Agility-wie heißt das Gerät? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Agility-wie heißt das Gerät?

von Christa(YCH) am 11. Januar 2002 11:08

Hallo, Ihr Lieben,

herzlichen Dank für die Auskünfte!

Liebe Grüße

Christa (wieder was dazugelernt)
und
Strolchi (gerade wieder voller Begeisterung und Sicherheit über den Laufsteg geflitzt).

von Dalmatiner(YCH) am 11. Januar 2002 13:22

Hoffentlich hat Strolchi dabei auch die Kontaktzonen 'gehabt'...:-)

Auf Englisch wird das Gerät übrigens DOGWALK genannt, was die Tätigkeit des Hundes ja ziemlich gut beschreibt.

Dalmatiner

von Christa(YCH) am 11. Januar 2002 13:59

Hallo Dalmatiner,

: Hoffentlich hat Strolchi dabei auch die Kontaktzonen 'gehabt'...:-)
:

ich weiß leider nicht, was Du damit meinst.
Wie schon gesagt, ich betreibe keinen Hundesport (lehne Agility aber keineswegs ab; es gab früher dafür bei uns in der Nähe keine Möglichkeit und jetzt, mit 8 Jahren, ist Strolchi mir dafür zu alt, zumal sie inzwischen gelernt hat, die Geräte nach unseren eigenen Regeln zu "bespielen"winking smiley.

Ob mit oder ohne Kontaktzone: Wir haben viel Spaß dabei, und das ist die Hauptsache, finde ich.

Viele Grüße

Christa

von Irene(YCH) am 11. Januar 2002 15:43

Hallo Christa,

mir als Agility-Sportler tut es ein bisschen weh, wenn Du das "bespielen der Geräte" nennst. OK, du nutzt die Geräte, wie immer sie auch heissen, um deinen Hund etwas zu beschäftigen. Aber auch mit 8 Jahren ist ein Hund keineswegs zu alt den Sinn von Agility zu begreifen. Er muss ja nicht die hohen Sprünge nehmen und auch keine Bestzeiten laufen. Aber ein gemeinsames bewältigen des Parcours auf deine Zeichen ist schon etwas wunderbares. Der Hund soll Spaß mit dir gemeinsam haben, kleinste Zeichen von dir werden verstanden und er nimmt das richtige Hinderniss.
Schau dir doch mal einen Wettkampf an, es lohnt sich immer.

Der Hinweis von Dalmatiner auf die Kontaktzonen (farblich abgesetzte Zone am Auf- und Abgang des Gerätes) hat auch einen tieferen Sinn. Ein sicheres Begehen dieser Zonen vermindert die Verletzungsgefahr für den Hund. Wenn er mit mindestens einer Pfote diese Zone berühren muss, kann er nicht von so weit oben abspringen und sich eventuell verletzten. Aus diesem Grund werden die Kontakzonen genommen, nicht um den HF mit Punktabzug beim Tunier zu ärgern :-)

Viel Spaß beim Spielen

von Christa(YCH) am 11. Januar 2002 16:55

Hallo Irene,

ich möchte niemandem damit wehtun, wie meine Hündin und ich die Agility-Geräte benutzen, habe absichtlich den Ausdruck "spielen" benutzt, da mir klar ist, daß meine Beschäftigung bzw. die des Hundes keine ernsthafte Arbeit darstellt, sondern einfach Spaß und Spiel nach unseren Ideen.
Ich finde Agility für viele Hunde toll, fast mehr noch für viele Besitzer, die ohne die Motivation und Anlernen ihrem Hund nichts bieten würden als langweilige Spaziergänge.

Gesteh mir aber Phantasie und Hundeerfahrung zu, die es ermöglichen, daß wir nach eigenen Regeln unsere Beschäftigung gestalten, dabei Kontakt mit Artgenossen haben, Aufgaben bewältigen usw.

Wenn ich sage, Strolchi sei mit 8 Jahren zu alt, so ist das mißverständlich. Sie ist sicher nicht zu alt, Agility zu erlernen. Wir haben aber kein Auto und der Platz ist eine Fahrradstunde entfernt. Die Übungszeiten liegen spät nachmittags, da haben wir schon mehrere ausgiebige Touren hinter uns. 2 Std. am Rad und dazwischen Konzentration beim Agility, - das wird zu viel.
Dazu kommt, daß ich bei unserem Verein häufiger zugeschaut habe, und dort herrscht Drill und Geschreie in einer Art, die mir nicht zusagt.
Es gibt bessere, das weiß ich wohl, aber die sind leider zu weit entfernt.

Ich wünsche dir viel Freude, Erfolg und Spaß beim Hundesport.

Liebe Grüße

Christa


von Christa(YCH) am 11. Januar 2002 19:43

Hallo Heike,

ich bin jetzt erst dazu gekommen, mir die von Dir gelinkte HP anzuschauen.
Das ist interessant!

Aber: Ich gewinne immer mehr den Eindruck, daß auf unserem SV-Platz alles nach eigenen (mir nicht so ganz gefälligen) Regeln geschieht.
Bei uns ist der Laudsteg (Laufdiehl) mit Sicherheit mindestens 1, 80 m. hoch, da ich 1,73 groß bin und der Steg ein Stück über meinem Kopf verläuft.

Auch die A-Wand war 2 Jahre lang erträglich, seit kurzem ist sie "zusammengerückt" und damit in der Spitze mindestens 2 m hoch (ich kann gerade mal Strolchis Füße anfassen, wenn sie den Gipfl erklommen hat.

Liebe Grüße und Dank für den Link

Christa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hund/Mensch-Bindung

    Hallo nochmal, Nina, obwohl Moni schon darauf geantwortet hat, möchte auch ich auf deine Anmerkung, ...

  • Buch drucken lassen.

    Hallo Mario! Das macht mich jetzt wirklich neugierig! Verrätst du uns, was für ein Buch es ...

  • Anyfit Tiernahrung

    Hallo Claus !! Kein Problem. Melde mich morgen...ähm heute bei Dir per Mail. Gute Nacht Christina

  • Bewegung in der Gebrauchshund-Szene

    : Hallo Antje! Nachdem das Ganze hier so langsam zu einem überdimensionierten Missverständnis ...

  • Spiel oder Futter?

    Hallo Tani ! Und da hast Du, so glaube ich den Nagel auf den Kopf getroffen. Für mich gibt es keinen ...

  • Piroxicam?

    Hallo Jettie : Beipackzettel habe ich gar nicht mitbekommen....schade.... Hast du einen Fax? Oder ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren