Fährtenarbeit oder Mäusefangen? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Fährtenarbeit oder Mäusefangen?

von Franziska + Wonda(YCH) am 05. September 1999 13:30

Hallo an alle!

Ich würde mit meiner Alaskan Husky Hündin gerne Fährtenarbeit beginnen, das Probetraining heute hat ihr viel Spaß gemacht. Ihre absolute Leidenschaft ist allerdings das Mäusefangen auf der Wiese. Der Trainer meinte nun, daß ich ihr das abgewöhnen müsse, weil sie auf Prüfungen sonst Mäuse fängt anstatt die Fährte zu suchen. Das Mäuseln möchte ich ihr aber unbedingt lassen, weil sie ihren Jagdtrieb dabei prima ausleben kann, aber keinen Schaden anrichtet (das sehen die Mäuse wahrscheinlich anders, aber sei's drum).
Ich habe nun schon mal gehört, daß Hunde sehr wohl unterscheiden können, wann gemäuselt und wann gefährtet wird. Wer hat da Erfahrungen gemacht, positive oder negative?

Bin schon gespannt!
Schöne Grüße von Franziska und Wonda

von Juliane mit Emmi(YCH) am 05. September 1999 14:10

Hallo, Franziska,
schön, mal wieder was von Dir zu hören! Wie gehts sonst mit Wonda?

Ich habe selbst keine Erfahrung mit dem "Mäuseln" (meine Hündin lassen Mäuse kalt), habe aber schon an zwei Fährtenkursen teilgenommen und dort von vielen gehört, deren Hunde sonst Mäuse und Hasen jagen würden, sich aber von der Fährte nicht ablenken lassen, selbst wenn ein Hase drüber hoppelt. Ich denke aber, dass das auch abhängig ist, wie begeistert und intensiv ein Hund fährtet.
Zur Zeit gehe ich jeden Sonntagmorgen mit meiner Hündin und einer Bekannten mit einem Weimaraner fährten. Der sucht so intensiv, dass er ringsherum nichts wahrnimmt.

Abgesehen davon kann es ja nicht schaden, wenn Du Wonda das Mäusejagen abgewöhnst.

Liebe Grüsse, Juliane

von Franziska + Wonda(YCH) am 05. September 1999 14:23

: Hallo Juliane!
: schön, mal wieder was von Dir zu hören! Wie gehts sonst mit Wonda?

Wonda geht es sonst ganz gut, wir waren in Hamburg im Urlaub. Dort gibt es in der Nähe meiner Mutter ein neues Auslaufgebiet, eingezäunt, 40 000 qm, toll. Ich habe Wonda dort von der Leine gelassen, sie hat gespielt, gestöbert, gebuddelt. Leider waren wir morgens auch mal die ersten und da hat sie dann leider einen Hasen aus dem Gelände gescheucht! Sch.... Ansonsten geht sie nach wie vor an der Leine, reagiert aber schon viel besser auf mein Nein. Der Urlaub war natürlich Anti-CAre, Streicheleinheiten von Muttern, Kindern, (mir, ähem), ohne Ende. Ab morgen wird wieder mehr geschwiegen und gearbeitet, denn Wonda war den Sommer über auch ganz schön gelangweilt. Und dann kommt man natürlich auf dumme Gedanken.


: Ich habe selbst keine Erfahrung mit dem "Mäuseln" (meine Hündin lassen Mäuse kalt), habe aber schon an zwei Fährtenkursen teilgenommen und dort von vielen gehört, deren Hunde sonst Mäuse und Hasen jagen würden, sich aber von der Fährte nicht ablenken lassen, selbst wenn ein Hase drüber hoppelt. Ich denke aber, dass das auch abhängig ist, wie begeistert und intensiv ein Hund fährtet.

Ich denke, Wonda wird intensiv fährten, weil sie Suchen schon lange kennt und liebt. Ich verstecke ihr auch unterwegs immer Leckerchen, die sie dann im hohen Gras suchen muß.

: Zur Zeit gehe ich jeden Sonntagmorgen mit meiner Hündin und einer Bekannten mit einem Weimaraner fährten. Der sucht so intensiv, dass er ringsherum nichts wahrnimmt.

Das wäre ja zu schön um wahr zu sein.
:
: Abgesehen davon kann es ja nicht schaden, wenn Du Wonda das Mäusejagen abgewöhnst.

Will ich aber gar nicht, denn beim Mäuseln hat sie die Nase und die Augen da, wo sich sie bei ihr haben möchte - am Boden! Letztes Jahr sind wir ja auch Hasen begegnet, aber die meisten hat sie gar nicht gesehen, weil sie gemäuselt hat. Der Rekord lag bei 14 Stück in zwei Stunden, besser als jede Katze! Sie kann sich dabei so richtig ausleben und kommt nach zwei Stunden Mäuseln restlos erledigt mit mir nach Hause, obwohl sie sich körperlich gar nicht so sehr ausgepowert hat. Sie frißt die Mäuse übrigens nicht, sondern -tauscht- sie bei mir gegen tolle Hundekekse ein. Insofern habe ich auch keine gesundheitlichen Bedenken, weil ich Wonda sowieso alle drei Monate entwurme.

Tschüßi, schöne Grüße von Franziska und der Katzen-Wonda

von Tanja(YCH) am 07. September 1999 14:47

Hallo Ihr zwei!

Mein Hund ist auch ein begeisterter Mäusejäger, aber auch ein genauso erfolgloser!
Dafür fährtet er super gut und läßt sich durch nichts aus der Ruhe bringen!

Ich denke, daß Wonda das sehr wohl unterscheiden kann, ob sie fährtet oder ob gerade Mäusejagd angesagt ist!
Und die Gefahr, daß sie auf der Fährte einer Maus nachgeht, ist immer gegeben, ob Du es ihr nun abgewöhnst oder nicht! Reflexe sind eben schwer zu steuern!

Außerdem ist es doch wichtiger, daß Wonda ausgelastet und gefordert wird und nicht, ob sie vielleicht irgendwannmal bei einer Prüfung zufällig einer Maus über den Weg läuft! Dann ist es diesmal eben blöd gelaufen!

Weiter viel Spaß bei der Fährtenarbeit wünscht

Tanja (und D.J.)

P.S. Wo fährtest Du denn? Gibt es keinen Ärger mit den Jägern? Wo hast Du angefangen im Gras oder im Acker?
Da dies das Thema wohl sprengen würde, schlage ich vor, daß Du mir, falls Du Lust hast einfach mal so mailst und wir Erfahrungen austauschen können!

von Peter(YCH) am 20. September 1999 13:58

Hallo Franziska,

Mein großer hat während des Aufbaus zur SchH1 und 2 auch gemäuselt. Gott sei Dank lief bei den Prüfungen keine Maus über den Weg. Wir haben aber im Verein schon beide Erfahrungen gemacht. Der eine läßt sich ablenken, der andere nicht. Es wird wol darn liegen was mehr dominiert, das Mäuseln oder das Fährten. Im Grund genommen mußt du selbst entscheiden, wie weit du bereit bist, auf Grund einer Maus durch die Prüfung zu fallen und die Jagdleidenschaft deines Hundes bezubehalten oder jedes Risiko auszuschließen.

Gruß
Peter (DOGMAN)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren