24 Stunden bei den Welpen? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

24 Stunden bei den Welpen?

von Regina(YCH) am 09. Dezember 2000 15:20

Hallo, hier eine Frage an die Züchter unter Euch. Ich lese gerade ein in dieser Rubrik schon vielfach zitiertes Buch (Die Technik der Hundezucht von Dieter Fleig). Er beschreibt darin, dass er sogar die Nacht bei den Welpen schläft und sie in den ersten Tagen nie aus den Augen lässt. Es würde mich mal interessieren, wie andere Züchter das machen.

Liebe Grüße

Regina


von Jana L + P(YCH) am 09. Dezember 2000 15:30

Hallo Regina,

ich finde, man kann es auch übertreiben. Unsere Welpen haben - ich müsste mal nachmessen - ihre Nächte in der Wurfkiste ca. 7 oder 8 Meter vom Bett entfernt verbracht. Die Mutterhündin verbringt ihre Zeit in den ersten Wochen durchgehend bei den Welpen. Gesunde Welpen brauchen keine 24-h-Aufsicht! Wenn etwas nicht in Ordnung ist, kommt die Mutter schon und holt den Züchter.

Ich will ja nicht behaupten, dass es den Welpen schadet, wenn Herr Fleig mit in der Wurfkiste liegt - aber ob es ihnen in den ersten 14 Tagen etwas nutzt (bis auf die zusätzliche Wärmequelle)????

Liebe Grüße - Jana, Liza & Plastic

P.S.: Später ist mehr Vorsicht angesagt. Im Alter von 6 Wochen hat sich ein Welpe unter der Heizung eingeklemmt, die durch die Wurfkiste verstellt war. Also auch nicht zu leichtsinnig werden!

von Karin M.(YCH) am 09. Dezember 2000 20:22

Ich bin da auch etwas verunsichert (hatte selbst aber noch keinen Wurf). Man hört immer wieder, dass die Hündin in der ersten Woche, vor allem, wenn Wurfgröße und Wurfkistengröße nicht zueinanderpassen, Welpen erdrücken können. Ist schon einigen meiner Bekannten passiert, die dann auch wirklich im gleichen Raum mit den Welpen schlafen. Aber selbst dann kann es noch passieren. Einem Bekannten, der auch Züchter ist, ist allein dadurch, dass er 2 min geschlafen hat, ein Welpen erdrückt worden. Ich glaube, dass kann man einfach nicht verhindern, wenn es passieren soll. Was meint Ihr?

Karin & Janis & Fame
:

von Merlino(YCH) am 09. Dezember 2000 22:28

hallo, Karin

ohne deinen Bekannten was unterstellen zu wollen: das Erdrücken der Welpen durch die Hündin ist auch eine beliebte Ausrede für das Umbringen der Welpen wegen z.B. Fehlfarbe etc.

Gruß
Merlino

von Rosi Spickers(YCH) am 09. Dezember 2000 23:47

Hallo Regina.
Also ich kann Dir nur sagen, das bei uns die Welpen und Mutterhündin IMMER 24 Std. unter Kontrolle sind!Wir haben es schon bei Freunden erlebt das die Hündin einen Welpen erdrückt hat und soetwas möchten wir nicht selber erleben.Ausserdem braucht unsere Hündin uns dabei.Wir schlafen zwar nicht in der Kiste, aber immer in der Nähe, damit wir sofort da sind falls unsere Hilfe mal gebraucht wird.Wir machen es gerne!!!!Ich bin sogar immer schon eine Woche vor dem Termin bei der Kiste um ja nichts zu verpassen:-)
Schöne Grüße von Rosi und ihren Doggen
:
:

von Tharin(YCH) am 10. Dezember 2000 00:23

Hi!

: Ich will ja nicht behaupten, dass es den Welpen schadet, wenn Herr
: Fleig mit in der Wurfkiste liegt

LOL!

Wenn man aber liest, wie sich seine Hunde verhalten, tendiere ich schon
zu der Ansicht.


Tharin, die sich das nciht verkneifen wollte

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren