HILFE ich suche eine Hunderasse :: Hunderassen

HILFE ich suche eine Hunderasse

von Matthias(YCH) am 22. Oktober 2002 08:18

Hallo Maike,

: hier noch ein Link den man sich zu Gemüte führen sollte:
:
: [www.hundezeitung.de]

Darunter wird jedenfalls der Gegenbeweis nicht erbracht, sondern nur klar gestellt, dass es unmöglich ist die Beißkraft genau vergleichbar zu messen. Dein vorheriger Link steht damit im Widerspruch zu dem hier.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Beißkraft auch vom Hebelarm abhängt. Hunderassen mit ausgeprägter Muskulatur und kurzer Schnautze sollten an den Reisszähnen einen größeren Druck ausüben können, als Hunde mit längerer SChnautze.

von Meike(YCH) am 22. Oktober 2002 09:57

Hi,

ich such schon die ganze Zeit verzweifelt nach einem bestimmten Link.

Ich finde die Diksukkion sehr interessant.

Ich kopiere mal einige Links hier rein (bin grade in Form smiling smiley und kann bei keinem eine erhöhte Beisskraft bei best. Rassen finden.

[www.la-pirata.net]
[www.beta-dog.de]
[www.hund-und-halter.de]


Fazit ist das die Rassen nicht mehr und nicht weniger Beißkraft haben als andere Hunde in der Größe.

Weitere Infos auch unter www.google.de Suchbegriff "Beißkraft".

Mich würden deine Quellen auch interessieren.

Gruß
Meike

von Matthias(YCH) am 22. Oktober 2002 12:45

Hallo Maike,

: [www.la-pirata.net]

Hierin wird behauptet:
a) eine Messung der Beisskraft ist unmöglich
b) "Kampfunde" beißen anders als Schäferhunde nur einmal fest zu..., wodurch sie gegenüber den Deutschen Schäferhunden ungefährlicher seien...
Doch wie soll das gemessen worden sein, wenn es doch nicht messbar ist?
Ich denke auch nicht, dass die Hunde sich im Beissverhalten unterscheiden. Das kommt auf die Art der Beute und den eigentlichen Hund an, vermute ich.
Außerdem würden "kurze, feste Bisse" auch reichen um einen Menschen zu töten, wie der Fall mit dem kleinen Jungen aus HH zeigt... Der "Kampfhund" hatte damals definitiv nicht nur einmal fest zugebissen.
Der Artikel ist in sich ziemlich widersprüchlich. Er stellt anstelle der "potenziellen Gefährlichkeit" eines Kampfhundes die Gefährlichkeit des Deutschen Schäferhundes an. Also nicht sehr objektiv geschrieben.


: [www.beta-dog.de]

Hier wird nur gesagt, dass eine genau Messung nicht möglich ist. Der Rotti aber in einer ungenauen Reizstrommessung eine große Beißkraft besaß. Es ist auch plausibel : muskulöser Kauapperat mit kurzer Schnauze. Ein Pit wurde damals aber nicht gemessen...

Ich habe heute kurz unter google gesucht und keine Messungen gefunden. Bei Hunden gibt es keine aussagekräftigen Messungen.
In dem Link, den ich in der vorherigen Posting gesetzt habe, wird nur erläutert, dass die Beisskraft vom Kaumuskel abhängig ist. Die Ausprägung dieser Muskeln ist nicht bei allen Hunden gleich. Dass alle Hunde die gleiche Beisskraft haben glaubst du doch nicht ernsthaft, oder?
Die "Kampfhunde" haben, so lautete es in einer TV-Dokumentation eine derartig geformte Schnautzenzüchtung, damit sie in Tierkämfen auch im Zubiss noch frei atmen können, stimmt das?

Viele Grüße
Matthias

von Meike(YCH) am 22. Oktober 2002 13:27

Hallo Matthias,

der erste Bericht ist von Dr. Fleig, der vergleicht gerne smiling smiley

Nein, das mit dem Atmen bei Kämpfen stimmt so nicht ganz.

Bulldoggen wurden früher als sie noch als als Packer der Bullen eingesetzt wurde so gezüchtet das stimmt (auch die Beine der Bulldoggen mussten in einem best. Winkel stehen, heute ist das nicht mehr nötig trotzdem werden engl. Bulldogs leider immer noch auf diesen absurden Stadart gezüchtet und sind desegen nicht sie gesundesten), aber kein Hund für Hundekämpfe, das wsr weniger wichtig.

Die Backenmuskulatur eines aus einer Arbeitslinie stammenden American Pitbull Terriers oder American Staffordshire Terriers ist weit weniger ausgeprägt als man denkt. Darauf wurde kaum Wert gelegt. Bei Showlinien sieht das schon anders aus, da werden stark bemuskelte Wangen bevorzugt, aber grade die Linien haben ja kaum etwas in der "Pit Szene" zu sagen gehabt.

Hunde mit starken Wangenmuskeln (bzw. Knochen, denn das ist es worauf haupsächlich gezüchtet wurde - die dicken Wangenknochen, nicht die Muskeln) gibt es recht viele, darunter fallen fast alle Hunde die keine spitz zulaufende Schnautze haben (logisch).

Es ist ebenso das noch nie wirklich gemessen werden konnte. Ich habe irgendwo noch einen amerikanischen Bericht der aber auch nicht aussagt das manche Hunde fester zubeissen können als andere. Ich such den mal denn dort haben sie den American Pitbull Terrier überprüft.

Es ist einfach nicht so das nur die "Kampfhunderassen" - ich hasse das Wort - nennen wir sie mal "Bulldog" fester zubeissen können.

Gruß
Meike

von susanna und bully(YCH) am 04. November 2002 19:50

: Hallo Matthias,

da vermute ich dann mal auch etwas: ich denke, dass Beisskraft, unabhängig ihrer Hunderasse,(vergleichend: Gewicht und Größe) auch trainierbar ist, ähnlich wie beim Gewichtheber und Bodybuilder: derjenige Hund, der seine Backen- oder wenn Du es so willst, Beissmuskulatur - trainiert bekommt und dazu noch die Beisshemmung herabgesetzt wird, der hat auch bestimmt eine höhere Beisskraft als ein untrainierter Hund. Und der Mähr der tonnenschweren Beisskraft auch noch folge zu leisten, - schade - und das unter Hundefreunden...

Gruss
Susanna Und Bully

von andrea(YCH) am 06. Januar 2003 14:09

Hallo!
Tolle Rasse, steht nur leider auf der Liste. Ist nämlich ein Pit-Bull-Schlag. In der Schweiz werden die meines wissens gezüchtet. hab mal eine Homepage gefunden. Such mal über Google!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Phyto-Menadion?

    Phytomenadion Liebe Julia, wo hast Du Phytomenadion gelesen? In einem Hundefutter ? Auf das ...

  • Starkzwang" im Hundesport - warum?"

    Hi, es hat ja keiner was gegen Ehrgeiz. Mit fast allen Hunden kann man ohne Starkzwang recht ...

  • Hundemantel

    : Hallo! : : guck mal bei sabro nach (ich glaube sabro. de), daher hatte ich einen sehr guten Mantel ...

  • Trächtigkeit?

    Hallo, leider weiß ich das auch nicht so genau. Aber manchmal dreht sich Liza ganz ruckartig um und ...

  • Wolfskrallen bei Welpen entfernen lassen

    Hallo Melli, es gibt verschiedene Arten von Wolfskrallen. Bei den franz. Hütehunden sind im Standart ...

  • Wesensveranlagung und Veränderung""

    Hallo Edith, schreib doch mal bitte mehr über Deinen Arco. Wie alt, wie groß, wie schwer, Charakter ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren