Begleithundprüfung :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Begleithundprüfung

von Simone(YCH) am 10. Juli 2001 12:28

Hallo,
was muß mein Hund alles können um die Begleithundprüfung zu bestehen? Gibt es irgendwo eine Seite im Internet wo man gucken kann wie so eine Prüfung aussieht und was man können muß?
Viele Grüße
Simone

von Cindy(YCH) am 10. Juli 2001 12:48

Hallo Simone,

hier im Forum müsstest Du eigenlich fündig werden, das Thema hatten wir vor kurzem mal. Entweder auch in Freizeit-Hundesport, oder in Erziehung-Soziales.
Vollgendes wird verlangt (in etwa):

Grundstellung: Hund sitzt links mit Schulter auf Kniehöhe neben dem HF.
in diese Grundstellung hat der Hund ohne Kommando zu gehen, sobald der HF stehenbleibt, also vor dem Richter, während der Übungen, etc.

SITZ: aus der Bewegung heraus, HF geht weiter, etwa 30 Schritte und holt seinen Hund dann wieder ab

PLATZ: einmal als abgelegt sein, aus dem Sitz heraus, für etwa 5-10 min, während ein anderer Hund seine Unterordnung läuft, je nach BH-Art wird dabei auch geschossen (Hund muss logischerweise liegen bleiben) und einmal aus der Bewegung heraus HF geht weiter, Hund bleibt liegen, HF ruft Hund ab, d.h.

HIER: sollte er auch können, dabei muss der Hund ohne Kommando vorsitzen, also sich gerade vor dem HF hinsetzen, solange bis das Kommando

FUSS kommt. Dann muss der Hund um den HF rum in Grundstellung.

FUSS / BEI FUSS: muss mit und ohne Leine gezeigt werden, Hund links Schulter auf Kniehöhe des Hundes. Dabei müssen rechte und linke Winkel eingebaut werden, Kehrtwendungen, verschiedene Tempi, also langsamer Schritt, Laufschritt etc. auch wieder mit Stehenbleiben des HF und Grundstellung des Hundes (ohne Kommando)

Hilfestellungen sind bis auf ein einmaliges Kommando nicht erlaubt.
Die Frage ist, was zählt als Hilfestellung. Je nach Richter zählt da bereits eine etwas stärkere Armbewegung beim Laufen oder zu breitbeiniges Hinstellen beim Abrufen dazu.

Ausserdem ein Verkehrsteil, bei dem der Hund an anderen Hunden vorbei muss, Autos Fahrräder etc.

Ach ja, und die Gruppe, mehrere Menschen die wahllos rumstehen und sich bewegen. Der Hund muss durch die Gruppe BEI FUSS durch, mit und ohne Leine, ohne an den Leuten rumzuschnuppern etc. Muss innerhalb der Gruppe SITZ machen, PLATZ weiss ich jetzt nicht mehr.

Aber, um eine BH-Prüfung zu machen, musst Du Mitglied in einem VDH-Verein sein, dazu zählen auch die dem dhv angeschlossenen Hundesportvereine. Alle anderen Prüfungen werden, soweit ich weiss, nicht anerkannt. Also von privaten Hundeschulen und so.

Gruss Cindy

von Moni+Dino(YCH) am 10. Juli 2001 12:45

Frage: was machst Du mit deinem Hund bereits und seid ihr schon irgendwo im Verein und wie alt ist der Hund?

Wichtig ist, dass dein Hund die Grundübung freudig beherrscht (also nicht lustlos neben Dir herwackelt, zumindest ist das das Ziel bei uns):

"Fuß" "Sitz" "Platz". Es wird ein bestimmtes Schema gelaufen zuerst an der Leine, dann in eine Gruppe von Menschen und dann eine "Freifolge" ohne Leine. Dein Hund muß in der Lage sein, sicher abzuliegen. Denn man geht immer (fast) in zweier Teams auf den Platz: Einer läuft das Schema, der andere läßt seinen Hund abliegen: Hund ableinen "platz" und du gehst so 10-20m weit weg und stehst mit dem Rücken zum Hund. Hund muß konzentriert liegen, da hab ich schon lustige Sachen gesehen: Hund liegt, HF steht und weil´s so schön ist, wälzt sich der Hund schläft ein.

Aber unten der Link zu einer Prüfungsordnung.

Moni

von Ico(YCH) am 10. Juli 2001 12:49

Hallo Simone

dein Hund sollte das korrekte "Fuß"-Laufen an der durchhängenden Leine, gerade aus, Winkel und Kehrtwende, können. Wenn du stehenbleibst, sollte er sich ohne aufforderung neben dich setzen. Das ganze auch durch eine Menschengruppe durch (Ablenkung). Das gleiche dann ohne Leine.

Dann gibt es das "Sitz" aus der Bewegung, wo er sich sofort hinsetzen soll, während du weiterläuft, dann stehenbleibst und anschließend wieder deinen Hund abholst. Die gleiche Übung mit "Platz", aus der du deinen Hund nach einer kurzen "Pause" abrufst. Er sollte sich dann korrekt vor dich hinsetzen und auf "Fuß" um dich rumgehen und wieder links neben dich setzen.
Letzte Übung ist das "Ablegen", wo dein Hund ca. 5-10 Minuten unangeleint liegen bleiben muß, während du ca. 30 Meter von ihm entfernt stehst.
DU solltest das Laufschema können, deine Nervosität im Griff haben, und dich nicht von irgendwas durcheinander bringen lassen.

Gruß Ico
:

von Gabie(YCH) am 10. Juli 2001 12:44

: Hallo,
: was muß mein Hund alles können um die Begleithundprüfung zu bestehen?
:

Hallo Simone!

Versuch es mal unter .vdh.de, da ist sonst zumindest der Hundeführerschein abzurufen! Dein Verein (falls Du irgendwo Mitglied bist) hat aber auch so kleine Info-Heftchen darüber! Grüße v.Gabie u. viel Glück!
:

von Simone(YCH) am 11. Juli 2001 13:13

Hallo,
vielen Dank für die Antworten!
Aber ich glaube mein Hund hat keine Chance! Sobald er einen Schuss hört springt er auf und sucht den ,,Übeltäter" und bellt ihn an.
Mein Hund wurde früher mißhandelt, unteranderem wurde aus Spaß mit einem Luftgewehr auf ihn gefeuert.
Liebe Grüße
Simone

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren