Hilfe, Welpen kommen mitten im Umzug :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Hilfe, Welpen kommen mitten im Umzug

von Yvonne(YCH) am 28. September 2001 08:08

:den Umzugstermin so gelegt, dass die Hündin die Welpen noch im alten Zuhause wirft und wenn die Kleinen 2 Wochen alt sind, soll umgezogen werden.

Dann versteh ich auch die ganze Aufregung nicht. Ich bin schon mit 2 tägigen Welpen umgezogen und wieder zurück, nämlich ins Ferienhaus. Ich würde eher raten eine Zügelfirma anzustellen, die einrichten und putzen hilft, um sich so voll und ganz auf die Welpen konzentrieren zu können. Wäre das nicht die einfachere Lösung?

Gruss
Yvonne


von Antje(YCH) am 02. Oktober 2001 11:47

Hallo Susanne,

passiert ist ja nun mal passiert, da kann man nix mehr machen (obwohl man es nach dem Deckakt hätte tun können...).

Wenn die Welpen erst mal da sind ist in den ersten beiden Wochen noch nicht viel zu machen, das erledigt die Hündin. Man muß nur ein Auge auf Hündin und Familie haben, ob alles O.K. ist, die Welpen ruhig schlafen und nicht unruhig sind, das Gesäuge der Hündin O.K. ist und sie kein Fieber hat. Sie muß öfters als sonst vor die Türe (auch schon vor der Geburt!), erleichtert sich dort aber nur und legt überhaupt keinen Wert auf Spaziergänge . Man kann in dieser Zeit also sehr viel im Haus und drumherum erledigen, für die Hundefamilie braucht man zwischendurch immer nur ein paar Minuten (außer, man kann sich vom Anblick nicht trennen, dann sitzt man auch schon mal ein paar Stunden vor der Wurfkiste). Nach den 2 Wochen kann sie im neuen Zuhause für die Welpen alles so weit vorbereiten, daß diese dort die Wurfkiste verlassen können, einen kleinen Auslauf haben usw. Nach der 3. Wochen erkunden die Welpen ihre Umgebung, beginnen mit dem Fressen usw., und ab dann wird es streßig: Füttern, Auslauf reinigen, knuddeln, mit der Mutter raus, wieder Füttern usw. Jetzt ist die Zeit, in der sich intensiv die nächsten 4 bis 5 Wochen um die Welpen gekümmert werden muß. Wenn Deine Freundin jetzt niemanden hat, der ihr hilft, und sie 8 Stunden pro Tag arbeiten muß, wird es eng. Bei einem Halbtagsjob wäre es nicht so tragisch, abgesehen davon, daß dann im Haushalt neben Job und Hunden nicht mehr viel zu packen ist. Vielleicht hätte sie ja die Möglichkeit, ihren Urlaub zu "strecken", d.h. statt 3 Wochen Urlaub 6 Wochen halbtags zu arbeiten, das habe ich bei meinem früheren Chef zeitweise so gemacht wenn ich Welpen hatte.

Auf jeden Fall würde ich mich unter diesen Umständen nach Welpeninteressenten umsehen, welche die Welpen gleich nach der 8. Lebenswoche übernehmen. Wenn derjenige, der die Welpen betreut, Zeitmangel hat, ist es besser, wenn diese möglichst bald in Hände kommen, die mehr Zeit für sie haben und ihnen die Welt zeigen.

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren