Golden oder Labi? :: Hunderassen

Golden oder Labi?

von Tanja(YCH) am 17. Mai 2001 18:04


Hallo allesamt!

Da ich schon lange hin und her überlege, ob Golden oder Labi besser zu uns passt, ich aber mir nicht schlüssig werde, frage ich einfach hier mal nach. Ich habe mich schon über die Rassen informiert, und habe versucht einen Rassenunterschied herauszufinden. Allerdings stößt man in den verschiedenen Büchern auf viele Kontrversen über das Wesen der jeweiligen Rasse.
Logisch, sie sind sich wohl ziemlich ähnlich.
Aber: Gibt es spezifische Unterschiede oder sind die Eigenschaften immer hundabhängig? Kann man sagen, dass eine der Rassen in der Regel arbeitseifriger ist?

Danke für alle Antworten,



von Ines(YCH) am 18. Mai 2001 06:42

Hallo Tanja

Es kommt darauf an, was Du mit Deinem Hund machen willst. Golden treffen viel mehr eigene Entscheidungen als Labis. Das müssen sie als Apportierhunde bei der Jagd auch (d.h. es ist als erwünschte Eigenschaft gezüchtet worden). Golden werden deshalb als sehr intelligent bezeichnet. Sie sind aber deshalb auch schwerer zu erziehen: Sie rennen als Junghunde ständig voraus, stellen jeden Blödsinn an, jagen Enten, Vögel, Eichhörnchen etc. Oft haben sie auch Probleme, Befehle zu akzeptieren, wenn sie den Sinn nicht verstehen. Ständige Wiederholungen hassen sie. Sie lassen sich dann leicht von "interessanteren" Umwelteinflüssen ablenken. Das alles kann die Erziehung eines Golden sehr problematisch gestalten. Man muss einerseits unheimlich konsequent sein, andererseits sollte man es mit der Strenge nicht übertreiben, weil diese Hunde leicht Angst bekommen. Wenn Du einen Golden kaufen willst, erkundige Dich unbedingt nach der Zuchtlinie - ob Arbeitslinie (Jagdarbeit) drin ist. Wenn ja, ist so ein Golden als Familienhund schwieriger zu halten, wirkt wild, tobt zuviel herum, will unheimlich ausgelastet werden. Dann gibt es die sogenannten "phlegmatischen" Golden, die keine Arbeitslinie in ihrer Zuchtlinie haben. Die sind problemloser zu halten.
Labis sind anders, die kann man wie einen Soldaten drillen. Mit einem Labi kannst Du eher als mit einem Golden Hundesport, Suchhund usw. machen. Labis sind "härter im Nehmen" als Golden. Sie sind verlässlicher, haben nicht so viel Eigenentscheidung im Blut.

von Elli & Pina(YCH) am 18. Mai 2001 07:18

Hallo Ines,

das ist ein interessanter Beitrag über den Golden Retriever. Woher hast Du diese Infos? Ich habe selber eine Golden-Hündin, arbeite auch mit ihr sowohl Turnierhundesport, wie auch in der Dummyarbeit.

Wieso braucht man beim Golden mehr Eigenständigkeit? Die Jagdarbeit mit Golden und Labrador ist doch in etwa gleich, nämlich das Apportieren nach dem Schuß (hauptsächlich aus dem Wasser). Das bedeutet, man muß bei beiden Retriever-Rassen einen hohen "will to please" haben, keine Eigenständigkeit, wie etwa beim Hütehund oder Herdenschutzhund.

Das der Labrador dabei härter im nehmen ist, dabei stimme ich Dir zu. Es gibt bedeutend mehr "Seelchen" unter den Golden, als unter den Labradors. Das macht natürlich auch die Erziehung eines Golden oft etwas schwieriger, man braucht bedeutend mehr Fingerspitzengefühl. Viele Hunde machen schnell "zu", wenn man versucht, über Druck zu arbeiten, das passiert Dir beim Labrador nicht so schnell.

Siehst Du das ähnlich, oder meinst Du mit Eigenständigkeit noch was anderes?

Grüsse
Elli & Pina

von isabelle(YCH) am 18. Mai 2001 07:35

Hallo Ines

Ich hab zwar keinen Goldi aber einen Flat Coated Retriever, der zur selben Familie wie der Labrador und der Golden gehört

: Es kommt darauf an, was Du mit Deinem Hund machen willst. Golden treffen viel mehr eigene Entscheidungen als Labis. Das müssen sie als Apportierhunde bei der Jagd auch

Labradore sind auch Apportierhunde und werden so auch noch zum Teil eingesetzt.

confused smileyie sind aber deshalb auch schwerer zu erziehen: Sie rennen als Junghunde ständig voraus, stellen jeden Blödsinn an,

Blödsinn stellen wohl so ziemlich alle Junghunde an und es liegt alleine bei dem Hundeführer, dem Hund zu vermitteln, was erlaubt ist und was nicht.

: jagen Enten, Vögel, Eichhörnchen etc.

das dies ein Hund nicht tut, ist reine Erziehungssache und hat mit der Rasse nicht allzuviel zu tun. Ich habe auch schon Labradore gesehen, die dies tun. Liegt also bestimmt nicht daran ob der Hund jetzt an Labi ist oder Goldi.

:Oft haben sie auch Probleme, Befehle zu akzeptieren, wenn sie den Sinn nicht verstehen.

Ich weiss nicht, ob Hunde wirklich denn Sinn eines Befehles verstehen können. Führen sie ein Sitz oder Platz nicht einfach aus, weil sie es gelernt haben?

confused smileytändige Wiederholungen hassen sie. Sie lassen sich dann leicht von "interessanteren" Umwelteinflüssen ablenken.

Wiederholungen hasse ich selbst auch und bin für jede Ablenkung dankbar. Es liegt also bei Dir, den Hund zu beobachten und wenn Du merkst, er arbeitet nicht mehr freudig mit, sofort aufzuhören. Die Uebungen oder das Arbeiten soll Spass machen und auch interessant bleiben.

grinning smileyas alles kann die Erziehung eines Golden sehr problematisch gestalten.

Auch die Erziehung eines Flätis kann sich problematisch gestalten, denn auch meiner lies sich als Junghund von allem und jedem ablenken. Aber mit Ueben und Konsequenz kriegten wir beide das in den Griff.

: Wenn Du einen Golden kaufen willst, erkundige Dich unbedingt nach der Zuchtlinie - ob Arbeitslinie (Jagdarbeit) drin ist. Wenn ja, ist so ein Golden als Familienhund schwieriger zu halten, wirkt wild, tobt zuviel herum, will unheimlich ausgelastet werden.

da geb ich Dir vollkommen recht. Aber auch Goldis aus der Showlinie wollen mit Kopfarbeit ausgelastet werden und toben rum. Sie begnügen sich halt mit weniger aber spielen und rennen wollen auch diese.

: Labis sind anders, die kann man wie einen Soldaten drillen.

Ich glaube nicht, dass sich ein Labrador drillen lässt.

:Mit einem Labi kannst Du eher als mit einem Golden Hundesport, Suchhund usw. machen.

Ich kenne genügend Goldis die aktiv und auch erfolgreich im Hundesport sind. Da kommt es einfach drauf an, aus welcher Zuchtlinie Du den Hund hast.

Grüsse
isabelle + Azari + Jaya


von Jana L + P(YCH) am 18. Mai 2001 08:11

Liebe Ines,

alles, was du für den Golden schreibst, gilt auch für den Labi. Von wegen leichter zu erziehen. Da kennst du leider meine Hundedame nicht. KEINEN Labi kann man wie einen Soldaten drillen.

Gruß - Jana, Liza, Plastic & 4

von Jana L + P(YCH) am 18. Mai 2001 08:22

Hallo,

wenn es dir um den Arbeitseifer geht, ist es nicht so entscheidend, WELCHE Rasse du wählst, sondern aus welcher LINIE dein Hund kommt. Es gibt Standard- und Leistungszuchten. In den Leistungszuchten müssen bestimmte Prüfungen abgelegt werden, um die Zuchtzulassung zu bekommen. Die Hunde sind meist nicht so schwer und kompakt wie ihre Show-Kollegen. Das schönste ist für mich der Dual-Purpose-Typ. Das ist ein Hund, der sowohl im Ring als auch bei der Jagd eine Super-Figur macht.

Ob Golden oder Labrador Retriever kann man getrost vom persönlichen Geschmack abhängig machen.

Liebe Grüße - Jana (die schwarze Hunde liebt und deshalb nicht darüber nachdenken muss), Lab Liza, Mix Plastic & 4

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren