Hundesport, Ehrgeiz, Starkzwang I :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Hundesport, Ehrgeiz, Starkzwang I

von Pat1(YCH) am 19. Dezember 2002 16:50

hei
wir sind jetzt off topic,aber als ehem.katzenhalter weiss ich eines:
es kommt nicht so drauf an,daß man wohung katzenlike ausstaffiert,sondern daß katz animiert wird.
verstecke,aussichtsplätze,sonnenplätze etc,das findet sich in jeder wohnung auch ohne sauteures katzenzeugs.
spielen muss man mit ihr,sie putzen,möglcihkeit zum erjagen etc.
das ist alles.
gruss pat

von Alex & Aris(YCH) am 19. Dezember 2002 16:51

Servus Andreas,

: Ich schreibe nach längerer Zurückhaltung derzeit auch vehement dagegen an.:

Ich lese es mit Interesse und Freude, aber ich kann im Moment selbst wenig beisteuern (beruflich bedingt)!

: Allerdings bräuchte es wohl überwiegend jemanden, der sich die immense Admin.-Arbeit macht. Ganz ehrlich: ich wollte nicht jede einzelne Meldung lesen müssen ;-)

*hmmm*
Es gab Zeiten, da hab ich (fast) alles gelesen. Aber irgendwann verabschiedet man sich aus den ewig gleich-ausufernden Diskussionen. Deswegen würd ich das heute auch nicht mehr schaffen ;-)).

Aber hoffentlich findet (oder fand) sich schon jemand!

Viele Grüsse

Alex

von P.H(YCH) am 19. Dezember 2002 17:24

Tschau Pat

Das findest Du auch artgerecht?

Ich bekam mal eine Hauskatze, die immer in der Wohnung gehalten wurde. Ich wollte sie zuerst 2 Wochen anklimatisieren und nicht herauslassen. Am Anfang kein Problem, die Katze bei uns auf dem Schoss usw. Dann passte ich aber einmal nicht auf und sie konnte für 5 Min. aus dem Haus in den Garten. Du glaubst es nicht, ich hatte danach das grösste Theater. Ich hielt die „miaugerei“ vor der Haustüre nicht mehr aus und sie durfte eher raus. Ein einziges mal nicht aufgepasst und schon wollte sie nichts mehr wissen von drinnen. Wenn ich einer Katze nicht eine gewisse Freiheit erlaube, so hat sie es nicht schön. Ich bin total gegen diese Wohnungskatzen. Es stimmt sie kennen nichts anderes, der Hamster auch nicht. Ich hatte mal ein Hamster der wurde 6 Jahre alt, der lief frei im Haus und im Garten umher. Auf Ruf kam er. Sonst konnte ich meine Hündin schicken, die zeigte mir wo er steckt. Oder die Hasen, die lasse ich einfach raus, die hauen nicht ab, die bleiben immer in der Nähe. Einzige Gefahr wäre der Fuchs, der getraut sich aber nicht, dafür habe ich die schöne, die bleibt auch beim Haus und bewacht. Da kommt nichts ran, was nicht zwei Beine hat. Nicht mal ein Leistungshund.

Gruss P.H

von Heike H.(YCH) am 19. Dezember 2002 17:27


: Das mit den SChlägern nimm mal lieber raus, dass hat hier keiner gesagt.. (HAndscheue)
:

Okay,
ABER: es wird eben auch mit Schlägen ausgebildet!
Hund kriegt eins auf die Mütze, wenn er nicht schnell genug Platz macht. Macht er dann gut/schnell Platz kommt ein Lob. So meinte ich die Schläge!
100 mal gesehen im VPG bei Hunden die hoch im Trieb gearbeitet werden.
Ich finde es dennoch nicht okay!!!

Gruss Heike
Ps: Hund läuft Fuss, prellt vor, kriegt eins vor die Brust gedonnert(das mein ich mit Schlägen).
Hund macht nicht schnell genug das Motivationsobjekt AUS, Hund kriegt eins auf die Nase.
Hund sitzt nicht sofort bei Kommando Sitz: Hund kriegt eins auf den Ar...
Hund springt im Tunierhundesport nicht sauber über die Hürde: Hund wird gepackt, zusammengefaltet und eins auf die Nase, bzw. Ar..

Hund sitzt nicht sauber vor und verbellt (im VPG), Hund wird durch Leinenruck MIT STACHLER brutal "zur Raison" gebracht......

UND so weiter und so fort. (möchte jemand noch mehr Beispiele?? Ich hab noch mehr auf Lager. Leider auch im Agility, was ich ja ausübe)
Alles selbst erlebt, und es ist LEIDER NICHT nur ein Verein, sondern es sind viele!!!

LG Heike

von pat1(YCH) am 19. Dezember 2002 18:14



:
: Wie sieht es z.B. mit einem Hund aus, der Schutzdienst macht. Denkst Du, weil er dort seinen Trieb ausleben kann, Spannung erlebt, gehorchen muss, z.T. unter Zwang und dann seine Befreiung erlebt durch den Anbiss auf die Beute, dass dieser unglücklich ist? Was meinst Du, was in einem Hund vorgeht, wenn er nicht mehr Schutzdienst machen darf?


hei
was in ihm vorgeht.weisst du es,ganz genau?
es geht zumindest in ihm vor,was in jedem hund vorgeht,der auf eine sache konditioniert wurde,diese iihm vorenthalten wird und er vielleciht auch ncoh zuschauen muss.
was leitest du daraus ab,daß er unbedingt schutz machen will????????
ginge es,den selben hund neu zu klonen und ihm statt schutz was anderes anzubieten,was seiner körperlichen u mentalen neigung entgegenkommt,dann würde er dort bei vorenthalgung und zusehen müssen ganz genauso reagieren.

: Und wieso möchte er Schutzdienst machen? Was meinst Du, was in einem Hund vorgeht, der Unterordnung machte, z.T. mit Zwang und er seinem Nachkommen zuschauen muss? Ich nehme danach den alten raus und spiele mit diesem, alleine von der Bewegung fehlt ihm nichts. Mein alter machte durch zuschauen noch ein paar Spitzenprüfungen,


nun wirds gut.
warum möchte er schutz machen.weil ,ph,er das kennt.weil es für ihn heisst,er darf sich bewegen,er darf erbeuten,er darf......
nat. will er das.selbst wenns ab und an weh tut.
weil er nix anderes hat.und wenn er was anderes findet,wie zb von der fährte ab,wie ich im posting "ist das alles natürlcih" schilderte,dann kriegt er es ausgetrieben.was bleibt ihm denn übrig.
trotz aller einschränkung,die betätigung schutz braucht er,wenn er darauf geeicht ist.weil schon das hören,das zusehen,ihn anspricht.das ist hundlich.
darum möchte er schutz machen.
fragen wir doch mal andersrum:ist der dsh ,oder mali,DER schutzhund.
gibt e das überhaupt.nein.es gibt hunde u rassen,die die geeignetsten für diese aufgabe sind.das wars auch schon.sie sind aber genaso geeignet für andere dinge.und wenn man sie die lehrt,statt schutz,dann wollen sie die machen.

:
: Oder anders gesagt, Du machst mit deinem Hund Unterordnung ohne Zwang und Schutzdienst mit Zwang. Was meinst Du macht er lieber?

viele werden schutz bevorzugen.die beuteinteressierten.die anderen werden ihrem halter aber genauso freiwillig zur uo folgen.
so,und was hast du nun davon,im hinblick aufs thema starkzwang?
:
: gruss pat

von Pat1(YCH) am 19. Dezember 2002 18:17

hei
tja,ph,kann .ich weiss das.aber ncht muss.und auch nicht wird.so sieht es aus.
ein hoch auf all die sportler,die gewissenhaft auf die sprache des hundes lauschen und keinesfalls,niemals nicht falsch reagieren.oder noch schlimmer,in ihren augen trotzdem richtig reagieren.
ich frage mich nur,woher kommen all die leute,die das nicht so lesen können oder es gleich ignorieren und hund "dominieren".
sag nciht,die gibts nicht.die hocken überall zu hauf.
die obere schiene,die ist dünn besiedelt.sehr dünn.überaus dünn.
der rest ist genau das,wovon wir es hier haben.
gruss pat
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wolfshunde

    : Hallo, : : daß du auf die Seiten eines der übelsten Hundevermehrers verweist, finde ich ziemlich ...

  • Marengo Hundefutter

    einen oder anderenArtikel in der Hand gehabt und alle bezogen sich auf keimfrei aufgezogene Tiere, die ...

  • Hilfe, meine Dogge ist ein Raufer!

    Hallo Heidrun, wir kommen aus dem Raum Koblenz in Deutschland. Kennst Du hier einen solchen ...

  • Umrechnung Mengenangabe auf Verpackung

    Hallo, Heike, : Kannst Du mir da helfen? Nein, weil ich mir darum noch nie Gedanken gemacht habe. Ich ...

  • Hilfe, mein Hund gehorcht nicht!

    Hallo Nina! Beherrscht Dein Hund "Platz" auf Entfernung? Wir benutzen dieses Kommando in ...

  • Clickern und Wippe

    Hi! Wie wäre es denn, wenn du nciht auf eienr hohen Wippe anfängst? Oder auch das eine Ende der Wippe ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren