Auf der Suche. :: Hunderassen

Auf der Suche.

von Michael(YCH) am 11. August 2002 08:19

Guten Morgen,


welche Rasse/Mischung ist euer Ersthund?

: Eine Labrador-Mix-Hündin, 15 Monate alt.


Was wollt ihr ansonsten noch mit dem Hund machen?
Hundesport? Radfahren? oder???

: Der Tipp mit dem Berner gefällt mir nicht so. Ich mag diese Rasse zwar unheimlich gern, aber das lange Fell ist mir nicht geheuer. :-)
Außerdem bin ich generell eher der Kurzhaarfan. :-)
Hundesport ziehe ich in Erwägung, speziell für unseren jetzigen Hund wäre das ideal, allerdings erst wenn die Erziehung besser sitzt.


Gruß

von Michael(YCH) am 11. August 2002 08:20

Hallo Claudia,
der Kuvasz gefällt mir zwar rein optisch prima, aber einen Herdenschutzhund zu erziehen würde ich mir wohl nicht zutrauen. Trotzdem danke!
Lieben Gruß

von Michael(YCH) am 11. August 2002 08:23


Guten Morgen,


wie wäre es denn mit einem schönen Schäferhund oder eventuell einem Tervueren. Ein Labrador (vielleicht ein schöner Schokoladenfarbener oder mal ein schwarzer) wäre auch nicht schlecht. Das sind drei Rassen, die relativ verträglich sind und für nahezu jede Sportart geeignet.

Schäferhunde sind absolut nicht meine Wellenlänge, eher im Gegenteil. Ein Labrador würde mir schon eher gefallen, aber nachdem unser jetziger Hund ein Labrador-Mix ist hätte ich lieber etwas Abwechslung. :-)


Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach Deiner Hundeerfahrung. Solltest Du hundeerfahren sein erfüllt ein schöner Rottweiler aus einer guten Zucht diese Kriterien allemal. Bist Du relativ unerfahren, dann kann ich Dir natürlich nicht raten Dir einen Rottweiler Rüden zuzulegen.

Ich bin relativ unerfahren, da unser jetziger der erste Hund ist den wir haben/hatten. Also kommt der Rotti wohl nicht in Frage.

Gruß
:
: : Guten Tag,
: :
: : ...nach der richtigen Hunderasse für uns.
: : Wir wollen uns einen zweiten Hund anschaffen, und es soll eine große Rasse werden, am liebsten ein Rüde. Allerdings auch nicht zu mächtig vom Gewicht her, sprich kein Bernadiner, da er schon in der Lage sein sollte einigermaßen mit unserem ersten Hund mitzuhalten. Er sollte vom Wesen her verträglich sein, aber durchaus auf seine Leute und Haus und Hof aufpassen (was sich meiner Meinung nach ja nicht ausschließt).
: : Habt ihr da Tips für mich?
: :
:

von Micha(YCH) am 11. August 2002 08:28

Hallo Sabine

Was ist Euer Ersthund für eine Rasse?

: Ein Labrador-Mix, allerdings recht klein für einen Labrador.


Wollt ihr viel mit dem Hund unternehmen, vielleicht sogar Hundesport machen, oder seid ihr eher "Stubenhocker" und der Hund sollte ein reiner Familienhund sein?

: Agility etc. schließe ich nicht aus, beziehungsweise mache es vom Interesse des Hundes abhängig. Unser jetziger Hund wäre dafür sicher gut geeignet, aber mit der Führigkeit hapert es noch etwas. Stubenhocker sind wir keineswegs, aber auch keine Freiluftfanatiker in dem Sinne daß wir jeden Tag 5 Stunden an der frischen Luft wandeln. Mit unsrem jetzigen Hund machen wir 3-4 Spaziergänge, einer davon lang (1-2 Stunden), die anderen zwischen einer halben und dreiviertel Stunde. In diesem Rahmen sollte es sich auch mit dem nächsten Hund bewegen.


Habt ihr kleine Kinder?

: Noch nicht, aber durchaus geplant.


Was verstehst Du unter "verträglich"?

: Unter verträglich verstehe ich daß er keine äußerst niedrige Reizschwelle hat, also nicht bei der kleinsten Unsicherheit wild losknurrt. Andererseits soll er einen natürlichen Instikt für drohende Gefahren haben. Ein gutes Beispiel ist wohl wenn meine Freundin mit ihm nachts allein spazieren ginge. Ein Hund der jeden Passanten anknurrt und fern hält ist sicher nicht für uns geeignet, aber einer der sich bei Gefahr ins Gebüsch verzieht auch nicht.



Zu dem was Du bisher geschrieben hast, fällt mir spontan der Rottweiler oder der Berner Sennenhund ein.
Die sind zwar von der Erscheinung her imposant (vor allem die Rüden), aber (wenn aus guter Zucht und richtig gehalten) trotzdem beweglich und aktiv.

: Einen Rottweiler würde ich mir nicht zutrauen, da unser jetziger Hund unser erster ist. Der Berner gefällt mir sehr, aber die Langhaarhunde sind nicht so mein Fall.

Gruß Michael

von Sabine+K(YCH) am 11. August 2002 09:03

Hallo Michael,

nach allem, was Du so schreibst, würde ich den Berner für Euch vom Wesen her für sehr geeignet halten.
Vor allem die Rüden sehen imposant aus, sind wachsam, aber trotzdem freundlich zu Fremden, können aber durchaus scharf zupacken, wenn sie ein Rudelmitglied in Gefahr sehen.
Die Reizschwelle würde ich als mittel einstufen.
Es gibt auch Berner, die keine besonders lange Mähne haben.

Ach ja, und dann gibt es noch den "Großen Schweizer Sennenhund", sozusagen die Berner-Kurzhaarversion und meiner Erfahrung nach vom Temperament her etwas ruhiger als der Berner.(Rasseinfos unter www.ssv-ev.de oder www.sennenhunde.org)

Ideal wäre auch eine Retriever-Rasse, die würde auch gut zu Eurem Ersthund passen, aber da hapert es meist am Wachtrieb.
Doch halt, wie wäre es mit einem Chesapeake-Bay-Retriever?

Oder eine Hütehundrasse, also der klassische DSH (nicht unbedingt aus Leistungszucht) oder Beauceron, Briard...wobei man da wieder aufpassen muß von wegen Reizschwelle...

Noch ein fröhliches Suchen!
Sabine+K

von Heidi(YCH) am 11. August 2002 09:32

Hallo Micha,

laß Dir doch mal ein paar gute Züchteradressen von z.B. Boxer, Rottweiler, Dalmatiner, Schweizer Sennenhund, oder auch Riesenschnauzer etc. Züchtern geben. Dann fährst Du mal hin und redest mit den Leuten. Vielleicht kommst Du so besser weiter.

Woher kommst Du?

Gruß

Heidi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren