Maremmano-Rüde :: Hunderassen

Maremmano-Rüde

von Daniela(YCH) am 21. Januar 2003 16:20

Hallo Stephan hallo Kathi

Herzlichen Dank für Eure Antworten. Ich muss zugeben wenn ich vorher all die negativen Sachen gewusst hätte, weiss ich nicht ob ich mich für diesen Hund entschieden hätte. Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Ich befasse mich im Moment ziemlich häufig mit dieser Rasse da ich dem Hund gerecht werden will. Da wir drei Kinder haben bin ich natürlich total verunsichert weil ich ja nicht eine Zeitbombe im Haus haben will. Wie gesagt hat er viele Eigenschaften (spielen, lässt sich von jedermann anfassen) die eigentlich typische Herdenschutzhunde nicht haben. Und dann höre ich vielfach den Satz : Warte nur ab bis er 2-jährig ist, da wirst Du Dein blaues Wunder erleben. Und das verunsichert mich sehr stark da ich wirklich der Meinung bin dass er ein toller Hund ist. Ich will auch nicht einen blossen Befehlsempfänger sondern einen tollen Hund für die ganze Familie. Wir haben auch unsere täglichen Kämpfe , aber nicht so dass es mich beunruhigen würde. Wir hatten früher auch Hunde und auch bei denen musste man die Rangfolge zeigen.Es gibt wahrscheinlich bei jeder Rasse solche und andere Hunde.

Liebe Grüsse

Daniela

von Stefan S.(YCH) am 21. Januar 2003 16:51

Hi Daniela,

laß dich nicht entmutigen, all die beschriebenen Szenarien müssen nicht
zwangsläufig eintreten und eine tickende Zeitbombe ist dein Hund sicher nicht.

Konfrontiere ihn weiterhin mit allen möglichen Umwelteinflüssen, gehe mit ihm in die Stadt, gönn ihm Kontakte mit anderen Hunden etc.

Wie gesagt unser Kangal ist drei und ich hatte die Möglichkeit, mir den Hund bei den Vorbesitzern anzugucken. Sie hatte drei Kinder und demzufolge auch ständig Besuch. Auch mich und meine Hündin hat er ohne Faxen ins Haus gelassen. Hund ist nicht gleich Hund, HSH nicht gleich HSH.

An Literatur kann ich dir noch das Buch Herdenschutzhunde von Thomas Achim Schoke empfehlen, ISBN 3-8263-8523-3

Kannst dich gerne mal melden, wenn es Probleme gibt.

Gruss
Stefan

von Tina + Fume(YCH) am 21. Januar 2003 16:58

Hallo Daniela!

Wenn du dich nicht jetzt schon von ihm trennen willst (was ich nachvollziehen kann, obwohl es manchmal leichter ist sich nach kurzer zeit zu trennen, als nach 1 Jahr), versuch einfach dein bestes für diesen Hund zu tun, ihn auf möglichst alles zu sozialisieren ud zu prägen, lass nichts unversucht um diesen hund normal bleiben zu lassen.
Hast du schon mal über eine Kastration nachgedacht? Ich weiss nicht, ob es evtl. etwas bringen würde. Man sagt ja, wenn man Hunde vorm erwachsenwerden kastrieren lässt, dann bleiben sie für immer wie Welpen, entwickeln sich nicht weiter. Für die einen ein Alptraum, für dich vielleicht die Rettung?!


Gruss, Tina + Fume

von Daniela(YCH) am 21. Januar 2003 17:48

An Hundefreund :

Ich habe Deine Informationen schon weiter unten interessiert gelesen und ich denke dass Du eine grosse Ahnung von Herdenschutzhunden hast. Es gab noch keine Situation wo ich das Gefühl hatte dass mein Hund angriffig gegenüber Personen würde, lediglich am zweiten Tag als wir ihn hatten und mein Schwiegervater mit seinem kastrierten nervösem Jagdhund vorbei kam hat er ihn angeknurrt und angebellt. Aber ich denke eher dass er sein Revier verteidigen wollte da der Hund von meinem Schwiegervater sich alles erlaubt.Wenn der Schwiegervater jetzt vorbei kommt ist das kein Thema mehr. Im Moment haben wir Besuch von zwei Männern und er geht hin und lässt sich liebkosen. Was ich jedem Besuch sage ist dass sie den Hund ignorieren sollen. Ja nicht reinkommen und sich voller Freude auf den Hund stürzen.

Im übrigen wohne ich nicht in der Stadt sondern in einem 2000-Seelendorf am Rande . Zwei Minuten von uns weg fängt der Wald an wo wir jeden Tag spazieren gehen. Klar habe ich nicht 10 0000 qm zur Verfügung sondern lediglich ca. 200 qm Wohnfläche in unserem Haus und etwa 400 qm Garten. Aber wir beschäftigen uns mit dem Hund und ich denke es gefällt ihm bei uns.

Was hältst Du von der Kastration ? Uns haben sie davon abgeraten da der Hund absolut keine Probleme macht mit anderen Hunden. Hast Du mit der Kastration Erfahrungen gemacht ?

An Stefan :

Ist Dein Kangal-Rüde kastriert ?

Wenn das stimmen würde dass die Rüden vom Wesen her keine Machoallüren bekommen würde ich es wirklich in Erwägung ziehen.

Liebe Grüsse

Daniela

von Tina + Fume(YCH) am 21. Januar 2003 18:05

Hallo Daniela!

:Uns haben sie davon abgeraten da der Hund absolut keine Probleme macht mit anderen Hunden. Hast Du mit der Kastration Erfahrungen gemacht ?

Ich weiss jetzt nicht ob du mich mit der frage meintest, aber ich antworte dir mal.
Ich meinte das ja genau deswegen, weil er noch keine Probleme macht, das kann sich aber ändern, wenn er geschlechtsreif wird.
Mein Hund wird im April 2, und wird jetzt erst erwachsen. Früher war er ein Lamm, hat sich immer unterworfen, war ein ganz umgänglicher Hund. Nicht, dass sich das jetzt gross geändert hätte, aber er knurrt auch schon mal einen anderen Hund an, wenn ihm was nicht gefällt. RIchtig geknallt hat es bei ihm bisher trotzdem nie. Kastriert ist er nicht, aber mit ihm werde ich auch so fertig, er wiegt nicht das doppelte von mir, eher umgekehrt, und er wird auch mit ziemlich grosser wahrscheinlichkeit keinen Schutzinstinkt entwickeln, was bei deinem Hund anders ist.
Dennoch denke ich, dass Hunde sich nicht weiterentwickeln, wenn sie in der Jugend kastriert werden, womit ich sagen wollte, dass es sein kann, dass dein Hund dann lieb und nett bleibt, wenn ihr es machen lasst. Wenn er jetzt noch keine Aggression zeigt, wer weiss ob er nicht wirklich in einem Jahr zum richtigen HSH wird?
Ich weiss nicht ob man bei einem HSH viel falsch machen kann mit einer Kastration.

Gruss, Tina + Fume

von Chris+Silas(YCH) am 21. Januar 2003 18:26

Hallo Daniela,
wir hatten hier erst kürzlich einen Wurf Maremmanos und ich habe daran gedacht, für unseren Berner eine Hündin zu nehmen. Da es auf unserem Grundstück aber noch eine zeitlang auch ein "Kommen und Gehen" von Fremden geben wird, werde ich wohl noch damit warten. Der ausgeprägte Schutzinstinkt der HSH hat mich nachdenklich gemacht und deshalb haben wir verzichtet.

Das Buch von Gudrun Beckmann, "Die alten Hirtenhunde", Cadmos Verlag, kann ich dir empfehlen. Hat mir sehr gefallen und war hilfreich.

Viele Grüße
Christine und Silas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • angst wegklickern?

    Grüß dich Nici, du fragst : ... oder soll ich c&b bevor sie den hund sieht? aber dann weiß sie ja ...

  • Umstellung auf Adult TroFu

    Ab wann denkt ihr, soll ich nun mit dem Adult TroFu anfangen?? : 1/3 Welpenfutter 1/3 ...

  • Futter mitnehmen?

    Hallo Denise, wir waren im Juni in DK und hatten unser Trockenfutter dabei. Falls Du noch wegen MKS ...

  • Gos d Atura

    Hi, habe mal bei google geschaut und eine recht informative Züchter- HP gefunden, sehr schöne Bilder. ...

  • Tierheim/Tierschutz ?

    Hallo Sabine, : : Ob Du es nun glaubst oder nicht, aber ich habe schon viele Tiere aneinander gewöhnt ...

  • Was tun,bei sex. Belästigung durch Rüden

    Hallo Heike, ganz klar: Eingreifen, wenn es zuviel wird. Es stimmt schon, normalerweise wird eine ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren