Border Collie? :: Hunderassen

Border Collie?

von Nina mit TC(YCH) am 29. Mai 2003 17:55

Hallo!

So, jetzt hab ich das Thema von damals gefunden: /forum/archiv6/archiv5/13/msg342763.html

Falls du weiter Fragen bzgl. Border hast, ruhig stellen smiling smiley

Lg Nina mit Tina u. Ché (die schon ganz aufgeregt bei der Türe stehen, weil es zum Abendspaziergang geht smiling smiley

von Ronja(YCH) am 29. Mai 2003 21:21

Hallo Simone,
:
: Noch ne Frage in eigener Sache: Ich habe gerade mit Dogdancing begonnen. Machst du das Privat, anhand von Büchern oder in einer Gruppe?? Ich hab mir das Buch "Darf ich Bitten" gekauft, kennst du das?
:

Wohnst du in der Schweiz? Es findet nämlich bald ein Anfängerseminar statt! Wenn ja, wo genau? Ich würde mich über Trainingspartner freuen!
LG
Ronja

von Irma(YCH) am 29. Mai 2003 21:44

Hallo Susanne,

Auch wenn dir jetzt alle gut zugesprochen haben, möchte ich doch mal meine Bedenken aussprechen:

:
: Erst kurz zu mir: Werde 17, bin eine totale Hunde-Närrin und habe eine superliebe Appenzeller-Mischlingshündin.

Da ich annehme, dass Celine dein erster Hund ist, finde ich es ziemlich gewagt, einen Border als Zweithund zu nehmen.
Dazu kommt, dass du erst 17 bist. Wie sieht denn dein weiteres Leben aus? Mit Studieren wird da wohl nix sein, es sei denn, deine Eltern kennen sich mit Hunden aus und könnten deinen Bordi artgerecht beschäftigen. Also ich würde niemals jemanden Fremden an meinen Hund lassen, aber das sei dir überlassen. Nun ja, mit deinen 17 Jahren stehst du doch noch sehr jung im Leben und ich denke, dass du doch noch die ein oder ander Party feiern wirst ;-) ? Und willst du dann wirklich am nächsten Morgen früh raus und dich intensiv mit deinem Bordi beschäftigen (trotz evt. Kater und so *ggg*?). Vielleicht sagst du jetzt, du gehst nie fort, aber glaub mir, ich blieb auch bis 18 immer zuhause, aber dann gings los, und das ist auch gut so, denn das gehört dazu. Und ein Hund passt durchaus in so ein Leben, aber ich denke doch eher an eine andere Rasse, zumal du ja eh schon einen Hund hast.

Ich würde ehrlich gesagt damit warten, denn mit wenig Hundeerfahrung kann ein Bordi echt ein Problemfall werden, der entweder aggressiv, ängstlich oder sonst gestört wird... Und das ist sehr schlimm!

Vielleicht klingt das jetzt für dich sehr negativ, aber glaube mir, ich will dich damit nur vor einem Unglück bewahren, vor dem meine Nachbarin nicht verschont wurde. Sie (19 Jahre) lebte mit ihrem Goldie bei ihren Eltern und wünschte sich auch sehnlichst einen Border. Da ihr Goldie aber ein "einfacher" Genosse war, wusste sie nicht, worauf sie sich einliess. Niemals hätte sie daran gedacht, dass ein Hund auch auf andere Hunde losgehen und jene verletzen kann, und wie man dem vorbeugen oder dies bekämpfen kann. Ganz geschweige von der richtigen Handhabung eines ängstlichen Hundes... :-(
So ist ihr Border jetzt enorm ängstlich (sie könnte ihn niemals in die Stadt mitnehmen) und greift jeden anderen Artgenossen an, egal ob Rüde oder Hündin! Zudem ist er soooooo überdreht, sie bringt es noch nicht mal fertig, mit dem Hund "normal" Fuss zu gehen! Der Hund verbellt sie und springt sie pausenlos an, und das stundenlang! Sorry, aber das ist für mich kein glücklicher Hund, das ist ein Hund, der immer noch mehr will und es niemals erreichen kann, weil er niemals genug kriegen kann!

Ich muss zudem sagen, dass sie sogar mal eine Agi-Gruppe geleitet hat, daher dachte ich mir nix böses, als sie plötzlich mit einem Bordi-Welpen vor uns stand. Aber jetzt muss ich sagen: Bevor man sich einen anspruchsvollen Hund zutut, sollte man doch etwas Erfahrung mit Aggressionen gegenüber anderen Hunden haben und mit ängstlichen Hunden richtig umgehen können.
Was mir übrigens zu denken gibt: Der Goldie liegt jetzt nur noch traurig im Garten rum und lebt dahin. Für ihn interessiert sich keiner mehr :-(

Also überleg es dir gut, ein Hund kann bis zu 15 Jahre alt werden (oder noch älter!) und du musst ihm garantieren können, dass er diese 15 Jahre bei dir GLÜCKLICH und ausgelastet verbringen kann! In 15 Jahren bist du also 32 Jahre alt und vielleicht bekommst du in der Zeit sogar schon Kinder? Was ist dann mit dem Hund? Oder mal noch nicht so weit gedacht: Was ist, wenn du einen Freund hast? Viele Mädchen ändern dann enorm ihre Interessen und Hobbys, ganz einfach, weil sie erwachsen werden...

Ich hoffe, dir einige Anregungen gegeben zu haben, ich persönlich würde dir von einem Zweithund abraten, du hast doch schon einen tollen Ersthund, mit dem du vielleicht mal eine Kür auf die Beine stellen und an Agilitywettbewerbe gehen kannst! Hast du übrigens die BH schon?

Und wie sieht es mit der Wohnung aus? Könnt ihr mit Celine bleiben? Ach ja, wenn wir grad bei dem Thema sind: Eine Wohnung zu finden mit 2 doch eher grösseren Hunden ist sehr schwierig! Und du willst doch in den nächsten 15 Jahren bestimmt ausziehen? Und vermagst du dann gleich ein Haus? Wohl kaum!
Dem Hund zuliebe- warten bis in etwa 10 Jahren - meine Meinung!
MFG
Irma

von susanne(YCH) am 30. Mai 2003 12:28

Hallo!

:Nun ja, mit deinen 17 Jahren stehst du doch noch sehr jung im Leben :und ich denke, dass du doch noch die ein oder ander Party feiern wirst ;-)

Bin eigebntlich gar nicht so der Party-Typ, bin viel lieber mit Celine irgendwo im Wald als in nem Keller mit vielen Leuten und lauter Musik *g*. Aber du hast recht, kann sich natürlich ändern :-)

: Da ihr Goldie aber ein "einfacher" Genosse war, wusste sie nicht, worauf sie sich einliess. Niemals hätte sie daran gedacht, dass ein Hund auch auf andere Hunde losgehen und jene verletzen kann, und wie man dem vorbeugen oder dies bekämpfen kann. Ganz geschweige von der richtigen Handhabung eines ängstlichen Hundes... :-(

öööhm, also Celine ist ein sogenannter "Problemhund" :-( Hatte anfangs so ziemlich alle Macken die ein Hund haben kann: Agressiv gegenüber anderen Hündinnen, hat Kinder immer in die Fersen gebissen, ununterbrochen gebellt, beim Spazieren immer in die Leine gebissen und sich total daneben aufgeführt, natürlich alle fremden Leute auf der Strasse angesprungen (und zwar immer genau mit ihrer Zunge in den Mund *g*), hat alles gefressen was sie egfunden hat, kein Wort gehorcht (war bis ca. 9 Monate ja im TH), hatte vor lauten Geräuschen extrem Anst, dann kamen ihre Panik-Anfälle dazu, den Grund dafür weiss ich bis heute noch nicht... Wir haben aber alles (dank meiner super guten Hunde-Schule-Lehrerin) in den Griff bekommen :-) Mit viel Konsequenz ist es uns jetzt gelungen, dass Celine ein supi Hund ist, die zwar immer noch gaaaaaanz kleine Macken hat, aber wer hat das schon nicht?! smiling smiley Die Hundelererin meint immer, wenn wir nicht so konsequent mit Celine wären, wäre sie jetzt ein total ängstlicher, agressiver Hund, der alles und jeden anfällt -.-

: So ist ihr Border jetzt enorm ängstlich (sie könnte ihn niemals in die Stadt mitnehmen) und greift jeden anderen Artgenossen an, egal ob Rüde oder Hündin! Zudem ist er soooooo überdreht, sie bringt es noch nicht mal fertig, mit dem Hund "normal" Fuss zu gehen! Der Hund verbellt sie und springt sie pausenlos an, und das stundenlang! Sorry, aber das ist für mich kein glücklicher Hund, das ist ein Hund, der immer noch mehr will und es niemals erreichen kann, weil er niemals genug kriegen kann!

Klar, das ist für mich auch kein glücklicher Hund mehr, und ich möchte auch nicht dass mein Border so werden würde, deshalb bin ich froh wenn du mir deine Bedenken sagst!!!

: Was mir übrigens zu denken gibt: Der Goldie liegt jetzt nur noch traurig im Garten rum und lebt dahin. Für ihn interessiert sich keiner mehr :-(

Das find ich auch voll traurig sad smiley Ich finde das Wichtigste ist sicherlich, dass man den Ersthund auf keinen Fall vernachässigt, sonst soll man den zweiten hund besser sei lassen

: Ich hoffe, dir einige Anregungen gegeben zu haben, ich persönlich würde dir von einem Zweithund abraten, du hast doch schon einen tollen Ersthund, mit dem du vielleicht mal eine Kür auf die Beine stellen und an Agilitywettbewerbe gehen kannst! Hast du übrigens die BH schon?
Celine ist ned sooo geeignet für ettbewerbe, da sie einfach sich zus ehr ablenken lässt... Aber wir haben auch ohne Wettbewerbe unseren spass :-)

: Und wie sieht es mit der Wohnung aus? Könnt ihr mit Celine bleiben? Ach ja, wenn wir grad bei dem Thema sind: Eine Wohnung zu finden mit 2 doch eher grösseren Hunden ist sehr schwierig! Und du willst doch in den nächsten 15 Jahren bestimmt ausziehen? Und vermagst du dann gleich ein Haus? Wohl kaum!

Vermieter hat sich noch immer nicht gemeldet *kopf schüttel*... Sind momentan am überlegen ein Haus "selber zu bauen", waren schon so Leute hier, Pläne etc. sind wir jetzt am Studieren :-) Wäre natürlich ideal, da könnte ich auch länger zuhause wohnen bleiben, weil man sozusagen eine eigene Wohnung in dem Haus mahcne könnte...

Also mal danke für den ausführlichen Beitrag, wie gesagt, ich bin froh wenn ich auchhöre dass einige so ihre Bedenken haben, auch diese möchte ich in meine Entscheidung einbeziehen!!!!!

lg

von Susanne(YCH) am 30. Mai 2003 12:30

Hallo Ronja!

Kannst du mir vielleicht Informationen über dieses Anfänger-Seminar schicken? Würde mich freuen, da ich gerne mal ein solches Seminar besuchen möchte!!!

lg, susanne

von Ronja(YCH) am 30. Mai 2003 13:01

Hallo Susanne

: Kannst du mir vielleicht Informationen über dieses Anfänger-Seminar schicken? Würde mich freuen, da ich gerne mal ein solches Seminar besuchen möchte!!!

Ich habe das auch mal im Internet gelesen, wo es aber genau stattfindet weiss ich leider nicht mehr, wir sind eben schon fortgeschritten, daher hat es mich nicht so sehr interessiert...

Ich weiss nur noch, dass es ziemlich teuer war, glaube so um die 350 Fr. (umgerechnet)...
Wenn ich die Seite wieder finde, melde ich mich!
Such sonst mal mit Google oder so, vielleicht wirst du dann noch vor mir fündig ;-)
LG
Ronja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.370.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren