Grenzueberschreitende Zucht? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Grenzueberschreitende Zucht?

von Birgit W(YCH) am 24. März 2001 20:45

Hallo ,

möchte demnächst mit meiner Hündin nach England oder Holland zu einem Rüden zum Decken fahren. Durch die Maul und Klauenseuche-Bestimmungen bin ich nun verunsichert. Dürfen nun Hunde Aus- und wieder Einreisen?

Die Holländer haben nun schon einige Hundeausstellungen wegen MKS abgesagt, die Engländer auch.

Das Tiertransportverbot, betrifft es tatsächlich nur Huftiere, oder auch Haustiere ??

Weiters habe ich einige Welpen-Vorbestellungen für den nächsten Wurf nach Finnland, Dänemark und in die Schweiz. Ich gehe davon aus, daß die MKS bis zur Welpenabgabe auch in Dtl. sein wird, dürfen die dten. Hunde dann überhaupt ausreisen in diese ,( bis dahin evtl. noch nicht infizierten) Länder ??

Liebe Gruesse
Birgit und W.


von Kathi & 2 Akita(YCH) am 24. März 2001 20:57

Hallo Birgit,

habe vor ein paar Tagen im Fernsehen einen Bericht über MKS gesehen. Da hieß es, daß in MKS-Gebieten Hunde nicht einmal das Haus verlassen dürfen!!
Am besten wäre es, Du erkundigst Dich beim Veterinäramt.

Grüße
Kathi

von Porcha & Dino(YCH) am 24. März 2001 21:31

Hi Birgit

Zu England :

-- snip --

Kann man Hunde oder Katzen nach Großbritannien mitnehmen?

Ja, bei den Vorschriften für das Mitnehmen von Hunden und Katzen nach Großbritannien hat sich nichts geändert. Diese Tierarten können die MKS nicht bekommen. Manche Länder könnten allerdings die Einreise von Hunden und Katzen aus Großbritannien verweigern. Sie sollte sich deshalb bei den Behörden des Heimatlandes (für Deutschland das Ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, im Internet unter www.bml.de) bzw. bei den Behörden der Durchreiseländer (z.B. Frankreich, Belgien, Niederlande) informieren, ob es möglicherweise bei der Rückreise Probleme geben könnte, wenn man ein Tier in den Urlaub nach Großbritannien mitnimmt.

-- snip --

Die Vorschriften für das Mitnehmen von Haustieren nach Großbritannien wurden nicht geändert, da weder Hunde noch Katzen an der MKS erkranken können. Wenn Sie sich in einer Gegend aufhalten, in der MKS aufgetreten ist, sollten Sie Ihren Hund jedoch unbedingt an der Leine führen. Allerdings sind in diesen Gegenden alle sportlichen Aktivitäten, bei denen Hunde involviert sind, verboten.

-- snip --

Ähm...ob das Decken als 'sportliche Aktivität' eingestuft wird ;O)?

Links :

[www.bta.gov.uk]
[www.britischebotschaft.de]

: Weiters habe ich einige Welpen-Vorbestellungen für den nächsten Wurf nach Finnland, Dänemark und in die Schweiz. Ich gehe davon aus, daß die MKS bis zur Welpenabgabe auch in Dtl. sein wird, dürfen die dten. Hunde dann überhaupt ausreisen in diese ,( bis dahin evtl. noch nicht infizierten) Länder ??

Ich würde Dir vorschlagen, dass Du Dich direkt an die entsprechenden Behörden wendest. Die Bestimmungen werden sicherlich an die jeweilige Entwicklung der Lage angepaßt.

Nacht-Gruß

Porcha & Dino

von Conny und Sky(YCH) am 25. März 2001 07:43

Hallo Birgit
Das Problem bei der MKS ist weniger, dass sich deine Hündin anstecken kann, sondern dass sie den Erreger importieren könnte. Kannst Du damit leben, dass wegen Dir womöglich tausende Tiere getötet werden müssten.
Beschränke Dich doch wenigstens nur das eine Mal auf einen deutschen Rüden. Ich habe von einem Bauern erfahren, dass die MKS nur in den kalten Monaten wüten kann. Bei letzten Mal verschwand sie auf jeden Fall als es wärmer wurde. Falls das stimmt, geht es ja nicht mehr lange.
Gruss Conny und Sky

von Andrea(YCH) am 26. März 2001 12:09

Hallo Birgit,
das Problem ist das sich alles schnell ändern kann!
Von mir geht wahrscheinlich eine Hündin nach Amerika und ich hatte mich nach Flug/ Kosten usw. erkundigt.
Die haben mir gesagt das im Momemt Hunde noch fliegen dürfen, aber wenn ich jetzt buche dauert es ein bis zwei Wochen bis der Hund fliegt und da kann es schon anders sein! (und die von der Fluggesellschaft haben eher gemeint das es bald nicht mehr geht!).
Viele Grüße,
Andrea

von Birgit W(YCH) am 26. März 2001 14:10

Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen hilfreichen Antworten. Werde im Sommer dann doch einen Rüden aus Dtl. zum Decken nehmen. Vielleicht klappt es das Jahr darauf mit dem Ausland. Ist schon richtig, wenn ich zurückkomme ist das Risiko schon gegeben, die Seuche nach Dtl. zu schleppen, das muß nicht sein.

Hoffe ich mal, dass bis zur Abholung der Welpen mehr Klarheit herrscht und die MKS bis dahin nicht auch Dtl. erreicht hat. Es wäre ärgerlich, wenn die Welpen dann nicht ausreisen dürften.

Liebe Gruesse
Birgit u W

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • enttäuscht-muss ich einfach loswerden

    : ich verzweifel echt langsam. : : der ganze tag ist wieder im a****. meine laune auf dem tiefpunkt ...

  • Zuchtziel

    Hallo Kathi. Rasse: DSH Zuchtziel in Bezug auf Gesundheit: der einsatzfähige (= körperlich und ...

  • Sterbehilfe JA oder NEIN?

    :Diese Entscheidung kann Euch niemand abnehmen, aber Ihr solltet bedenken, daß auch Hunde mit ...

  • Schneespiele

    : Hä? : Demnach gehst Du also immer mit Schneeschieber spazieren, oder wie schaffst Du es beim ...

  • Frage an die Barfer

    Hi Jenny, sowohl Fett als auch Kohlenhydrate dienen als Energielieferanten. Wenn du eine ...

  • Was kann das sein?

    Hallo Eveline! Ich kann Dir leider keinen Ratschlag geben, aber vorsichtshalber würde ich mit dem Dobi ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren