abrufen.
ABER (und hier kommt ein dickes Aber): Rio würde ich eher als Ausnahme beschreiben. Es gibt durchaus Hovis mit sehr starkem Jagdtrieb, sogar so stark, daß man sie kaum laufen lassen kann. Meines Erachtens nach kommt es vor allem in den Linien vor, die die nervösen, sehr lebhaften und schmalen Hovis züchten- ist aber wie gesagt nur mein Eindruck, Ausnahmen bestätigen hier sicher die Regel.
Der Jagdtrieb bei Hovis läßt sich in den meisten Fällen sicher unter Kontrolle bringen, wenn man das Jagen von Anfang an konsequent unterbindet und am Gehorsam arbeitet.
Aber dem Irrglauben "Ein Hovi jagd nicht" zu folgen halte ich für SEHR gefährlich! Ich würde mich besonders über die Eltern erkundigen, weil sich auch Jagdtrieb sicherlich zum Teil vererbt. Sonst viel Arbeit in den Junghund stecken, ihm Arbeit bieten, so daß er sich das Jagen nicht als Ersatzbefriedigung suchen muß- ich glaube, dann kann man den Jagdtrieb durchaus unter Kontrolle bringen.
Vielleicht kann Dir Katja ja noch was dazu schreiben? Die hat nämlich einen dieser "eigentlich-jagen-Hovis-nicht--meiner-aber-schon"-Hunde ;o)
Du kannst Dich auch gerne bei mir privat melden, wenn Du noch Fragen hast!
Liebe Grüße,
Eva und Hovi-Mädel (Gott sei Dank gerade müde yawning smiley) )

von Katja + Indy(YCH) am 27. Februar 2001 20:27

Hallo Christine!

(Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Eva ;-) mein Kommentar)

Jagdtrieb der Hovis: Ist vorhanden. Sicherlich weniger als bei einem Weimaraner aus jagdlicher Zucht, aber bei den meisten Hovis ist Jagdtrieb nicht zu verleugnen. Daß Hovis per se nicht jagen ist (leider) ein Märchen...
Besonders fällt es natürlich bei Schutzhundzuchten auf, denn die Ausbildung geht ja über den Beutetrieb und das läßt sich mit "kein Jagdtrieb" nicht unter einen Hut bringen. Aber auch Hunde aus "Schönheitszuchten" wie Indy jagen - ich habe ganz schön geschwitzt, bis ich das unter Kontrolle hatte, das kannst Du mir glauben. Ihm fehlt zwar offenbar die "Endhandlung", das Töten also, aber das Jagen und Stellen bereitet ihm ausgesprochenen Spaß *grummel* und mir halt viel Streß :-)

Viele Grüße,

Katja

von Katja + Indy(YCH) am 28. Februar 2001 09:37

HI Eva!

Habe ich gerade noch gefunden :-)

: :Gibt es eine Datenbank (bzgl. Krankheiten, Todesursachen etc.) ähnlich wie für Leonberger?
: Weiß ich ehrlich gesagt nicht, es gibt schon Erhebungen über Todesursachen (war glaube ich vor einigen Jahren im "Rassehund", könnte ich auch mal nachschauen), ist aber sicherlich bei den Vereinen selbst zu erfahren.

Ja, gibt es (zumindest beim RZV, von den anderen weiß ich es nicht); zumindest habe ich den fatalen Histobefund von Dorian damals an den Zuchtbuch Führenden geschickt :-(
Das ist natürlich nur so aussagekräftig wie die Rückkopplungen, die die dort kriegen.

Völlig verschnupfte Grüße,

Katja, die heute zu Hause bleibt, und Indy, der das völlig okay findet

von Jana L + P(YCH) am 28. Februar 2001 11:59

Hallo Katja,

: Ja, gibt es (zumindest beim RZV, von den anderen weiß ich es nicht); zumindest habe ich den fatalen Histobefund von Dorian damals an den Zuchtbuch Führenden geschickt :-(
: Das ist natürlich nur so aussagekräftig wie die Rückkopplungen, die die dort kriegen.

Da hast du natürlich recht. Aber das ist ja schon ein Anfang. Eine Rückmeldung bei Krankheit und/ oder Tod sollte Pflicht sein.
:
: Völlig verschnupfte Grüße,

Ebenfalls - plus Husten - Jana

von Jana L + P(YCH) am 28. Februar 2001 12:07

Hallo Katja,

hihi, ich bin auch Kummer gewöhnt (Hütehunde hetzen auch gern). Da ist ein Jagdhund (zumindest ein Apportierhund) viel leichter zu handhaben.

Etwas Bedenken habe ich zu territorialen Aggressionen. Ich bin der Meinung, dass ICH bestimme, wer unser Territorium betritt (ob Hund oder Mensch) und nicht mein Hund. Ist einem Hovi da über den Weg des Gehorsams beizukommen. Oder wird er vielleicht gar nicht so extrem, weil er es von klein auf so kennenlernen wird, dass bei uns viele Menschen und Hunde ein- und ausgehen. Kommt soetwas für einen Hovi überhaupt in Frage?

Noch was: Unterschätze ich den Haar-/Schmutzfaktor? Habe immer nur kurzhaarige Hunde gehabt.

Es kommen für uns immer noch mehrere Hunderassen in Frage, aber alle scheinen Nachteile zu haben. Wobei ich mit "Nachteile" Dinge meine, die nicht zu uns passen oder die ich nicht akzeptieren kann bzw. will. Beispiele: Rhodesian Ridgeback (nicht so gut zu erziehen - obwohl mit Clickern - wer weiß), Dogge und Leonberger (ist mir die Lebenserwartung zu gering, außerdem habe ich bei sooo großen, schweren Hunden noch weitere Bedenken hinsichtlich Gelenken etc.).

Ich nun wieder - schon wieder vom Thema abgewichen...

Gruß - Jana, Liza & Plastic

von Katja + Indy(YCH) am 28. Februar 2001 13:11

Hallo Jana!

: hihi, ich bin auch Kummer gewöhnt (Hütehunde hetzen auch gern). Da ist ein Jagdhund (zumindest ein Apportierhund) viel leichter zu handhaben.
Es hat eben alles seine Vor- und Nachteile :-)
:
: Etwas Bedenken habe ich zu territorialen Aggressionen. Ich bin der Meinung, dass ICH bestimme, wer unser Territorium betritt (ob Hund oder Mensch) und nicht mein Hund. Ist einem Hovi da über den Weg des Gehorsams beizukommen. Oder wird er vielleicht gar nicht so extrem, weil er es von klein auf so kennenlernen wird, dass bei uns viele Menschen und Hunde ein- und ausgehen. Kommt soetwas für einen Hovi überhaupt in Frage?
Mir ist nicht ganz klar, wie Du das handhaben willst. Klar läßt der (gut erzogene) Hovi jeden rein, dem Herrchen und Frauchen Einlaß gewähren. Wenn Indy aber beispielsweise im Garten ist und jemand, den er nicht kennt, wollte durch den Garten rein zum Haus, hätte er schon ein Problem mit dem Pelzwächter. Aber dafür gibt es ja Klingeln an der Gartentür. Ich kenne auch Hovis, die jeden rein, aber ohne Chefanweisung keinen wieder raus lassen :-) was für Postboten unagenehm ist.
Wenn man auf einem Einsiedlerhof ohne Besuch wohlt, wird sich ein Hund natürlich zu einem extremeren Wächter entwickeln als einer, der viel Besuch gewöhnt ist. Wachsam werden Hovis meist eh erst mit acht Monaten bis anterhalb Jahren, Du hast also viel Zeit für Vorarbeit :-)
:
: Noch was: Unterschätze ich den Haar-/Schmutzfaktor? Habe immer nur kurzhaarige Hunde gehabt.
Ich hab' noch nie einen kurzhaarigen Hund gehabt... Der Hund ist relativ pflegeleicht, finde ich, Indy wird einmal die Woche gebürstet, im Haarwechsel täglich. Sonst macht er überall "Wollmäuse" :-) Der Dreck, den man beim Spaziergang einsammelt, bröselt fast spurlos aus dem Fell, wenn es trocknet (gilt leider nicht für geruchsintensive Substanzen *büäh*). Da Hovis im Verhältnis zu Neufundländern u.a. wenig Unterwolle haben, sind sie meist auch ziemlich schnell trocken. Du mußt dann nur die Liegeplätze absaugen. Ich find's nicht schlimm, aber ich bin auch weit davon entfernt, ein Hygienefanatiker zu sein :-)

: Beispiele: Rhodesian Ridgeback (nicht so gut zu erziehen - obwohl mit Clickern - wer weiß), Dogge und Leonberger (ist mir die Lebenserwartung zu gering, außerdem habe ich bei sooo großen, schweren Hunden noch weitere Bedenken hinsichtlich Gelenken etc.).
Über RRs kann ich Dir nicht so viel sagen, aber die paar, die ich kenne, laufen Indy deutlich den Rang ab was den Jagdtrieb angeht - sicher auch mangelnde Erziehung :-( aber es sind halt auch Jagdhunde.
Dogge und Leo ist nichts für mich, da mußt Du eine neue Anfrage starten :-)

Wie stellst Du Dir das denn mit Rüde und läufiger Lisa vor bzw. wie habt Ihr das gemacht, bevor Plastic kastriert wurde?

Viele Grüße,

Katja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Klickern mit Trofu?

    Hallöchen, bei diesen Temperaturen aber ja das frische Wasser nicht vergessen!! Trofu ist für Hunde ...

  • Frage zu Martins Buch

    Hallo Frauke :-) Danke für deine schnelle Antwort! : : Wieso ist das Kommen Belohnung für den Hund, ...

  • chippen - Gefahr für unsere Hunde?

    Hallo Tina, : Was ich mich nun aber frage, ist, ob da der Chip wirklich gewandert ist oder nur nicht ...

  • Niereninsuffizienz Appetitmangel

    Hallo Petra, vielleicht hilft Dir der Link weiter Gute Besserung und viele Grüsse, Heike

  • Rüde hat nur einen Hoden

    hallo simone, habe am 22. 11. ein posting gesetzt mit dem titel: halbkastration beim rueden. schau ...

  • Name gesucht für Welpen

    Hallo Beate, hallo Bolle Ich weiß zwar nicht wer der Namenspatron von Bolle ist (mutig wie Bolle) Ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren