Apportieren :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Apportieren

von Nina(YCH) am 23. März 2003 10:46

Hallo
Ich arbeite mit meinem Hund seit etwa 2Monaten im Begleithund 1. Vor etwa einem Monat haben wir mit apportieren begonnen. Wir haben zuerst nur "trage"-Übungen gemacht, d.h man hat dem Hund den Dummy mit dem Befehl tragen gegebe, ist einige Schritte gelaufen und hat dann den Dummy wieder ausgeben lasse. Anfangs hat sie das sehr gut gemacht und sie hatte auch Spass dran, doch plötzlich hat sie gar kein Interesse mehr am Dummy. Soblad ich ihr den Befehl "tragen" gebe, geht sie weg oder ignoriert ihn.
Wenn ich ihr denn Dummy werfe, dann packt sie ihn zwar freudig, kommt dann aber nicht zu mir zurück, sondern läuft mit ihm davon. Wenn ich dann den Befehl "hier" benutze, kommt sie zwar zu mir, lässt aber den Dummy während dem kommen fallen.
Was kann ich tun, damit mein Hund mehr Freude am tragen hat, und wie bringe ich ihr bei denn Dummy zu mir zurück zu bringen?
Gruss Nina

von Mona(YCH) am 23. März 2003 17:16

: Hallo Nina
: Ich denke mir mal beim Apportierenist es genau so wie in anderen Sportlichen Bereichen.Ich bin gerade dabei meinem Hund das Aportieren mit einem Holz bei zu bringen..Erst kein Interesse,erst als ein zweiter Hund vor seinen Augen damit gespielt hat ,wollte er es auch.So haben wir ihm schon mal etwas Trieb gegeben..Man kann aber auch ein Band an das Holz(Dummy)machen und mit dem Hund zergern und Spielen.Im moment lasse ich ihn das Holz viel tragen.Lasse ihn ein paar Geräte damit springen vom Ths.Es wird immer besser..Mit dem bringen machen wir erst später weiter.Schließlich soll er erst mal spaß an der Sache bekommen.Vielleicht konnte ich etwas helfen..Grüße Mona

von Dalia(YCH) am 23. März 2003 20:30

: Hallo Nina

Vielleicht ist ihr das ewige tragen einfach verleidet.

Versuch doch mal der Hündin den Dummy interessanter zu machen, indem Du ihr den Dummy streitig machst. Setzte die Hündin hin, befehl zum warten, gehe ca. 10 Schritte nach vorn, lege den Dummy hin, gehe zur Hündin zurück in die Fussstellung, auf das Kommando bring rennst Du Richtung Dummy und tust so, als würdest Du den Dummy zuerst wollen, wenn sie ihn aufnimmt, rennst Du rückwärts zurück, wenn sie Dir nachspringt, gibt es ein kurzes Zerrspielchen zur Belohnung.
Du kannst auch die Hündin absetzen, 10 Schritte nach vorn gehen, Dich umdrehen, den Dummy ca. 50cm vor Dir hinlegen und dann der Hündin das Kommando bring geben, nimmt sie den Dummy auf, wieder Zerrspiele. Nimmt sie den Dummy schlecht auf, binde eine Schnur daran und wenn sie kommt, ziehst Du ihn weg bis sie ihn aufnimmt, so gibt es mehr Beutetrieb.

Viel Spass, liebe Grüsse

Dalia

von Sandra & Cookie(YCH) am 24. März 2003 10:32

Hallo,

"...nimmt sie den Dummy auf, wieder Zerrspiele."

Ein Dummy ist nicht für Zerr- oder Beißspiele geeignet. Diese Unart sollte man dem Hundi gar nicht erst angewöhnen.

Viele Grüße

Sandra mit Cookie

von Dalia(YCH) am 24. März 2003 16:02

: Hallo Sandra,

mit meiner ersten Hündin, habe ich auch noch nach alter Schule das Apportieren gelernt. Woche für Woche Apportierholz reingeben, ein paar Schritte laufen, Apportierholz raus nehmen, bis meine eigentlich total Fanatische Stöckchenbringhündin keine Lust mehr hatte und das Apportierholz nicht mehr in die Schnauze nehmen wollte. Gegen den Rat des Ausbildners den Hund dazu zu zwingen, es in den Mund zu nehmen (Schnauze auf, Holz rein, Schnauze zu), habe ich mich dann gegen jede Regel entschlossen das Apportierholz mit auf den Spatziergang zu nehmen und wie ein Stöckchen im Spiel einfach fort zuwerfen und siehe da, die Hündin rannte, nahm es auf und brachte es mir zurück, mit sehr viel Freude und Geschwindigkeit, da sie es mir aber immer vor die Füsse geworfen hat, habe ich mit ihr beim zurückkommen immer darum gekämpft und schon war auch dieses Problem gelöst, ohne Zwang und ohne Druck, den dies hätte meiner extrem sensiblen Hündin nicht gut getan. Habe übrigens dann an der ersten BH1-Prüfung (Schweiz) in der UO gleich 96 Punkte bekommen.
Für mich gibt es im Training nichts was generell Verboten ist, jeder Hund ist anders, jeder reagiert anders, also nicht auf irgend welchen veralteten Regeln herum trampeln, Flexibilität und Fantasie ist angesagt.

Grüsse

Dalia

von Petra(YCH) am 24. März 2003 17:42

Damit es nicht SO rauskommt ;-)

Hallo Nina

Ich habe eine recht gute Anleitung von E. Lind. Wenn du möchtest, kann ich dir die per Post zustellen. Du müsstest mir nur deine Postadresse mailen.

Gruss: Petra

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hans Schlegel kommt nach Deutschland

    Hi P. H.! : : Beutelutscher bedeutet einer der die Beute verbellt und nicht den Mann. Aha! Das ist ...

  • Welche Erziehung ist die richtige?

    Hi, also KEIN Trainer dieser Welt kann mangelnde Bewegung VOR der Trainingsstunde kompensieren - ...

  • Ileozäkalklappe

    Die Ileozäkalklappe, die im Übergang von Dünndarm zum Dickdarm sitzt, verhindert, das Stuhl aus dem ...

  • Hündin und Rüde

    Hallo Anne. : : Zwei so unterschiedliche Hundetypen können sich irgendwie zusammenraufen - aber ...

  • Uiuiui so ein Tamtam

    Hallo Thomas : : : In meinen Augen ist es ok, wenn mit einer wirklich guten Hündin öfter gezüchtet ...

  • Unterbringung eines Welpen

    Guten Abend, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu eurem Nachwuchs!! Du sprichst von eurem "zweiten ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren