Border-,Irish Terrier FRUST :: Hunderassen

Border-,Irish Terrier FRUST

von brandi(YCH) am 24. August 2001 22:54

bin jetzt seit einiger zeit auf der suche nach "der" richtigen hunderasse für meine familie (5 personen, 3 Kinder 1,5 Jahre bis 5 Jahre,haus mit garten) und mich (gassi gehen, vielleicht hundesport, selbstbestätigung?) etc.. nach eingehendem studium vieler homepages und auch literatur ist mir eines klar geworden: jetzt verbringe ich erst mal mehr zeit mit meinen kindern und meiner frau und überlege mir die sache noch einmal.
ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, daß es mehr informationen über geprügelte hunde als über geprügelte kinder gibt? vielleicht sucht man auch nicht danach.........

egal, wer kann mir border terrier empfehlen oder abraten?
was spricht eigentlich gegen terrier im allgemeinen(die haben einen schlechten ruf!)?
wie sieht's mit irish terriern aus?

viele fragen. antworten?
danke!

von Dirk(YCH) am 24. August 2001 23:13

Hallo Brandi !

Terrier gelten im allgemeinen als sehr selbstständig und nicht ganz einfach zu erziehen. Terrier sind eher Wirbelwinde,Hunde mit rauher Schale aber einem weichem Kern.
Ich denke man muß um die Eigenarten der Terrier wissen (der Irish Terrier soll z.B. gerne Raufen)und diese Eigenarten in die richtige Richtung lenken. Letztendlich liegt es an Dir wie ein Terrier erzogen ist. Meine 2,5 Jahre alte Soft Coated Wheaten Terrier Hündin ist sogar ein geprüfter Flächensuchhund und gerade die aufgeschlossenheit und das sprühende Temperament haben bei der Ausbildung unheimlich geholfen.
Ich denke mit der richtigen Motivation bei der Ausbildung ist ein Terrier ein super Hund.
Es sind halt die Vorurteile,nicht die Realität. Noch ein Spruch von Angela White: "Don´t break the spirit, use it.

In diesem Sinne, liebe Grüße

Dirk & Missie

von Margot(YCH) am 25. August 2001 06:52

Hallo,

da ich selbst Foxterrier züchte, habe ich mich auch mit den anderen
Terrierrassen intensiv beschäftigt. Besonders mit Irish Terriern -
einfach weil sie mir besonders gut gefallen und mit Border Terriern,
weil ich eine gute Bekannte habe die Border Terrier züchtet.
Zum Irish Terrier: der Irish Terrier ist sehr temperamentvoll, hat
eine ganz starke, ausgeprägte Persönlichkeit, er ist nicht unbedingt
ein Raufer, gute Sozialisierung ist beim Irish aber besonders wichtig,
da er sonst schneller als andere Hunde im Umgang mit Hunden problematisch wird. Meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Hund für
Anfänger, es sei denn, man ist wirklich bereit sich ausgiebigst vorher
zu informieren und dann, vielleicht sogar überdurchschnittlich viel
Zeit mit dem Hund zu arbeiten, Jagdinstinkt bei den meisten noch
ziemlich stark vorhanden.
Zum Border Terrier: ich kenne sehr viele, etwas ruhiger im Temperament,
hohe Verträglichkeit, im allgemeinen auch leicht erziehbar und führig,
wenig Jagdinstinkt und natürlich auch kleiner als der Irish. Bei den
Border Terriern gibt es allerdings ein genetisches Problem den "Leber-
shunt" - Die Vererbung ist aber bereits relativ gut abgeklärt, ich
glaube es gibt sogar schon einen DNA-Test - also wenn Border dann unbedingt auf einen seriösen Züchter achten und auch nach dem Vorkommen
von Lebershunts (treten vermehrt in bestimmten Linien auf) fragen.
Sowie du deine Familiensituation schilderst, erscheint mir der Border
idealer!
Falls es doch etwas mit mehr Temperament aber in der selben Größe wie
Border Terrier sein sollte - wie wär's mit Glatthaar Foxterrier -
schau mal auf meine HP!

Viele Grüße und noch viel Spaß beim Suchen
Margot

von Robert(YCH) am 25. August 2001 09:25

hallo

prinzipiell sind terrier als haus-, begleit, kinder- und familienhunde ganz gut geeignet. terrier gelten leider als stur, schlecht erziehbar, bissig und was weiss ich alles noch. sind aber alles vorurteile, bzw. da wo es der wahrheit entspricht ist meist ein armer hund in die hand eines unfähigen/unwilligen gefallen.
fakt ist, dass terrier nicht so unterwürfig sind. die meisten sind recht lebhaft und selbstbewusst. sie neigen daher naturgemäß dazu, schwächendes besitzers auszunutzen. da shat aber nichts mit übermäßiger dominanz oder schärfe zu tun.
ich züchte selbst terrier und habe auch 5 terrier hier in haus und garten. bis jetzt sind noch alle abgegebenen welpen gute familienhunde geworden.
wen nman den hunde ein wenig nach den eigenen ineteressen, hobbys und gegebenheiten aussucht, dann klappt es mit der mensch-/hundepartnerschaft meist reibungslos.
wenn man nicht gut zu fuss ist, dann sollte man sich z.b. keinen parson terrier aussuchen.
bei der größenangabe border und familie würde ich als geeignete rassen
cairn, border, parson, westie, sealyham, norwich, norfolk, australian, silky, cesky, scotch, dandie oder glen wählen, oder eben auch einen fox.
meine persönlichen favoriten darunter wären cairn,cesky,dandie, glen und sealyham ( natürlich, weil ich sealyhams züchte ).
der irisch ist ein toller hund, vielleicht nicht grade ein kinderhund.
weiter informationen gibts z.b. bei
www.kft-online.de ,www.terrier.de, www.terriers.de, www.terrier-og-nuernberg.de

wichtig so oder so: wenn eine rasse ins auge gefasst worden ist, erstmal mehrere züchter besuchen, evtl. auch mal ein paar ausstellungen.
sonst kann man sich kein richtiges bild machen.

gruss

robert

von SigridM(YCH) am 30. August 2001 21:07

Hallo Brandi,
ich besitze seit ca 4 Jahren einen Border Terrier.Mir ist auch von dieser Rasse abgeraten worden,weil die so fürchterlich temperamentvoll seien und Waahhnsinnig viel Auslauf bräuchten(die Dame hat mir erzählt daß sie jeden tag vier stunden mit dem Fahrrad fahren würde,aber entweder sie hat übertrieben,oder es dem Hund systematisch antrainiert)
Nachteile vom Border ist der Jagdtrieb,allerdings ist er glaube ich doch beim Border leichter zu kontrollieren wie bei manch anderen Terriern.
Vorteile von Bordern:
relativ leicht zu erziehen,mein eigener war so und ich habe es auch gelesen.
verträglicher als manche andere Terrierrasse(hat aber auch etwas mit sozialisierung und Erziehung zu tun),was nicht heissen soll daß es nie Raufereien gibt.Selbstbewusst bei anderen hunden sind sie schon
Meiner ist draussen beim Spaziergang,beim Spielen und beim Agility sehr temperamentvoll aber sehr ruhig im Haus,oder auch wenn man ins Restaurant geht,keine Probleme.
Also ich bin mit meiner Wahl zum Border sehr zufrieden.Man muß nur aufpassen,wegen der genetischen lebererkrankung.Ich weiß nicht inwieweit das schon im Griff ist.
Ich kann natürlich nur von meinem Border sprechen,da es mein erster ist(seine Schwester soll schlimm sein mit dem Jagdtrieb,dafür ist sein Bruder in den obersten reihen beim Agility).Meiner ist übrigens sehr verschmust und anhänglich,und verfroren(was mich etwas wundert,schließlich kommt die rasse aus Schottland)
Ich kann dir ein Buch empfehlen von Wiebke Steen,Border Terrier ich glaube vom PareyVerlag .
Vom Irish Terrier kann ich dir nichts sagen,weil ich die Rasse persönlich nicht kenne.Was ich so gelesen habe soll er wohl nicht ganz einfach zu händeln sein,aber da wäre es besser vielleicht mit einem Züchter oder Besitzer zu reden.
Ich würde dir sowieso raten zu mehreren Züchtern zu gehen,da die Hunde anzuschauen(vielleicht kann man auch mal mit gehen beim Spaziergang),und den Züchtern ein Loch in den bauch zu fragen.Vielleicht,hast du ja mal Lust meinen Gizmo auf seiner Homepage zu besuchen?Wir würden uns freuen.
tschüss,Sigrid und Co

von SigridM(YCH) am 30. August 2001 21:09

das mit dem Link hat nicht geklappt.
Meine Homepage heisst:
www.schecker.net/GizmoBorderTerrier

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Frankreich?

    Hallos Susan, bitte per mail, übers Kaffeekränzchen oder neu, wohin fahrt ihr in Frankreich, wir ...

  • Was für ein Hund?

    prinzipiell gebe ich markus recht, was aber den interaktiven test betrifft so habe ich meine zweifel. ...

  • Acidum nitricum

    : Hallo Heike, vielen Dank für Deinen Link. Da lag ich ja ganz schön falsch mit Acir. nitr. Ich ...

  • Gehorsamsbringen / Zwangsapport

    Ich hoffe, lieber Andreas, Du hast den Kerl, bei dem Du das gesehen hast (zwei Stachelhalsbänder...) ...

  • ZUM LEINENRUCK

    : Nunja. : Spass muss sein, wusste schon Roberto Blanco. : Leider haben das noch nicht alle ...

  • Hollandse Smoushond und Pyrenäenschäferh

    Hallo Eva, vielen Dank für Deine Hilfe, hat mir sehr geholfen. Jetzt weiss ich schon mal einiges mehr ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren