Agility-Schwachsinnig? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Agility-Schwachsinnig?

von Hanny(YCH) am 13. August 2000 07:52

Hi Anette,
ich bin's nochmal.

:den Trick mit den Schultern
Das mit den Schultern ist kein Trick, das ist angewandte Körpersprache!! Jeder Hund läuft so, schau Dir mal eine Filmaufnahme in Zeitlupe an oder schaue auf einen langsam gehenden Hund wie er um die Kurve geht.
Im Übrigen bewegt sich der Mensch genauso um die Kurve, da ist nicht einzusehen, warum der es mit einem Hund an seiner Seite anders machen soll.

: Oder muß ich mich jetzt etwa dem Trend anschließen weil aus irgenteinem Grund den ich bisher noch nicht kannte das Führen erleichtert wird...
Du mußt Dich sicherlich keinem neuen Trend im Agility anschließen. Probier's doch einfach mal aus, in welchen Situationen die Gegenhand für Dich und Deinen Hund sinnvoll sein kann, oder eben nicht. Dann wirst Du sicher besser durchkommen und noch mehr Spaß am Agility haben.

: Oder läuft man dadurch nur noch 0Fehler? (im Scherz)
Wenn es denn so einfach wäre, Nuller zu laufen, dann würde ich nur noch die Gegenhand benutzen ;-

Gruß
Hanny

von Martin + Mirko(YCH) am 13. August 2000 08:37

Grüß Dich Hanny,

endlich begreife ich, worum es geht (agility ist nicht mein "fach"winking smiley

: Ein Beispiel: Du führst den Hund durch die sog. Box, vier im Quadrat aufgestellte Hürden. Hund läuft links von Dir, landet in der Mitte der Box und soll die Linke Hürde nehmen. Da ist es sogar für den Hund logisch, wenn der HF mit der rechten hand zeigt! Warum? Die Bewegungen, die der HF mit den Schultern ausführt, führt der Hund ebenfalls mit den Schultern aus!

Nach meinen beobachtungen ist der grund eher der, dass hunde mit dem kopf und danach mit dem vorderkörper ihre bewegungsintention zeigen. Ein unaus(ver)bildeter hund wird spontan der richtung der kopfbewegung eines anderen folgen. Das kann man einmal testen. Bei der führung mit der gegenhand zwingt man sich selbst zur besseren kopf und körperhaltung.

tschüs Martin & Mirko

von Hanny(YCH) am 13. August 2000 09:13

Hallo Martin!

: endlich begreife ich, worum es geht (agility ist nicht mein "fach"winking smiley

...aber in Körpersprache bist Du doch gut, oder?!

: Nach meinen beobachtungen ist der grund eher der, dass hunde mit dem kopf und danach mit dem vorderkörper ihre bewegungsintention zeigen. Ein unaus(ver)bildeter hund wird spontan der richtung der kopfbewegung eines anderen folgen. Das kann man einmal testen. Bei der führung mit der gegenhand zwingt man sich selbst zur besseren kopf und körperhaltung.

Ich glaube, es kommt auf die Situation an: läuft der Hund frei, dann wird er sicher erst den Kopf drehen um in eine Richtung zu schauen und dann evtl. in diese Richtung zu gehen, oder geradeaus weiterlaufen.
Beim Agility orientiert sich der Hund am Hundeführer. Der Hund weiß ja z.B. in der Box nicht, ob er jetzt links, rechts oder geradeaus laufen soll, der Hundeführer schon.
Wenn der HF zur richtigen Zeit ein entsprechendes Signal gibt, dann wird der Hund, sozusagen synchron, dieses Signal ausführen.
Meiner Erfahrung nach ist es dabei mit Kopfabwenden in den meisten Fällen nicht getan. Der Mensch ist durchaus in der Lage, den Kopf z.B. nach links zu wenden und dabei geradeaus zu laufen. Bzw. ist es beim Agility sinnvoll, den Hund nicht aus den Augen zu verlieren. Daher läuft man manchesmal schon mit nicht genauer Kopfhaltung um die Kurve. Wenn allerdings Deine Schultern in die falsche Richtung zeigen und Du ein entsprechendes Tempo drauf hast..dann haut's Dich halt hin. Deshalb ist meiner Meinung nach die Schulterbewegung die Entscheidende.

Interessant wäre es allerdings mal, eine zeitlupenaufnahme von Hunden zu sehen, ob sie zuerst den Kopf und dann die Vorhand abwenden. Werde mal meinen Videorecorder anwerfen.

Grüßle
Hanny & Co

Special greetings from Whoopie!


: tschüs Martin & Mirko

von Hanny(YCH) am 13. August 2000 09:21

...hab' noch was vergessen:

:Wenn allerdings Deine Schultern in die falsche Richtung zeigen und Du :ein entsprechendes Tempo drauf hast..dann haut's Dich halt hin.

Oder Dein Hund rennt in die *falsche* Richtung.


Grüßle
Hanny & Co

von Barbara(YCH) am 13. August 2000 12:48

Hallo!
Nach meinem neuesten "Bildungsstand" soll man das ganze Gezeige mit dem Arm möglichst ganz weglassen (bis auf Kontaktzonen und so!), da es überflüssig ist! Man kann eine Menge mit den Beinen zeigen und dadurch, dass man die richtige Position hat!
Führt doch einfach so, wie es für den Hund am einfachsten ist und mit der Methode, mit der ihr am erfolgreichsten seid!
Barbara

von mary(YCH) am 13. August 2000 13:19

hallo werner !
nachdem wie die frage gestellt wurde, hätte ich an deiner stelle auch keine lust! ich weiss auch wozu das ganze gut ist aber bei annette bin ich mir sowieso nicht so ganz sicher ob sie nur auf konfrontation aus ist und somit ziehe ich mich wieder aus diesem diskussionsforum zurück.
mary

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren