Deutsche Dogge wer kann Rat geben? :: Hunderassen

Deutsche Dogge wer kann Rat geben?

von Dani(YCH) am 23. April 2001 14:45

Wer kann was über denn Charakter dieser Rasse Auskunft geben?
Was sollte man beachten bei dieser Rasse ?
Ist sie Kinderlieb?
Wie teuer ist eine Deutsche Dogge?
Wer kennt gute Züchter? ( Am liebsten in der Schweiz)
Kann sie überhaupt in einer Wohnung leben 145qm?
Leider ahben wir keinen Garten nur eine Terasse 15qm.
Ich hoffe das es geht wenn man mit ihr oft nach draussen geht.
Wer hat für mich tipps?
Wir haben noch zwei Katzen.



von Fin(YCH) am 23. April 2001 16:14

Hallo Dani!
Erstmal muß ich sagen das nicht alles 100% zutreffen muß was ich dir schreibe, da ich für eine allgemeine Aussage viel zu wenig Doggen kenne.
Aber mich dafür im Alter von ungefähr 11 bis 14 (!) viel um eine Dogge gekümmert habe. Sie hat einem Nachbarn im Haus gehört der sehr krank ist (Herz und Niere) und dadurch nicht sehr viel mit ihr rausgehen konnte und öfters im Krankenhaus lag. (also nicht gerade das ideal Herrschen). Aber ich beantworte jetzt erstmal deine Fragen.

Wer kann was über denn Charakter dieser Rasse Auskunft geben?
Sie war der liebste Hund der ganzen Welt (ohne Scheiß)!!!!!
: Was sollte man beachten bei dieser Rasse ?
Durch ihre größe ist die Lebenserwartung nicht sehr hoch, braucht gutes Futter (besonders im Wachstum), sollte immer weich liegen bekommt sonst schnell Schwielen am Ellenbogen,...
: Ist sie Kinderlieb?
na ja wie gesagt ich war ungefähr 11 und es gab nie irgendwelche Zwischenfälle
: Wie teuer ist eine Deutsche Dogge?
ohne Papiere bekommt man teilweise Welpen schon ab 400,- DM (würde ich aber nicht empfehlen)ansonsten liegt der Preis für eine ganz normale Dogge so um die 1000 DM. Nach oben sind natürlich keine Grenzen

: Kann sie überhaupt in einer Wohnung leben 145qm?
: Leider ahben wir keinen Garten nur eine Terasse 15qm.
: Ich hoffe das es geht wenn man mit ihr oft nach draussen geht.
Diese Dogge lebte in einer ca 95qm Wohnung. Du solltest nur nicht zuviele Möbel drin stehen haben, sonst wird es ein bisschen eng.
: Wer hat für mich tipps?
Wenn Doggen sich freuen, können sie mit ihrem Schwanz ganz schöne blaue Flecken hauen.
: Wir haben noch zwei Katzen.
: Unser Nachbar hatte auch 2 Katzen und eine davon hatte sogar einmal Junge, aber es hatt alles super geklappt!
:
: Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

von dani(YCH) am 23. April 2001 16:25

Hallo Fin,

Ich möchte mich für deine hielfreichen antworten bedanken.

Gruss dani

von Mina(YCH) am 23. April 2001 18:01

Grüß dich Dani,
meine frühere Nachbarin hatte sich für Doggen interessiert, dann einen ausgewachsenen Rüden zu sich genommen. Allerdings klappte das nicht, so zog dann ein Welpe ins Haus. Diese Züchterin gab ihre Welpen frühestens mit 12 Wochen ab, die Dogge meiner Freundin war damals 16 Wochen alt, das scheint bei Doggen ganz normal zu sein. Jedoch lag der Preis für das Tier viel höher, als hier angegeben. Für ein gutes Zuchttier sollte man mit 3.000 bis 4.000 DM rechnen. Zumindest ergab das die Recherche meiner Freundin rund um den VDH.
Dieser Welpe war und ist ein Energiebündel. Entgegen der Annahme brauchenn Doggen keine riesen Wohnung oder großen Garten. Sie brauchen Auslauf und die Möglichkeit, innerhalb der Wohnung ihrer Größe entsprechend einen gepolsterten Liegeplatz (Schwielen an den Liegestellen bei hartem Boden) aufsuchen zu können. Kinderlieb waren die Doggen, die ich kannte, auf alle Fälle. Doch die Kinder müssen wie bei anderen Hunden auch mal damit rechnen, dass es einen unbeabsichtigten Schubser gibt, der dann zum Umfallen führt smiling smiley. Was man bedenken muss, das ist das Sabbern. Meine Nachbarin lief immer mit einem kleinen Handtuch rum und wischte an ihrem Hund. In sehr regelmäßigen Abständen. Wenn dich einen Dogge liebt, nimmt sie nicht daruf Rücksicht, ob sie vor dem freundlichen Überfall entsabbert wurde oder nicht. Die Dogge meiner Freundin war schwarzweiß gefleckt, durch das Wischen hatte sie oft Exzeme rund um die Lefzen. Um die Augen rum gab es auch oft Entzündungen, da das Lid nach außen stülpte oder Dreck eintrat.
Mein Tipp, setzte ich mit Züchtern und Besitzern in Verbindung, geh vielleicht ein wenig mit einer Dogge spazieren, sieh ihr beim Fressen und Saufen zu (erhöhter Napf, es sollte rundrum gefliest sein smiling smiley) und versuche so herauszufinden, ob das ein Hund für dich wäre.
Doggen haben eine geringe Lebenserwartung, meist unter zehn Jahren.
Ich persönlich habe nichts für das Sabbern übrig, doch die Dogge meiner Nachbarin war da eine Ausnahme. Wenn sie mich begrüßte, war Umziehen und Haare waschen fällig smiling smiley. Aber da war sie auch noch sehr jung und agil wie ein Border Collie Welpe. Ich hoffe sehr, dass sie das Wesen noch heute aufweist.
Mina

von Daniel(YCH) am 23. April 2001 18:12

Hallo Mina,
Danke für deine Auskunft.Was mich noch interessieren würde wie viel auslauf braucht eine Dogge?

von Rosi Spickers(YCH) am 23. April 2001 23:16

Hallo Dani.
Deutsche Doggen sind absolut Kinderlieb, kommen wenn sie von klein auf daran gewöhnt sind sehr gut mit anderen Kleintieren wie Katzen aus, Und kosten mit DDc7VDH Papieren,je nach Farbschlag und Züchter ab 1.500:-DM.
Schau doch mal im Netz nach, da gibt es sehr viele Doggenseiten.
Leider kenne ich keine Seite in der Schweiz, aber ich weiß, das es dort auch einen Verein gibt, der Notfalldoggen abgibt.
Oder schau dir mal die Seite von nero an, dort findest Du sehr viel auch über Erziehung und Kosten u.s.w.
[www.deutsche-dogge.at]
Schöne Grüße von Rosi und ihrer Doggenbande
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren