Warum haltet Ihr einen Hund/Hunde? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Warum haltet Ihr einen Hund/Hunde?

von kalinchen am 24. September 2008 15:29
Hehe Liesel,

hast Du da ein Copyright drauf oder darf ich mir das ausdrucken?

Oh bittebittebitte! Sag' Ja!

:-) :-) :-)

winking smiley Kalinchen

von Anke + Franzl am 24. September 2008 16:03
Warum ich Hunde hab? Ist ein Erbfehler, der in der Familie liegt. Als ich Kleinkind war, hatten wir mal etwa ein Jahr Pause in der Hundehaltung - ich kann mich genau dran erinnern, dass mir das absolut nicht gefiel. Ich fühlte mich erst wieder "vollständig" als ein neuer einzog. Dann gab es nochmal ein hundeloses Jahr, da war ich aber schon volljährig und konnte daher ins örtliche Tierheim umziehen grinning smiley

Heute könnte ich noch als Schutzbehauptung angeben, ich bräuchte Hunde für die Jagd, stimmt aber nicht, man kann auch ohne Hunde jagen und dann bei Bedarf Hundeführer ordern.

Meine Hunehaltung ist also ziemlich egoistisch und mein Männe hat passender Weise einen ähnliche Schaden wie ich eye rolling smiley

salü
Anke

von Gwendulin am 24. September 2008 16:51
*lol Liesel,

wüßte auch gerne ob ich das weiterverwenden darf.

Quote :
Original geschrieben von Liesel

...warum ich Hunde halte und züchte.

1. Ich dachte mir, das Haus und der Garten sehen zu ordentlich aus!

Nein ich habe immer eine gute Ausrede für meinen unordentlichen Garten und meinen schmutzigen Fußboden.

2. Ich habe es noch nie gemocht, die ganze Nacht durchzuschlafen !

Nein ich kann immer eine vernünftige Begründung bringen, warum ich total fertig auf der Arbeit erscheine.

3. Mein Tierarzt braucht einen neuen Mercedes und eine größere Villa.

Ja ich leide ja auch immer unter einem Helfersyndrom und wenn ich mein Geld verschenken wollte an den Tierarzt, würde er es wohl ablehnen.

4. Ich dachte mir die Möbel sehen einfach zu neu aus .

Ich hatte eine Begründung, mir meine Möbel bei Ebay zu ersteigern und nicht neu zu kaufen.


5. Ich mag den Lärm der Welpen, morgens, mittags, abends...

...und besonders NACHTS!

Entfällt bei mir sad smiley

6. Zimmmerpflanzen sollten öfters umgetopft werden.

Ich brauche meine Zimmerpflanzen nicht mehr selbst zu stutzen.


7. Die Nachbarn beschweren sich nie !

Ich brauche meine Hunde, damit sie das Gebell des Vermieterhundes übertönen.

8. Kinder sind eine viel zu kleine Herausforderung.

Entfällt ebenfalls.

9.Wenn man einen Hund ausbilden kann, kann man das auch mit drei, vier,...

Ja oder noch mehr am besten gleichzeitig mit mehreren aus einem Wurf.

der 10. und wichtigste Grund:
Ich wollte schon immer wissen, ob mein Ehepartner sein Eheversprechen ernst gemeint hat !!!

Nun da ist es wohl eher umgekehrt und mein Partner ist ziemlich durchgefallen *lol

Gruß
Angie


von Liesel am 24. September 2008 21:58
Klar dürft ihr den Text verwenden. Habe den irgendwann mal per Mail bekommen und minimal abgeändert, da gab es kein Copyright drauf.

Angies Kommentare sind ebenfalls köstlich :-)

LG, Liesel

von Chiyo am 26. September 2008 22:37
Wie soll ich ohne Hundenase die Mäuse finden, die die Katzen ins Haus schleppen? Die Katzen verlieren ziemlich schnell das Interesse daran, die Maus zu finden, wenn sie sich versteckt hat. :-o
Aber Ellis findet sie sofort. (**)

von Klaus am 12. November 2008 21:46
Hallo,

irgendwie ist der Thread an mir vorbei gerauscht....

Quote kalinchen:
Was macht die Hundehaltung mit Euch? Könntet ihr auch ohne Hund(e)? Was erwartet ihr von eurem Hund? Euren Hunden? Es gibt ja wohl ein breites Spektrum zwischen Martin, der sich um verstörte Tierheiminsassen kümmert, und Perfektionist HST mit seinen Schlittenhunden.

Ich persönlich tendiere eher zu Tierschutz-Hunden und gebe offen zu, dass die - oft sauer erkämpften - Erfolgserlebnisse mir viel geben, mehr, als hätte ich ein unbeschriebenes Blatt vom Züchter genommen.

Interessante Frage, ich denke schon, dass ich meine Hunde auch aus egoistischen Gründen halte. Ich versuche schon, ihnen ein schönes Leben zu bieten und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Aber ich würde das nicht machen, wenn ich nicht selbst auch Nutzen daraus ziehen könnte.
Möglicherweise mach ich mir jetzt keine Freunde, aber einen Hund aus rein selbstlosen Gründen zu halten, beispielsweise weil er ein Tierschutznotfall ist oder sonst ein schlimmes Schicksal hätte, wenn ich ihn nicht halten würde.... soweit würde ich nicht gehen, Asche auf mein Haupt. Vorrübergehend vielleicht schon, aber dauerhaft muss mir der Hund gefallen, muss mit meinen Wünschen und Vorstellungen konform gehen.
Ich denke, ich würde auch einen Problemhund irgendwann abgeben, wenn absehbar ist, dass sich die Probleme nicht lösen lassen und ich damit auf Dauer nicht glücklich werde.

Den Nutzen, den ich daraus ziehe.... hm, ich muss zugeben im Moment sind mir meine Hunde willkommene Freizeitpartner. Einfach eine schöne Beschäftigung und Bereicherung für mein momentan eher unspannendes Leben. Da liegt dann auch der Haken, find ich. Denn man kann sich da auch wunderbar, dem "real Life" entziehen und sich mit Hunden als Sozialpartner begnügen, wenn man vielleicht eh schon dazu tendiert, etwas "eigenbrödlerisch" zu sein. Da ist dann auch immer wieder Selbstdisziplin und Hinterfragen der Motive für die Hundehaltung angesagt.

Welcher Hundetyp..... also ich mag die "sturen", die Dickschädel, die ständig die Nase am Boden haben und um deren Gunst man jeden Tag auf's neue Kämpfen muss. Dass ist der Hundetyp, den ich liebe, der mich fordert und interessiert. Ein Hund mit "Will-To-Please" oder so ne richtige Bordergranate wär mir ein Graus.

Ob Welpe, Tierheimhund oder irgend einen aus dem Anzeigenblatt. Kann ich nicht sagen, ich denke mal, ich brauch nicht mehr unbedingt einen Welpen. Könnte auch ein Tierheimhund, Laborbeagle, oder sonst irgend einer sein.

Er muss mir gefallen, vom Wesen her passen und es muss den berühmten *Klick* machen. Einen Hund nehmen, nur dass ich dem Hund was gutes damit tue? Nein, würd ich nicht machen.

lg Klaus

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wie lange alleine?

    Hallo Nadine Dein zukünftiger Welpe tut mir jetzt schon sehr leid. Ein Welpe gehört zu seinem Rudel ...

  • Kalzium

    Hi Marlene, : 1. Pulverform oder Tablette? sowohl als auch. : 2. Gibt es Angaben über den ...

  • mal was anderes- überfahrene Tiere

    : Hallo! Ich mache das aus Gründen, die N. N. weiter unten angesprochen hat, anders: Generell halte ...

  • Barf ist sch.!

    Hallo ihr beiden, ich will ja net die Leute verrückt machen aber ich hatte ein ähnliches Problem. Du ...

  • blaues Leuchthalsband .wer weiß mehr ?

    Hallo Mona! Keine Ahnung, was für ein Halsband das war. Wenn's dich aber interessiert, erzähle ich ...

  • Wozu dienen Meisterschaften ?

    Hallo Jürgen, Landminen habe ich lediglich als anschauliches, einleuchtendes Beispiel dafür erwähnt, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.370.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren