Matsch! :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Matsch!

von Mary(YCH) am 24. März 2001 07:53


Hallo Yorkie's!
Wende mich heute mit einem Problem an Euch, das zur Zeit sicher überall herrscht:
Unser Hundeplatz versinkt im Matsch! Und zwar total.

Wie sind denn Eure Plätze befestigt?
Der eine rät zu Sand, der andere zu Rindenmulch, der nächste meint es wäre besser, einfach nur abzuwarten, das wird schon wieder!

Unser Untergrund besteht *ähem* bestand natürlich aus Rasen. Die Grasnarbe ist noch nicht komplett zerstärt, jedoch hat sie ziemlich Löcher.

Besonders an den stark frequentierten Stellen waten wir derzeit in 5 cm tiefem Matsch.
Was kann man tun? Den Platz zu sperren ist aus mehreren Gründen nicht möglich. Wir sind m,ehrmals in der Woche darauf angewiesen.

Zweite Frage: Wenn wir z.B. Sand auf den Platz schütten, wie sieht das mit der Belastung der Hundepfoten aus?
Wie dreckig ist der Hund nachher?

Wenn wir Rindenschnitzel daraufgeben: Wie lange hält die Geschichte? Wird der Matsch durch verrotten nicht noch größer?

Wäre echt schön, wenn ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

von Konny(YCH) am 24. März 2001 08:30

Hallo Mary

Wir handhaben es in unserem Verein so,das wir wenn der Platz unter Matsch steht Sehr oft Theorie mache(Was für manche Hundebesitzer z.T. wichtiger ist als Unterordnung).Oder aber wir verlegen unsere Übungsstunden in die Stadt.Dies hat den Vorteil,das man lernt die HUnde besser einschätzen zu können ,da sie sich auf dem Platz doch zum Teil ganz anders verhalten als im normalen Leben.Der Vorteil ist auch der,wir leisten dadurch viel Öffentlichkeitsarbeit und werden positiv wie auch negativ angesprochen und können uns rechtfertigen.Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig den Menschen begreiflich zu machen,das nicht alle Hunde Bestien sind.Es kommt zum größten Teil doch sehr positiv an,wenn "Kampfhunde"mit Westis und Zwergpudeln sich friedlich benehmen und man so ein anderes Bild vermittelt als in den Medien.

Ich hoffe das ich Dir ein paar Anregungen geben konnte.

Gruß Konny

von Porcha & Dino(YCH) am 24. März 2001 09:28

Moin Mary

Spontan ist mir Kies eingefallen. Im Großhandel billig aber mühsam :O). Allerdings weiss ich auch nicht, ob es für Hundepfoten unbedingt angenehm ist.

Ein Sand-Gemisch wäre eine Idee, wenn ihr die Möglichkeit hättet, ihn richtig fest zu walzen [also nicht einfach drüber schütten]. Der Verschmutzungsgrad hält sich einigermaßen in Grenzen :O). Man muss halt öfters im Vereinshaus durchfegen bzw. den Staubsauger im Auto schwingen *g* und ich denke nicht, dass die Belastung der Pfoten problematisch wäre. Zumindest hat unser Dobi beim Sand-Strand in Spanien keine Probleme gehabt.

Viele Grüße und auf besseres Wetter

Porcha & Dino

von Andrea(YCH) am 24. März 2001 13:56

Ich denke da muss man einfach warten!
Wir weichen so weit wie möglich an die Seiten aus wo es noch nicht so matschig ist.
Das Gras fängt ja jetzt schon an zu wachsen und dann geht es schon ein bisschen besser.
Was ihr machen könntet ist eine Drainage legen so da es nicht ganz so nass ist und das Wasser besser ablaufen kann.
Sand wäre vielleicht momentan eine Lösung, aber erstens gibt das ein Geschmiere und kannst Du Dir vorstllen was damit passiert wenn es trocken ist oder im Sommer?
Da weht alles weg.
Rindenmulch und Schnitzel zersetzen sich mit der Zeit und werden zu gutem Humus, allerdings nicht das was ihr auf eurem platz braucht!
Ausser das das Gras vielleicht besser wächst! *g*

Also die schlimmsten Stellen so gut es geht vermeiden und jetzt dan Grassamen nachsäen!


von Martin(YCH) am 24. März 2001 23:54

Zu der Problematik fällt mir sofort ein Artikel in unserer Regionalzeitung ein. Der Platzwart, Gärtner, der Pferde Rennbahn Baden -Baden / Iffezheim erklärte, das er jedes Frühjahr Unmengen eines Sand -Dünger - Gemischs auf die Rennbahn aufbringt.
Meine Rückfrage bei einem Gartenbau - Ingenieur vor einiger Zeit erbrachte die selbe aussage. Und - die Vereine mit den besten Rasenflächen tun in etwa ebendies. Nur, der Sand sollte früh, wenn möglich noch in der Frost-Periode aufgebracht werden. Er spült sich dann in den Boden ein, im Sommer ist vom Sand nichts mehr zu sehen. Wasser aber versickert in solchem, aufgelockerten Boden schneller. Die Bezeichnung für den Sand ist: Schwemm-Sand. Bitte kein "Roter" Maurer-Sand. Der ist zu scharf. Mulche erstickt den Rasen. Kies zerstört den Rasenmäher. Die Faustregel für die Fläche: 20x40m ca. 5t. Viel Spaß beim schaufeln!

von Conny und Sky(YCH) am 25. März 2001 18:38

Hallo Porcha
Wenn unter der Sandschicht keine Drainagen gelegt sind, kann bei so einem Wetter Schwimmflügel anziehen. Bei einem gfestigten Sanplatz kann das Wasser dann nicht mehr abziehen. Ganz von der Preisfrage abgesehen.
Für einen professionellen Sandplatz musss man mit mindestens 15 000 Fr. rechnen. Wir haben übrigens eine Wiese, die einen sehr steinigen Untergrund hat. Man hat zwar Probleme Pfähle in den Boden zu rammen, dafür ist der Platz auch bei diesem Wetter noch gut zu gebrauchen.
Gruss Conny und Sky

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Füttert niemand Canidae?

    Hallo Sabine, : Hast Du einen Unterschied zu Solid Gold bemerkt? Bei SG MMillenia muss Öl ...

  • steile Treppe?

    Hallo Tanja, wir haben auch so eine steile Treppe bei uns zu Hause, eine richtige Hühnerleiter. Sie ...

  • Goldakupunktur, Termin am Montag

    Hallo Holger, Ajax & Danessa, Danke für Dein Interesse. Motte bekommt am Montag beide Knie ...

  • Fernsehesendung über eine RH Staffel

    : Kann nur zustimmen, das ganze war nur Peinlich, veraltete Ausbildungsmethoden. Lustlose Hunde, armer ...

  • Solid Gold und Nutro

    :o angesehen und mich schreckt nun ab, wenn ich über stinkende Häufchen und stinkende Hunde lese. Ist ...

  • clickern für zuhause

    Hallo Anne, nun sag nicht, Du kennst Die Seiten "Spass- mit- Hund" nicht ???? ;-) Was immer Du mit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren