anderes Spiel mit anderen Rassen :: Hundesport & Freizeit mit Hund

anderes Spiel mit anderen Rassen

von Yvonne & Hexe(YCH) am 25. November 1999 14:47

Hallo an alle!

Bei uns auf dem Platz dürfen die Hunde vor und nach dem Training und auch in den Pausen frei laufen.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Spielen die Schäferhunde unter sich, dann ist das Spiel recht ruppig. Da wird auch mal gekappelt, ohne dass das gleich ernst gemeint ist.

Spielen die Doggen miteinander, dann ist das eigentlich kein Spiel. Da ist kaum Bewegung drin. Da geht es eher darum, wer schöner und eleganter läuft. ;-)

Wenn nun aber beide Rassen miteinander zusammenkommen, dann scheint das irgendwie nicht zu passen. die Schäferhunde versuchen die Doggen immer zum Mit-Um-die-Wette-laufen zu animieren. Reagieren die nicht, dann wird man halt etwas direkter und bedrängt schon mal. Das wiederum verstehen die Doggen oft als Angriff und nicht als Spielaufforderung.

Sind unser Olli (ein Welsh-Terrier) und andere Rassen und Mischlinge dann auch noch mit dabei, wird es erst recht interessant, wie die Hunde miteinander umgehen.

Was ich allerdings noch nie beobachtet habe, ist, dass nur Hunde einer Rasse mit sich spielen und die anderen links liegen lassen. Irgendwie werden doch alle mit einbezogen.

Habt Ihr schon einmal ähnliches beobachtet? Würde mich einfach mal interessieren.

spielerische Grüße

Yvonne und Hexe


von Iris und ERIC(YCH) am 25. November 1999 19:57

Hallo Yvonne und Hexe!

Leider habe ich im Moment keine Zeit.
Am Wochenende kann ich Dir aber eine Menge zum Spielen verschiedener Rassen schreiben, da ERIC und ich uns auf dieses Gebiet "spezialisiert" haben,
denn Bobtails gibt es hier bei uns nicht.
Er und auch seine Freunde und Freundinnen spielen jeweils anders miteinander, je nachdem, wer gerade dabei ist.
Ich habe hunderte von Bildern, die ich bei Hundespielen auf unserer "Hundewiese" aufgenommen habe.
Leider fehlt mir aus beruflichen Gründen die Zeit, die Bilder auf ERIC's Homepage zu bringen.
Aber zu den Doggen schon mal vorweg:
Bei ERICs Freund Taras und seiner 5 Monate alten Tochter Dune geht die Post ab:
Die hopsen, springen und rennen herum und "hauen sich gegenseitig die Pfoten um die Ohren",
nehmen aber bei anderen Hunderassen darauf Rücksicht, dass ein kleinerer Hund z.B. nicht eine der schweren Pfoten auf den Rücken bekommt.
Ein super-interessantes Thema.

Du darfst mich gerne anmailen, dann schicke ich Dir mal ein paar typische Fotos als jpg mit.
Auf ERIC's Homepage sind immerhin schon Bilder von Dogge, Berner Sennen und Dalmis beim Spielen.

Viele Grüße und fröhliches Spiel!
Iris und ERIC.

Übrigens spielen ERICs Dalmi-Freunde untereinander besonders ruppig, mit über-den-Haufen-rennen usw.


: Spielen die Doggen miteinander, dann ist das eigentlich kein Spiel. Da ist kaum Bewegung drin. Da geht es eher darum, wer schöner und eleganter läuft. ;-)
:
: Wenn nun aber beide Rassen miteinander zusammenkommen, dann scheint das irgendwie nicht zu passen. die Schäferhunde versuchen die Doggen immer zum Mit-Um-die-Wette-laufen zu animieren. Reagieren die nicht, dann wird man halt etwas direkter und bedrängt schon mal. Das wiederum verstehen die Doggen oft als Angriff und nicht als Spielaufforderung.
:
: Sind unser Olli (ein Welsh-Terrier) und andere Rassen und Mischlinge dann auch noch mit dabei, wird es erst recht interessant, wie die Hunde miteinander umgehen.
:
: Was ich allerdings noch nie beobachtet habe, ist, dass nur Hunde einer Rasse mit sich spielen und die anderen links liegen lassen. Irgendwie werden doch alle mit einbezogen.

von yasmin(YCH) am 28. November 1999 17:42

.
: Hallo Yvonne,
ich finde es immer wieder faszinierend, wie ein großer Hund, der mit einem etwa gleich großen und größeren Kumpanen über die Wiese rennt bzw. spielt, so schnell umschaltet und sich dann recht vorsichtig unseren drei Chihuahua's nähert. Viele machen sich dann auch wirklich klein, wenn sie die kleinen zum spielen auffordern. Auch die unseren unterscheiden gut zwischen klein und groß. Mit einem "passenden" wird mal um die Wette gerannt, bei einem großen Exemplar hält unsere Arabella immer einen Abstand von ca. 1 Meter beim rennen und bleibt grundsätzlich hinter dem großen, dreht dieser um, sieht sie zu, wieder hinter ihn zu kommen.
Yasmin u. Rudel
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren