Bearded Collie oder Langhaar Collie ? :: Hunderassen

Bearded Collie oder Langhaar Collie ?

von Steffi+Frechdachs(YCH) am 04. Januar 2002 19:53

Hallo Sylle,

hast Du zufällig einen Langhaaar Collie , dann erzähle doch mal, was hat er für Eigenschaften wie ist er denn so. Bitte auch negatives, mein jetziger Hund hat nämlich auch nicht nur gutes und dafür hab ich ihn soooooooo lieb.
Wäre dankbar für ein paar Erzählungen aus dem Altag von Dir.

super liebe Grüße
Steffi+Frechdachs

von Marita(YCH) am 06. Januar 2002 20:24

Hallo Steffi und Frechdachs,
ich habe Deine Meldung leider erst heute gelesen. Ich habe seit 10 Jahren Bearded Collies. Meine beiden Rüden sind ein richtiges "Dreamteam" und wenn sie draußen spielen und toben geht es auch schon mal laut zu. Auch bei der Arbeit auf dem Hundeplatz gibt es schon mal ein aufmunterndes wuff, wenn es nicht schnell genug geht. Im Haus dagegen sind sie wirklich ruhig, wobei ich das Aufpassen gefördert habe, weil ich es so möchte. Sie bellen wenn Fremde vor der Haustür stehen und das finde ich absolut o.k. und es artet nie in Dauergekläffe aus. Ich denke das ist wirklich Erziehungssache. Außerdem ist ein Beardie mit 2,5 Std und Clickern durchaus zufrieden, wenn er nur bei Dir sein darf ist eigentlich alles perfekt. Seit einigen Jahren bin ich Ausbilderin des Clubs f. Britische Hütehunde und beschäftige mich auch da hauptsächlich mit Beardies. Es gibt immer einige die lieber Kläffen als andere, einige die ängstlicher sind als andere und eigentlich sind sie GANZ OFT der Spiegel ihrer Menschen und ich denke, dass ist bei allen Rassen gleich.
Wenn Du weitere Infos möchtest kannst Du mich gerne direkt anmailen, oder auch auf meine Homepage schauen,
viele Grüße

Marita ...und die "Beardie-Jungs"

von Dodo(YCH) am 07. Januar 2002 22:25

Hallo Steffi. Ich hatte einen Collie (ist vor kurzem leider von uns gegangen ) das war auch ein super Hund. Collies sind auch sehr sensibel, gelerig, anhänglich, ruhig zuhaus und verspielt draußen. Es gibt bellfreudige und weniger bellfreudige Collies. Aber das ist doch auch eine Erziehungssache. Als ich einen Aussie dazubekam gab es keine Probleme. Obwohl der Aussie in manchmal ganz schön nervte, blieb mein Collie Benny immer ruhig und gelassen. Unser Collie war so gut sozialisiert, das er in unserem Verein mit in die Welpenstunde ging, damit die Welpen auch den Kontakt zu einem älteren Hund erlernen. Dabei hat er schon mal einen aufdringlichen Welpen in seine Schranken gewiesen, aber nur auf Hundeart.Er hätte nie einen anderen Hund etwas getan. Sogar die aggresiven Hunde bemerkten schnell, das von ihm keine Gefahr ausging und gingen ihn nicht an. Als er einmal von einem Hund ernsthaft gebissen wurde (8cm Naht),dachte ich schon, er würde sich im Verhalten verändern,doch er blieb weiter freundlich und zutraulich wie bisher. In unserem Verein gibt es den Eingangsbereich, wo die Hunde angeleint bleiben (25 Hunde auf engem Raum würde sonst nicht gutgehen), sogar da durfte er als einziger ohne Leine sein, da er keine Gefahr war. Er ging dominanten Hunden lieber aus dem Weg.Er war einfach nur ein EINMALIGER Freund.
PS Andere Rassen finde ich trotzdem auch toll
PPS Das war aber auch nur durch viel Liebe und Erziehung möglich, so einen Traum von Hund zu bekommen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren