Farbvererbung beim Schäferhund :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Farbvererbung beim Schäferhund

von Antje(YCH) am 04. August 2000 11:44

Hallo Andreas,

: schade, daß es nicht so einfach wie bei den Erbsen ist, oder?

Finde ich nicht; für mich wäre es auch sehr langweilig, wenn ich vorher schon immer wüßte, was da alles so an Farben in der Wurfkiste liegt (selbst Grau ist nicht gleich Grau) und auch, ob die Natur nicht doch mal einen Langhaar dazuschmuggelt. Ihr mit den Weißen tut mir immer ein bisschen leid, auch die Dobi- und Rottizüchter sowie alle anderen, die vorher schon wissen, welche Farbe die Hundekinder haben werden.

: Eigentlich ist es ja auch nicht so wichtig mit der Farbe, da wahrscheinlich sowieso keiner einen weißen Schäfer mit einem schwarzen DSH kreuzen würde, aber die Theorie ist doch irgendwie interesant.

Wichtig ist die Farbe eines Hundes sowieso nicht, gesund muß er sein, wesensfest, bei einer Arbeitsrasse arbeiten können und wollen, eine hübsche Farbe ist dann nur noch das Non-Plus-Ultra, sozusagen eine nette Zugabe (wichtiger auch hier, daß der Hund pigmentstark ist, also keine hellen Ballen, Lidrände rusw. hat, was ihn anfälliger machen würde).

Die Kreuzung weißer DSH x schwarzer DSH würde mich aber schon interessieren, rein genetisch betrachtet. Und wenn Leute schwarz-gelbe und graue DSH mit den Weißen kreuzen, warum nicht auf mal Schwarz x Weiß


: Wir haben übrigens im Forum schon mal über den Weißen Schäferhund diskutiert, erinnerst du Dich? Vielleicht hast Du ja mal Lust die Homepage von unserem Verein zu besuchen?

Klar weiß ich das noch. Ich habe allerdings Schwierigkeiten, in bestimmte Foren hineinzuklommen (dann stürzt regelmäßig der Computer ab), so daß mir manchmal nur dre Weg über die "Letzten Einträge" bleibt, und da rutscht oft etwas "unten raus", bevor ich antworten konnte. So weiß ich gar nicht, ob ich Dir noch eine Antwort schuldig bin. Auf Eurer Homepage war ich übrigens schon

Viele grüße

Antje

von Andreas(YCH) am 04. August 2000 12:22

Hallo Antje,

ja, Du hast Recht, es ist wirklich keine Überraschung bei einem weißen Wurf, man weiß immer, welche Farbe die Welpen haben. Nur bei der Fellänge kann es manchmal spannend werden, aber nur wenn beide Eltern kein Langstock haben, sonst ist wieder alles klar.

Eigentlich sollte es wirklich nicht auf die Farbe ankommen, aber wie man bei oft sehen kann gilt der Satz "Schäferhundzucht ist Gebrauchshundezucht" ja auch nicht mehr in allen Fällen. Bei den deutschen Schäferhunden gefallen mir übrigens die schwarzen Hunde am besten.

Wo werden denn schwarz-gelbe und graue Schäferhunde mit weißen gekreuzt, in Deutschland doch nicht, oder?

Du bist mir, soweit ich mich erinnern kann, keine Antwort mehr schuldig. Was sagst Du denn zu der Homepage? Ich denke schon, daß das Zuchtziel unseres Vereins teilweise von dem abweicht, wie man sich den typischen weißen Schäferhund vorstellt.

Viele Grüße

Andreas

von Jörg(YCH) am 05. August 2000 07:12

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich haben im Moment leider wenig Zeit und konnte sie erst jetzt lesen.
Ich wußte gar nicht, daß dieses Thema soviele Menschen interessiert.

Gruß,

Jörg

von Antje(YCH) am 07. August 2000 05:34

Hallo Andreas,

: Eigentlich sollte es wirklich nicht auf die Farbe ankommen, aber wie man bei oft sehen kann gilt der Satz "Schäferhundzucht ist Gebrauchshundezucht" ja auch nicht mehr in allen Fällen.

*Grins* Da hast Du leider recht; beim DSH gibt es zwischen extremen Vertretern der "Leistungslinie" und der "Hochzuchtlinie" oft mehr Unterschiede (sowohl im Gebäude als auch im Wesen) wie zwischen Vertretern von zwei verschiedenen Rassen...


: Bei den deutschen Schäferhunden gefallen mir übrigens die schwarzen Hunde am besten.

Ich habe mich an die Farbe Schwarz erst gewöhnen müssen; letztendlich wird aber jeder Hund "erst bei der Arbeit schön", egal, ob schwarz, grau, schwarz-gelb oder auch weiß.


: Wo werden denn schwarz-gelbe und graue Schäferhunde mit weißen gekreuzt, in Deutschland doch nicht, oder?

Ich kenne zwei Versuche, bei denen "AC's" mit DSH's gekreuzt wurden, halt mit Grau und mit Schwarz-Gelb (Elterntiere auf DSH-Seite ohne Papiere). Was später aus den Welpen wurde weiß ich leider nicht, den letzten davon habe ich im Alter von etwa 12 Wochen gesehen.


: Was sagst Du denn zu der Homepage? Ich denke schon, daß das Zuchtziel unseres Vereins teilweise von dem abweicht, wie man sich den typischen weißen Schäferhund vorstellt.

Das stimmt. Wie sind denn Eure Bedingungen für die Zuchtzulassung? Ist SchH Voraussetzung bzw. gibt es eine in en Ahnentafeln gekennzeichnete Leistungszucht, wenn beide Eltern Prüfungen abgelegt haben?

Viele Grüße

Antje

von Andreas(YCH) am 08. August 2000 11:49

Hallo Antje


: *Grins* Da hast Du leider recht; beim DSH gibt es zwischen extremen Vertretern der "Leistungslinie" und der "Hochzuchtlinie" oft mehr Unterschiede (sowohl im Gebäude als auch im Wesen) wie zwischen Vertretern von zwei verschiedenen Rassen...

Ist ein richtiger Leistungshund überhaupt etwas für die Familie? Ich habe schon öfter gehört, daß solche Hunde besser im Zwinger aufgehoben sind als im Haus. Ich denke mal, viele Leute wollen einen wesensfesten Hund, aber die würden wohl mit einem wirklichen Leistungshund nicht zurechtkommen, oder sehe ich das falsch?


:
: Ich habe mich an die Farbe Schwarz erst gewöhnen müssen; letztendlich wird aber jeder Hund "erst bei der Arbeit schön", egal, ob schwarz, grau, schwarz-gelb oder auch weiß.

Aber wenn du einen Welpen kaufst, wirst du dich doch zum Teil auch nach der Farbe richten, oder nicht? Wenn es einige gute Welpen in einem Wurf gibt, alle mit verschiedenen Farben, dann müßtest du dich ja auch entscheiden.


: Ich kenne zwei Versuche, bei denen "AC's" mit DSH's gekreuzt wurden, halt mit Grau und mit Schwarz-Gelb (Elterntiere auf DSH-Seite ohne Papiere). Was später aus den Welpen wurde weiß ich leider nicht, den letzten davon habe ich im Alter von etwa 12 Wochen gesehen.

Was soll das für einen Sinn haben?

: Das stimmt. Wie sind denn Eure Bedingungen für die Zuchtzulassung? Ist SchH Voraussetzung bzw. gibt es eine in en Ahnentafeln gekennzeichnete Leistungszucht, wenn beide Eltern Prüfungen abgelegt haben?

Es wäre wohl etwas voreilig, wenn jetzt eine SchH-Prüfung Bedingung für die Zuchtzulassung wäre, vielleicht wird es irgendwann so sein, aber jetzt halte ich es für zu früh.

Welpen mit weißen Ahnentafeln kommen aus Familien- oder Teilleistungszucht, Welpen aus Leistungszucht haben rosa Ahnentafeln.

Viele Grüße

Andreas

von Antje(YCH) am 08. August 2000 12:05

Hallo Andreas,

: Ist ein richtiger Leistungshund überhaupt etwas für die Familie? Ich habe schon öfter gehört, daß solche Hunde besser im Zwinger aufgehoben sind als im Haus. Ich denke mal, viele Leute wollen einen wesensfesten Hund, aber die würden wohl mit einem wirklichen Leistungshund nicht zurechtkommen, oder sehe ich das falsch?

Gerade für die Familie würde ich beim DSH unbedingt den Hund aus Leistungsline empfehlen, vorausgesetzt, der Hund wird körperlich und mental ausgelastet. Ich habe sehr gut Erfahrungen damit gemacht, wobei ich allerdings dann empfehle, Hündinnen zu wählen. "Nur so nebenbei" geht natürlich nicht, aber das geht ja auch mit anderen Arbeitsrassen, z.B. dem Border Collie, schief. Eine Grundausbildung und täglich genügend Bewegung gehören schon dazu, dann ist der Hund aus Leistungslinie der ideale Familienhund (weil der auch mal was wegsteckt und i.d.R. ein ausgeglichenes Aggressions- und Triebpotential besitzt).


: Aber wenn du einen Welpen kaufst, wirst du dich doch zum Teil auch nach der Farbe richten, oder nicht? Wenn es einige gute Welpen in einem Wurf gibt, alle mit verschiedenen Farben, dann müßtest du dich ja auch entscheiden.

Für mich ist die Farbe wirklich überhaupt kein Kriterium! Ich wähle den Welpen, der mit wesensmäßig und trieblich am besten gefällt! Warum sich in der Auswahl künstlich zusätzlich einengen?


: : Ich kenne zwei Versuche, bei denen "AC's" mit DSH's gekreuzt wurden, halt mit Grau und mit Schwarz-Gelb (Elterntiere auf DSH-Seite ohne Papiere). Was später aus den Welpen wurde weiß ich leider nicht, den letzten davon habe ich im Alter von etwa 12 Wochen gesehen.
:
: Was soll das für einen Sinn haben?

Tja, das wissen die Götter. Aber es gibt ja auch Leute, die ihre DSH-Hündin (ohne Papiere) belegen lassen, weil sie unbedingt einen Sohn oder eine Tochter von gerade dieser Hündin haben möchten, und das, obwohl bekannt ist, daß die Hündin HD hat!


: Welpen mit weißen Ahnentafeln kommen aus Familien- oder Teilleistungszucht, Welpen aus Leistungszucht haben rosa Ahnentafeln.

Dann handelt es sich um ähnliche Bedingungen wie z.B. bei den Dobermännern? Habt Ihr eine ZTP und/oder Körungß

Viele Grüße

Antje


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Proteingehalt

    Aber wenn es doch nur um Lammfleisch geht? Reinhard

  • Hund-N-Flocken! Womit mischen?!

    : Hallo Gabie, : : Hund- N-Flocken ist ein Komplettfutter und muß nicht gemischt werde : Hallo ...

  • Unruhiger alter Hund

    Hallo Ursula, ich danke dir für die Mail. Ich habe für meine alte Hündin zum Umgewöhnen (vom ...

  • Verkaufspreis - Mischlingswelpen????

    Hallo Jörg, : Denk mal an Leute oder Familien die diese überzogenen 500 DM nicht haben und ...

  • Jogger und Hund

    Lieber Andy, Tip 1: Versuche, mit den Besitzern zu reden. Vielen Leuten ist gar nicht klar, daß ihre ...

  • Erster Hund

    Hallo Steffi. Danke für Deine ausführliche Antwort. Wie lange war bei Euch jemand immer zu Hause, um ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren