Läufigkeit und Agilityturnier! :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Läufigkeit und Agilityturnier!

von Ivonne(YCH) am 24. August 2003 16:29

Hallo Nina!

Natürlich kann eine läufige Hündin auch laufen, nur am Schluss! Und dass es nicht klappt das hab ich nie gesagt. Nur sollte eine läufige Hündin nicht zwei Meter neben den Geräten stehen!!
So fair sollte der HF dieses Hundes schon sein!!!


von Antje(YCH) am 24. August 2003 16:41

Hallo Ivonne,

generell sollte man als Halter einer läufigen Hündin bei Wettbewerben dafür sorgen, daß diese anderen Teilnehmern keinen Wettbewerbsnachteil verursacht. Ein Punkt oder eine Sekunde weniger können bedeuten, die Fahrkarte zu einer Meisterschaft zu verpassen. Andererseits sollte aber kein Rüde, der im Sport geführt wird (egal welchem), völlig außer Kontrolle geraten, nur weil eine läufige Hündin irgendwo in der Nähe ist. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps...

Viele Grüße

Antje

von Cindy(YCH) am 24. August 2003 16:59

Hallo Antje,

wo Du Recht hast, .....
ME wird dieses Problem v.a. dadurch gefördert, dass läufige Hündinnen auf vielen Hundeplätzen Persona non grata sind. Ja ja, ich weiss, bei euch ist das, glaube ich mich zu erinnern, nicht der Fall. Aber idR doch schon. Da wird ein Getue drum gemacht, als ob eine läufige Hündin eine hochansteckende Krankheit hätte. Sicher, es gibt immer ein paar wenige Rüden, die bei einer läufigen Hündin vollkommen austicken werden. Egal wie sehr sie es gewohnt sind rsp. daraufhin trainiert werden, trotz läufiger Hündin zu arbeiten. Es stellt sich mir persönlich aber immer die Frage, inwieweit das Training auf dem Hundeplatz die Alltagssituation nachstellen sollte, zumindest und gerade im Basisbereich. Und da ist es nunmal so, dass man als Rüdenbesitzer nicht drumrumkommt, auch mal läufigen Hündinnen zu begegnen. Und da sollte Hund dann ja auch hören. Und hat Hund bereits in der Basis gelernt, trotz läufiger Hündin zu hören, dann dürfte dem auch nichts mehr im Weg stehen bei "höheren" Sparten.

Gut, ich kann da leicht reden, da ich Hündinnen habe. smiling smiley. Mich stört eine läufige Hündin herzlich wenig. Kenne aber genau diese Argumentation von einigen Rüdenbesitzern. Interessanterweise aber fast nur von Rüdenhaltern, die zum einen einige Hunde hatten. Und zum anderen auf grossen Wettkämpfen starten. Also nicht nur SchH/VPG 1-3 auf dem eigenen Platz, sondern überregional, landesweit, DM usw.

Gruss Cindy

von Ivonne(YCH) am 24. August 2003 16:54

Hallo Antje!

Ja das hab ich schon gesagt, man sollte mit der läufigen Hündin nicht den Wettbewerb stören. Es gibt nämlich genug Leute die zum ersten mal ein turnier gehen, wo der Hund vielleicht sehr durch eine läufige Hündin abgelenkt ist, und die wären dann sehr enttäuscht wenn der Hund aus dem Parcour rausläuft zu der Hündin.

Also man sollte schon etwas weg sein von der Absperrung, nicht genau neben den Geräten!

Der jenige mit der Hündin kann ja wegen dem trotzdem zuschauen, halt mit Abstand zu Absperrung. Dann gibt es für keinen ein Problem!! Und wenn der hund dann trotzdem noch rausläuft dann kann man sowieso nichts machen!!

LG

von Antje(YCH) am 24. August 2003 20:04

Hallo Cindy,

stimmt, bei uns ist das nicht so, daß läufige Hündinnen vom Platz verbannt werden. Woraus sich ein Vorteil ergibt sowohl für die Rüden- als auch die Hündinnenbesitzer. Die Rüden gewöhnen sich daran, und die Hündinnen könnten trotz Hitze für Prüfungen etc. weiter trainiert werden. Was aber natürlich eine gewisse Disziplin voraussetzt (Information/Absprache untereinander).

Auf unserem ehemaligen Platz hätte so ein Verbot auch gar nix genützt; die Hündin des Nachbarn war regelmäßigläufig und hatte den Übungsplatz außerhalb der Übungsstunden zu ihrem Spielplatz erkoren...

Wir hatten allerdings auch schon ein einzelnes Mitglied, das gefordert hatte, daß Hündinnen prinzipiell bei Vereinsprüfungen ganz am Ende geführt werden sollen, unabhängig von ihrer Hitze (auch kastrierte Hündinnen). Der stand aber ziemlich alleine da mit seiner Meinung...

Es gibt übrigens auch Hündinnen, die auf eine läufige Hündin stark reagieren. Ich selbst hatte mal so ein Exemplar. Da mußtest Du ganz besonders auf der Hut sein, wenn Du zusammen mit einer läufigen Hündin geführt hast, das hätte bei einer Unachtsamkeit beider Hundeführer ganz schnell Krieg geben können. Wenn's um Männer geht sind Weiber halt manchmal Zicken, auch wenn sie sich ansonsten gut verstehen... ;-)))

Viele Grüße

Antje

von Brigitte2(YCH) am 25. August 2003 21:12

Hallo zusammen,
auch ich sehe das so, es sind nicht nur Profis am Start. Jeder Anfänger hat genug mit seinem Nervenkostüm zu tun. Da muß man ihm nicht noch alles schwerer machen als es schon ist. Die meisten Anfänger haben zudem noch einen recht jungen Hund, der vielleicht auch noch nicht so im Gehorsam steht. Sicherlich können die routinierten Hunde mit dieser Situation umgehen, aber ob sie noch so bei der Sache sind?
Der Fortpflanzungstrieb ist doch einer der stärksten Triebe die ein Hund in sich trägt.
Gruß Brigitte

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren