Hundesport, Ehrgeiz, Starkzwang I :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Hundesport, Ehrgeiz, Starkzwang I

von josh(YCH) am 19. Dezember 2002 19:36

Hey PH,
ich glaube, diese Debatte macht wenig Sinn, da Du meinst, Hunde hätten Anlagen ("Freiheitsdrang"winking smiley, die sie meiner Meinung nach nicht haben (Herdenchützer ausgenommen), nach Antjes Aussage auch bei Mails eher nicht vorhanden, keine Ahnung, macht wohl keinen Sinn weiterzudiskutieren.
Genauso bei der angeborenen Neigung des Hundes, mit dem Menschen ein Team zu bilden, die Du auch negierst (meiner Meinung nach gegen aktuelle Forschungsergebnisse, die m.E. für sich sprechen).
Naja, Aussage gegen Aussage. Wie gehabt.

Für mich ist die Debatte damit beendet.
Nichts für ungut
josh

von Pat1(YCH) am 19. Dezember 2002 19:36

hei
nein:-)
irgendwas damit nicht in ordnung?
gruss pat

von josh(YCH) am 19. Dezember 2002 19:41

Hey PH,
ich denke nicht, daß ich mir alles zurecht drehe, vielmehr habe ich den Eindruck, daß Du das machst... naja, vielleicht macht das jeder Mensch??! Und persönlich wollte ich nicht werden, gut, daß Du damit angefangen hast. Aber die Schutzdienstleute sind ja solche Wahrheitsfans, während alle anderen Traumtänzer sind und sich alles "hinbiegen" - klar, und selber sieht man nur die Fakten, Fakten, Fakten. Muß einfach sein, in so einer Welt.

Wie gesagt, weiter nichts für ungut,
Debatte für mich beendet (macht keinen Sinn, sorry, falls sich jemand von mir beleidigt gefühlt hat)

Grüße
josh

von P.H(YCH) am 19. Dezember 2002 19:44

Tschau josh

:Anlagen ("Freiheitsdrang"winking smiley,

Diese Anlage habe sogar ich, ich bin lieber frei als unter der Kelle.

:Genauso bei der angeborenen Neigung des Hundes, mit dem Menschen ein
:Team zu bilden

Das verneine ich nicht, nur das was Du daraus machst.

Gruss P.H

von josh(YCH) am 19. Dezember 2002 19:51

Hey PH,
ich kanns nicht lassen, ist jetzt aber auch wirklich das letzte, was ich dazu noch sage:
: :Anlagen ("Freiheitsdrang"winking smiley,
:
: Diese Anlage habe sogar ich, ich bin lieber frei als unter der Kelle.
:
Siehste, genau das habe ich an Deiner Position zu kritisieren: Du vermenschlichst in einer sehr speziellen Art und Weise die Hunde, wenn Du ihnen einen solchen ominösen "Freiheitsdrang" zusprichst und dadurch implizierst, sie seien in enger Bindung an den Menschen und mit ständigem Blickkontakt irgendwie "gedrückt" (Deine Formulierung) oder unfrei. MENSCHEN (siehe auch Dein tennisspielendes Kind-Beispiel) haben natürlich einen solchen Drang. Oder Wildtiere, Wölfe oder so. Aber doch kein domestizierter Hund... mehr als jedes Nutztier (Kuh, Schaf) ist ein Hund zur engen Bindung an den Menschen und zur Kommunkiation mit ihm gezüchtet worden, es ist in seinem Erbgut drin. Und genau darum ist es möglich, einen Hund (ich behaupte nach wie vor so gut wie jeden Hund) ohne Starkzwang auszubilden, wenn man vielleicht auf ein paar Übungen, die einem bestimmten Hund gerade nicht entsprechen dann verzichtet (wenn einer gar nicht apportieren lernt, mei, dann halt nicht) - sich also am Hundewohl statt am eigenen Ehrgeiz orientiert.

So. Das war jetzt aber definitv mein letztes Statement dazu, da wir beginnen, uns im Kreise zu drehen (und ich auch nicht beabsichtige, jemanden zu missionieren).

Grüße
josh

von andreas(YCH) am 19. Dezember 2002 20:06

Hallo Alex,

nachdem ich mir geschworen hatte, nicht weich zu werden muß ich sagen, das mich ein etwaiges Ende von yorkie.ch doch erheblich ins Grübeln gebracht hat. Zum einen wegen des immensen Nutzeffekts für das Wohlbefinden der eigene Hunde, zum anderen weil ich hier meine Lebensgefährtin kennengelernt habe. Das stimmt dann doch nostalgisch ... wir wollen nicht hoffen, dass der Tag kommt, an dem ich dieses Forum verfluche ;-)

Du weisst ja aber, dass ich für eine ganz andere website bereits verantworlich bin und die erfordert bereits tägliche Pflege.

Wenn man dieses Forum im Geiste von Rolf`s seit Jahr und Tag bewiesener Toleranz und inhaltlicher Unabhängikeit fortführen wollte, ginge das meines Erachtens nur in Form eines Zusammenschlusses mehrerer, im Grunde in Form eines Vereins als Betreiber.
Wenn man bereit wäre, die website ganz erheblich anzuspecken und nur noch das aktuelle Forum zu betreiben, dann käme man wohl mit einem Router für ca. 150.- Euro hin, ohne dass aufgrund der vielen Zugriffe alles zusammenbricht. Dann wäre aber keinerlei Raum mehr für die Archive und sonstigen Inhalte von yorkies.net. Da bräuchte man dann wohl webspace in Gigabyte-Bereich und da wird es dann schon teurer.

Das Hauptproblem dabei: es würden wie immer wohl etliche sagen: ich bin dabei. Anschliessend verflüchtigen sie sich dann nach und nach, insbesondere was die tägliche Arbeit betrifft. Ich kann es mir kaum erklären, wie die Forenwartung es schafft, jeden Tag Hunderte von Beiträgen zu lesen. Wenn man es aber sein läßt, dann droht bisweilen die juristische Haftung für die veröffentlichten Inhalte.

Realistisch zu sein bedeutet für meine Person, dass ich meine berufliche Tätigkeit nicht noch weiter reduzieren kann; ich befinde mich da ohnehin bereits hart am Limit dessen (bzw. bereits darüber hinaus) was unter dem Gesichtspunkt des notwendigen Gelderwerbs vertretbar ist.

Verkauf der Seite bedeutet aber: der Käufer kann damit machen , was er will.

Schwierige Sache, nicht wahr? Geistesblitz in Sicht?


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren