Agility-Größeneinteilung? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Agility-Größeneinteilung?

von heike(YCH) am 21. Juni 2002 11:06

Hallo Lena
Die Einteilung finde ich auch etwas komisch. Allerdings fände ich noch eine Trennung bei ca 35 kg (Golden,Labi,Hovi....) sinnvoll denn diese Hunde haben kaum Changen mit Schnellen Hunden mit zu halten. Anderer seits haben langsamere Hunde weniger Schlampigkeitsfehler :-)
Also gleicht es sich etwas aus Midi sollte meiner Meinung nach bis 49 cm gehen ;-) Wäre nicht schlecht. In England gibt es wohl reine Border Klassen wäre auch eine Möglichkeit ;-)
Tschüß Heike

von Cindy(YCH) am 21. Juni 2002 20:06

Hallo Andy,

: hallo cindy,
: die grösseneinteilungen der hunde und die sprunghöhen sind vorgegeben. ist aber doch eigentlich auch logisch, daß ein sheltie, der 38 cm misst NICHT die 55-65 cm eines maxi-hundes springen muss, oder?? entsprechend unfair wäre es,wenn ein schäferhund von 60 cm nur bis 45 cm springen müsste.
:

Ich verstehe dich jetzt nicht, habe ich je was anderes geschrieben?
Ein 38 cm Hund hat auch vorher nie die Maxi-Höhe springen müssen.
Also verstehe ich im Moment nicht, was Du meinst, da es nie um den Vergleich 38 cm Hund gegen 60 cm Hund ging.

Und warum die Grösseneinteilung für Midi nun von 35 cm bis 43 cm ist, kann ich einfach nicht sagen. Theoretisch wären da einige andere Möglichkeiten durchaus auch "drin" gewesen. Z.B. von 40 - 50 cm. Oder von 35-45 cm, oder oder oder. Denn, dass es einen grösseren Unterschied in der Höhe ist, zwischen einem 46 cm Cocker Spaniel und einem 60 cm DSH, als zwischen einem 33 cm Zwergpudel und einem 38 cm Sheltie, dürfte auch klar sein.

Gruss Cindy

von Inge + BC(YCH) am 21. Juni 2002 21:58

: Das würde heißen, mit einem sehr großen Hund wäre Agility als Wettkampfsport nicht machbar, da zu gefährlich?! Bei ganz kleinen Hürden könnten auch solche Riesen mitmachen, ohne sich zu gefährden.

Hallo Cindy,

wer einen sehr großen/schweren Hund hat, wie z.B. einen Neufi, der kann Agility sowieso nur "just for fun", also nicht turniermäßig, betreiben. Aus dem einfachen Grund, weil beim Agility gegen die Zeit gelaufen wird - und dabei geht es um Sekundenbruchteile. Voll ausgebildete Agility-Hunde winden sich z.B. mit irrem Tempo durch den Salom - dazu müssen sie in der Lage sein, ihren Körper maximal und rasend schnell zu krümmen. Oder wenn etwa nach einem Sprung über ein Hinderniss ein Richtungswechsel angezeigt wird, muss der Hund quasi schon im Flug über das Hinderniss den Körper drehen. Dass kann ein sehr großer, schwerer Hund aufgrund seiner Anatomie schlichtweg nicht!

Es ist eben nicht jeder Hund für jeden Sport geeignet. Es wird wohl auch keiner einen Schäferhund beim Windhundrennen starten lassen oder mit einem Zwergpudel Schlittenhundrennen fahren.

Somit erübrigt sich eigentlich schon das Problem der Gelenkbelastung - ein großer, schwerer Hund ist für Agility nicht geeignet. Wer trotzdem Agility machen möchte, um seinem Hund etwas Abwechslung zu bieten, kann dies natürlich tun, aber eben nicht auf Turnierebene. Und dann ist es natürlich auch egal, ob der Hund über Mini-Hindernisse springt.

Gruß
Inge + BC

von Mina(YCH) am 21. Juni 2002 22:55

Servus Cindy,

: Eben, und den Spass kann man auch mit einer anderen Rasse haben, oder sehe ich das falsch?

ja und warum überlässt du es nicht jedem selber, mit welcher Hunderasse er Spaß haben möchte? Warum unterstellst du jedem, der als Zweit- oder Dritthund einen BC-Welpen an der Leine hält, dass das Hundebündel nur aus Erfolgsgründen angeschafft wurde? Vielleicht wollen diese Menschen ja im Hundesport nur ein anderes Spaßerlebnis haben als bisher?

Ich habe mir meinen BC zugelebt, um auch mal eine Chance zu haben, im Parcours hinter dem Hund zu sein und nicht nur an der Motivation des Hundes zu arbeiten und aufzuhören, bevor der Hund müde wird oder lieber seinen Spaß im Schnüffeln findet.

Ich habe heute zum Training zwei BCs und einen Miniature Poodle. Lilac profitiert aus den BCs. Wenn sie mit mir rennt, ist sie der reinste Spaßfaktor. Ihr reichen vier Läufe im Training, dann ist sie happy und ausgelastet. Danach wird sie dann langsamer, es reicht ihr. Um mich auszulasten, kommen dann die BCs ins Spiel. Bei Duke bin ich meistens hinter ihm, laufe ich mit Seven, schaffe ich es meist vor ihm zu sein. Doch sein Arbeitseifer, seine Energie ist umwerfend. Selbst wenn er keine fliegende Kanone ist. Denn das muss er nicht ...

Mina

von Cindy(YCH) am 22. Juni 2002 07:24

Hallo Mina,

: Warum unterstellst du jedem, der als Zweit- oder Dritthund einen BC-Welpen an der Leine hält, dass das Hundebündel nur aus Erfolgsgründen angeschafft wurde? Vielleicht wollen diese Menschen ja im Hundesport nur ein anderes Spaßerlebnis haben als bisher?
:

Zuerst einmal, ich unterstelle es nicht jedem, habe ich auch nicht geschrieben. Ich schrieb "viele" nicht "alle".
Und wenn ich mich so umsehe, gibt mir die Erfahrung recht. Oder wie ist es zu verstehen, wenn jemand vorher einen etwas langsameren Hund hatte, sich dann einen BC zulegt, und nach noch nicht mal 4 Monaten Training rumjammert, weil Hundi "auch nicht das ist", was man wollte. Sprich, Hundi ist "nur" superschnell, und nicht supersupersuperschnell. Soll heissen, Hundi ist sehr schnell, sehr gut (für 4 Monate Training), sehr führig, also eigentlich genau das, was ein "normaler" Hundeführer so möchte, aber halt nicht so durchgeknallt, dass Hundi wie ein Chaot durch den Parcours rennt und kopflos über alle Hindernisse stürmt. Sondern schlicht und ergreifend ein Hund, der mit entsprechendem Training einmal wirklich toll werden kann.

: laufe ich mit Seven, schaffe ich es meist vor ihm zu sein. Doch sein Arbeitseifer, seine Energie ist umwerfend. Selbst wenn er keine fliegende Kanone ist. Denn das muss er nicht ...
:

Aber Du jammerst nicht, weil er keine fliegende Kanone ist, sondern "nur" schnell unterwegs, oder?
Und das macht für mich den Unterschied zwischen einen BC anzuschaffen um des Borders willen, oder einen BC um des Erfolgs Willen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht verstehen kann, warum manche Leute so scharf auf "fliegende Kanonen" sind. Die meisten HF können solche Hunde nicht führen.
Ich kenne einen BC,Ersthund. Hund ist super, zwar eine "Kanone", aber trotzdem wirklich gut führig und sein HF wird es auch schaffen, ihn zu führen. In meinen Augen ein absoluter Ausnahmehund. Toll. Nur, was mich dann wieder ank...., sind die Leute, die dann sagen, warum ist mein BC nicht so. Und auf ihre BCs grantig werden, weil sie eben doch nicht ganz so sind. Und leider steigt die Anzahl dieser Sorte Leute.
Wie gesagt, nicht alle, aber doch mehr, als es diese Hunde verdient haben. Genaugenommen hat so etwas kein Hund verdient.
Und dabei ist es egal, ob der Sport jetzt Agility ist, oder Schutzdienst, oder THS, oder oder oder. Und es ist auch egal, um welche Rasse es sich handelt.
Aber letztendlich ging es auch nicht darum, sondern um etwas ganz anderes.


Gruss Cindy

von Cindy(YCH) am 22. Juni 2002 09:14

Hallo Inge,

Du meintest wohl Selma, oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruss Cindy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was sollte ein Junghund können.

    : Und Stopp! : : Liebe Grüße - JanaLPN wenn ich das probiere kommt Blanca immer sofort angerannt... ...

  • EXspot?

    : Wenn's denn vier Wochen gegen Zecken hilft - sei's drum. : HI Attila, das Zeug hilft ...

  • neuer Hund

    Hallo, wir haben uns gestern eine "gebrauchte" 6 Monate alte Labradorhündin geholt. Wir haben bereits ...

  • Was wird nun aus Moritz

    : : Lieber Harald : : Seit dem 9. Juni habe ich von Dir nichts mehr über Moritz und sein weiteres ...

  • Unsere Hunde fallen fremde Hunde an

    Hallo Sylle! Falls wir sehen, dass das Hetzspiel unserer Hunde den Besitzern der Anderen Hunde zu ...

  • Husten nach Anstrengung

    : Warst denn nun schonmal beim TA Ja, waren wir. Timmy hat tatsächlich einen Herzklappenfehler. Da ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren