2 Hunde.weibi Läufig! :: Hundezucht & Hundeaufzucht

2 Hunde.weibi Läufig!

von Bettina(YCH) am 29. November 2001 14:04

Hallo Margot,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, auch an Kathi.
Das hört sich ja alles nicht so sehr problematisch an, weil es sich ja
wirklich nur auf einen kurzen Zeitraum im Jahr beschränkt. Dann kann
unser 2ter ja doch eine 2te werden. Vom Kastrieren weils einfacher ist
halte ich nämlich auch nicht sehr viel.
Grüße
Bettina

von Thomas(YCH) am 29. November 2001 14:18

Hallo Sandra,
warum hast du denn einen eigenen Deckrüden gekauft ?
Und warum machst du eine Deckpause von 2 Jahren?
Welche Rasse züchtest du ?

Gruß

Thomas

von Sandra+kleinenWilden(YCH) am 29. November 2001 14:29

: Hallo Thomas,
ich habe mir einen eigenen Deckrüden gekauft, damit ich nicht immer etliche Km zum Decken fahren muss.
Die Deckpause von 2 Jahren halte ich aus freiwilligen Gründen ein, da es sich doch um Familienmitglieder/Lebewesen und keine Zuchtmaschinen handelt. Ich weiss dass nur 2 Läufigkeiten ausgesetzt werden muss, aber die Trächtigkeit und die Erziehung der Welpen verlangt einer Hündin viel ab. Deshalb pausiere ich ca. 2Jahre damit sie sich richtig erholen können.
Meine Hunderasse sind die Eurasier, da ich sie wegen ihres lieben und eigenwilligen Wesens liebe.

Nette Grüsse,
Sandra+kleinen Wilden
:

von JanaL+P(YCH) am 29. November 2001 15:00

Hallo,

: Gibt es hier jemanden der auch beide Geschlechter hat? wie macht ihr das während der Läufigkeit mit den beiden?

Mein Rüde ist kastriert, meine Hündin nicht.

JanaL+P

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 29. November 2001 16:51

Hallo René!

Auch ich habe beide Geschlechter zuhause. Ein Rüde ist kastriert und für ihn gibt es keinerlei Unterschied zwischen läufig und nicht-läufig, außer, daß er dem unkastrierten Rüden besser aus dem Weg gehen sollte, zur Hündin verhält er sich wie immer!

Der unkastrierte Rüde ist eine Landplage! Es fängt an mit leicht gesteigertem Interesse, dann wird es immer schlimmer, unbeaufsichtigt geht nicht mehr, da er sonst versucht die Hündin zu vergewaltigen, denn sie will zwar noch nicht (wir befinden uns noch immer in der ersten Woche), sie hat aber so viel Respekt vor ihm, daß sie sich nur halbherzig wehrt und er es überwiegend ignoriert!
Dann beginnen so um den 10. bis 13. die Stehtage, der Rüde ist nicht mehr dazu zu bringen etwas zu fressen, bei Spaziergängen ohne Hündin hängt er wegwärts hinterher und wenn es zurückgeht ist er schneller als erlaubt. Selbst unter Aufsicht ist es unmöglich ihn von der Hündin fernzuhalten, er heult, jammert, kratzt, versucht alles was ihm einfällt um zu ihr zu gelangen. Selbst mit Gewalt (ja, uns ist schon mal der Kragen geplatzt): unmöglich ihn von ihr fernzuhalten.
Leider zieht sich dieses Verhalten dann nicht nur durch die Stehtage sondern komplett bis fast zum Ende der Läufigkeit durch (einzig Fressen, das fängt er danach wieder an)!
Dann haben wir noch zwei drei Tage an denen erhöhte Vorsicht (unter Aufsicht getrennt, Rüde winselt nur noch ab und an) gegeben ist und dann ist es rum!
Die Hündin ist in dieser Zeit völlig fertig, weil sie dem Rüden (weder körperlich noch mental) gewachsen ist, ich hoffe das wird besser, wenn sie älter wird!

Nachdem es wirklich für alle Beteiligten Streß pur ist, bleibt die Hündin das nächste Mal im Zwinger, solange gemeinsame Aktivität im Haus angesagt ist. Den Rüden können wir unmöglich wegsperren (weder im noch außer Haus) da er wie gesagt jammert, heult und zerstört.

Geschlafen wird dann sowieso getrennt. Da habe ich meine Ruhe (meine Hündin ist froh ihn los zu sein) und mein WG-Mitbewohner seinen heulenden Rüden im Schlafzimmer!

So, das klingt jetzt etwas nach Horrorszenario, wollte Dich nicht schocken, sondern nur aufzeigen, daß es auch andere Rüden, als die hier bisher beschriebenen gibt.

Trotzdem viel Spaß mit Deinen beiden und viel Glück, daß Du keinen Liebestollen hast! :-)

Viele Grüße
Tanja

von Thomas(YCH) am 29. November 2001 17:23

Hallo Sandra,
: ich habe mir einen eigenen Deckrüden gekauft, damit ich nicht immer etliche Km zum Decken fahren muss.

Dies bedeutet dann aber doch, dass du immer den gleichen Deckrüden einsetzt, auch wenn es besser passende Deckrüden gibt.

: Die Deckpause von 2 Jahren halte ich aus freiwilligen Gründen ein, da es sich doch um Familienmitglieder/Lebewesen und keine Zuchtmaschinen handelt. Ich weiss dass nur 2 Läufigkeiten ausgesetzt werden muss,

Die Vorgaben sind ja nur die Mindestbedingungen, bei uns im GRC darf einmal im Kalenderjahr belgt werden, Mindestalter 20 Monate Höchstalter 7 Jahre, insgesamt maximal 5 Würfe.

20 Monate finde ich zu jung, 5 Würfe zuviel.

Die Mindestanforderungen des Vereins sollten auf jeden Fall eingehalten werden, der Rest ist von Hündin zu Hündin verschieden. Wir haben bislang mit 3, 4, 6, 7 decken lassen, bei dieser Hündin gabe es allerdings keinerlei Probleme und sie hat die Würfe prima weggesteckt.

Gruß

Thomas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren