Nach dem hetzen, ab ins Auto? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Nach dem hetzen, ab ins Auto?

von Irene(YCH) am 29. März 2001 13:55

Hallo an alle Schutzhundesportler, und alle anderen

ich stoße jetzt mal bewusst in ein Wespennest, weil ich es einfach nicht verstehe.

Ich bin letztens fürchterlich mit unserer Schutzhundetruppe (den Hundeführern) aneinander gerasselt. Ich habe mich mit meinem Hund an den Rand des Platzes gestellt und zugesehen was die da so machen. Unser Platz ist mit einem Holzzaun abgesperrt. Der Hund der gerade dran ist wird aus dem Auto geholt, geht kurz zum Lösen, geht dann auf den Platz, übt Unterordnung und Schutzdienst und verlässt dann mit dem Ärmel in der Schnauze den Platz. Das Tor zum Platz wird aufgehalten, damit der Hund schnell und freudig den Platz mit seiner Beute verlassen kann. Dann wird der Bursche wieder ins Auto gepackt und wartet dort ein paar Stunden bis es wieder nach Hause geht. Ich stand mit meinem Hund also in der Nähe des Tores und wurde angemault, ich würde die Hunde, die den Platz verlassen, ablenken. Mein Hund hat sich absolut ruhig verhalten und keinen Hund angeblafft.
Was stört die Schutzhunde daran, wenn andere Hunde in der Nähe sind? Wird das überall so praktiziert? Ich komme aus der Agility-Ecke, bei unserem Training sind immer alle Hunde auf dem Platz. Mir ist klar, dass das bei dem reinen Schutzdienst nicht geht. Aber Unterordnung könnten doch alle SchH zusammen machen oder?
Um die Hundesportler in unserem Verein ein bisschen zusammenzubringen, haben wir über den Winter einen kleinen Agilitykurs für die SchH angeboten. Die Hunde waren durch die Bank weg gut an den Geräten. Sie stehen gut in der Unterordnung und haben (fast) alles gemacht, was die Hundeführer ihnen zeigten oder sagten (nur mit dem Rechts führen gab es ein paar Problemchen:-) Aber auch während dieses Kurses durfte immer nur ein Hund auf dem Platz sein. Warum ist das so? Ist das überall so? Ich finde es schade und denke, dass den Hunden der soziale Kontakt zu anderen Hunden fehlt.
Bitte erklärt mir die Sache nicht mit "das war schon immer so", sonder gebt mir gute Begründungen.

Danke
Irene


von Antje(YCH) am 29. März 2001 14:05

Hallo Irene,

bei meiner älteren Hündin würde es mir nix ausmachen, wenn da ein Hund steht, wenn ich den Platz verlasse. Bei meiner Junghündin, die erst einmal lernen soll, den Schutzarm ruhig zu tragen, würde es mich schon stören, wenn sie in diesem Moment an einem anderen Hund vorbei muß, einfach weil ich weiß, daß sie momentan versuchen würde, in dem Moment, wo sie den anderen hund sieht, im Arm zu "knerbeln". Ihr Training hört erst dann auf, wenn ich ihr den Ärmel abnehme, nicht, wenn sie damit vom Platz läuft. Es müßte aber doch in jedem Verein möglich sein, daß jeder auf jeden etwas Rücksicht nimmt und nicht gerade dann mit seinem Hund in der Nähe herumsteht, wenn mit Jung- oder Problemhunden gearbeitet wird. Frag doch einfach vorher bei Schutzdiensthelfer und/oder Hundeführer nach, ob es stört, ich tue das ja auch, wenn ich einen Junghund beim Schutzdienst zugucken lasse, und bei uns ist auch keiner eingeschnappt, wenn er gesagt bekommt, er soll seinen Hund jetzt mal "da weg tun". Manchmal kann man beim Zugucken gar nicht verstehen, warum so etwas den einen Hund stört und den anderen nicht.

Viele Grüße

Antje

von Andrea(YCH) am 29. März 2001 14:18

Hallo,
mir ist es schon zweimal passiert das nach dem Schutzdienst beim rauslaufen, der Hund mit Ärmel im Maul Kinder von Vereinsmitgleidern mit ihrem Hund an der Seite standen.
Mein Hund jedesmal den Ärmel fallen lassen und zu dem Hund hingelaufen!
Mich hat das total geärgert, da der Effekt um die Beute kämpfen und mit raus nehmen natürlich dahin war!

Wir lassen öfters Hunde zuschauen aber nur bei älteres Hunden denen es nichts ausmacht und man stellt sich dorthin wo man nicht stört bzw. der Hund beim rauslaufen nicht vorbei kommt.

Unterordnung gehen immer mehrere zusammen, da wir einen großen Platz haben und ein oder zwei legen ab.
Ich finde schon wichtig das bei der UO einiges um den Hund los ist das an der Prüfung es genauso ist und wenn ich immer nur im stillen übe steht er Hund am Prüfungstag blöd da!

Mit jungen Hunden übe ich immer erst zuhause, wenn das so sitzt bin ich immer früher am Hundeplatz und mache mit denen was so lange kaum jemand da ist.
Da brauche ich keine große Ablenkung.
Die wird dann nach und nach eingebaut.

Viele Grüße,
Andrea

von Andrea(YCH) am 29. März 2001 14:23

Hallo,
mir ist noch was eingefallen:
normalerweise geht keiner UO und Schutzdienst nacheinander, erst kommt UO danach kommt der Hund wieder ins Auto oder Box, dazwischen lasse ich sie meistens nochmal raus je nachdem wieveiel da sind und es entsprechend dauert.
Nach dem Schutzdienst kommt der Hund wieder ins Auto das ist richtig, aber was ist so schlimm daran?
Er hat eine anstrengende Leistung erbracht und kann sich jetzt beruhigen und ausruhen, zumal kann man so lange der Schutzdienst noch läuft kaum den Hund rauslassen da er natürlich hin möchte.
Ist der Schutzdienst vorbei lasse ich die Hunde nochmal raus und fahre dann entweder heim oder gehe noch kurz in Vereinsheim.
Bei uns dauert unter der Woche alles zusammen oft bis 22 Uhr.

Viele Grüße,
Andrea

von Irene(YCH) am 29. März 2001 14:29

Hallo Andrea,


: Mich hat das total geärgert, da der Effekt um die Beute kämpfen und mit raus nehmen natürlich dahin war!
:
ich hab es leider immer noch nicht ganz verstanden.
Was ist das für ein Effekt? Warum kann das Training nicht auf dem Platz beendet werden?

Ich finde es gut, dass ihr die UO zusammen mit mehreren Leuten macht. Ich habe letztes Jahr versucht eine 5-er Gruppe zusammenstellen. Keine Chance gehabt bei unseren SchH2 und SchH3 Hunden. Ich habe ein paar von meinen UO-Anfängern geschnappt, und jetzt sind wir fleissig am üben.

von Irene(YCH) am 29. März 2001 14:35

Hallo Andrea,


: normalerweise geht keiner UO und Schutzdienst nacheinander, erst kommt UO danach kommt der Hund wieder ins Auto oder Box, dazwischen lasse ich sie meistens nochmal raus je nachdem wieveiel da sind und es entsprechend dauert.
: Nach dem Schutzdienst kommt der Hund wieder ins Auto das ist richtig.

Klar, wir bei uns auch so gemacht. Ich habe das in meinem ersten Posting nur zusammengefasst.
Wir haben eine große Gruppe von SchH. Somit sind die Wartezeiten sehr lang bis der Hund wieder dran ist. Ich finde es ja noch ok, wenn mit den Hunden an den anderen Tagen, außerhalb des Platzes, noch etwas unternommen wird. Aber für viele ist der Hundeplatz wirklich die einzige Beschäftigung, die sie haben.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren