Welcher Hund für meine Eltern :: Hunderassen

Welcher Hund für meine Eltern

von Whoo(YCH) am 27. Juni 2003 17:12

Hallo Emma!
Kann dir da nur zustimmen. Malteser sind freundliche liebenswerte Hunde, die durch ihre Anhänglichkeit sehr leicht zu erziehen sind.
Gruß Whoopie

von Xolo(YCH) am 27. Juni 2003 20:40

Hallo Julia

Also "Nackthunde" scheinen in unseren Breiten sehr glücklich zu sein, gehn auch im Winter ohne "Jacke" raus und -oh wunder- verhalten sich sogar wie "echte Hunde".

Der Chinesische Schopfhund zum Beispiel soll schon lange vor unserer Zeit in China existiert haben und stammt vermutlich von haarlosen Zwerghunden Afrikas ab. Die auch gegen Kälte unempfindlichen Hunde fuhren mit zur See und befreiten erfolgreich die Schiffe von allerlei Ungeziefer.

Auch Xoloitzcuintles und Pios können bei uns problemlos leben. Werden sie nicht verhätschelt, sondern auch an die Kälte gewöhnt haben sie damit kein Problem. Allerdings sollte die Haut vor zuviel Sonne geschützt werden - am besten mit einer Sonnencreme für Kinder.

Das Bild das manche Menschen von Nackthunden haben erstaunt mich immer wieder. Vielleicht sollte man sich vorher mal informieren.

Liebe Grüsse
Xolo

von Julia / Felix(YCH) am 27. Juni 2003 23:07

naja...

sagen wir mal so
ich habe prinzipiell KEINE gute meinung über tiere die soetwas von *verzüchtet* sind, dass sie nicht mal mehr fell haben (ich weiß es gibt solche *mit* fell) aber ich glaube einfach nicht, dass es einfach so ist, denn das ist doch rein von der natur aus gesehen ziemlich kontraproduktiv!

dass sie gegen kälte unempfindlich sind, würd ich mir gerne mal von veterinär medizinern ect. bestätigen lassen ...

hunde ohne fell - katzen ohne fell

toll!
hund ohne fell im winter bei -20°draussen - da geh ja nicht einmal ich ohne weiß gott wieviele schichten raus!!

entschuldigung aber nein...
ja ich gebe zu, dass ich mich mit dem thema nackthund nicht besonders intensiv auseinandergesetzt habe aber dass ist für mich einfach nur die *dummheit der menschen*

sind in diesem fall nacktkatzen, nacktkaninchen und nacktratten (das sind die die ich kenne - vielleicht gibts auch noch nacktvögel?) auch *von der natur gewollt*?


was verstehst du unter *lange vor unserer zeit*? lange vor menschen geburt oder lange vor unserer jetztigen generation?


lg julia

von Petra(YCH) am 28. Juni 2003 12:27

: Was mit so manchen Hunden, vor allem der Kleinstrassen, aufgeführt wird, erinnert mich an die Puppenstube meiner Nichten. Oder an Barbie, der man die Haare zurechtschneiden kann wie man will. Und mit Barbie muss man auch nicht Gassie gehen, die braucht nicht mal ein HUndeklo.
:
: Hast du auch ein Foto von einem Malteser, der glücklich durch den Dreck fetzt und nicht mehr hyperweiß ist, da einmal die Woche gebadet????
:
: Edith, die auf richtige Hunde steht, nicht auf Püppchen.

na, na, nu aber mal langsam :-(((. Was hast Du gegen Malteser? Ein Malteser ist durchaus kein verwöhntes Modepüppchen, sondern ein Hund wie jeder andere auch. Ich besitze selbst einen Rüden, der erstens mal einen flotten Kurzhaarschnitt hat und zweitens sich in jedem Dreck wälzen darf. Du siehst also, auch ein Malteser darf ein "richtiger Hund" sein und kein Modepüppchen. Außerdem: wer noch nie einen Malteser besessen hat, kann sich wohl auch kein Urteil über diese tolle und liebenswerte Kleinhunderasse erlauben. Man kann einen Malteser nicht nur nach seinem Aussehen beurteilen bzw. nach dem, was man so auf Ausstellungen sieht. Ich persönlich kann dazu nur sagen: einmal Malteser, immer Malteser! Ganz egal, was so manche Leute von dieser Rasse denken.
Noch eine Anmerkung: mein Malteser wird durchaus nicht einmal pro Woche gebadet und Gassi gehen darf er auch, sogar manchmal mehr als so mancher große Hund.

Gruß
Petra

von Petra(YCH) am 28. Juni 2003 12:31

Hallo Emma,

kann mich Deiner Meinung nur voll und ganz anschließen. Auch mein Rüde kann mit jedem großen Hund mithalten, ganz gleich, ob mit Retriever, Border Collie usw.

LG
Petra, die es immer furchtbar ärgert, wenn so abfällige Bemerkungen über Kleinhunde, speziell über den Malteser, gemacht werden :-(((

von Petra(YCH) am 28. Juni 2003 12:41

Hallo,

es gibt wohl sehr viel Abscheulicheres, was man einem Hund antun kann, als daß man ihn in wirklichen Ausnahmefällen mal eben aufs Katzenklo gehen lässt, oder? Zum Beispiel, wenn Hundebesitzer ihre Tiere stundenlang im heißen Auto sitzen lassen und diese qualvoll sterben. So geschah es z.B. auf der WHA in Dortmund vor ein paar Wochen. Da ist das GELEGENTLICHE Benutzen eines Katzenklos ja wohl das kleinere Übel, nicht wahr? Wobei ich sagen muß,daß mein Malteser kein Katzenklo benutzt, sondern bei jedem Wetter Gassi geht, wenn er auch Regen nicht besonders mag.
Außerdem leidet ein Hund ganz sicher nicht, wenn er mal einen Tag lang nur im Garten seine Geschäfte verrichten kann, weil sein Besitzer krank ist.

Gruß
Petra, der es so langsam auf die Nerven geht, wie hier über die Rasse Malteser verächtlich hergezogen wird :-(((

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.274.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren