Aufpäppeln schächlicher Welpen :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Aufpäppeln schächlicher Welpen

von Tina + Flint(YCH) am 21. Dezember 2001 18:08

Hallo Yna

: Trumler hat ja auch dafür plädiert eine unerwünscht gedeckte Zuchthündin nicht mehr auszusortieren. Er betrachtete diese Einstellung, dass die Hündin dann zuchtmäßig unbrauchbar geworden sei, als eine Art Mittelalterrelikt.

Meinst Du damit, dass eine Zuchthündin, die z.B. von Nachbars Bello (unerwünscht für die Besitzer) gedeckt wurde, für die weitere Zucht unbrauchbar wird????? Das wäre meiner Meinung nach, wirklich ein Mittelalterrelikt.

Liebe Grüsse
Tina + Flint

von Yna(YCH) am 21. Dezember 2001 18:19

Hallo Tina

: Meinst Du damit, dass eine Zuchthündin, die z.B. von Nachbars Bello (unerwünscht für die Besitzer) gedeckt wurde, für die weitere Zucht unbrauchbar wird????? Das wäre meiner Meinung nach, wirklich ein Mittelalterrelikt.

Genau darauf hat Trumler angespielt. Schien nicht unverbreitet zu sein, dieses Verhalten. Ich denke aber, dass heutzutage Trumlers Ratschlag, die Hündin werfen zu lassen und dann die unerwünschten Welpen zu töten genauso merkwürdig daher kommt, oder?! Zeiten ändern sich und damit auch das Verständnis und der Umgang mit Tieren. Teilweise zum Glück, teilweise zum Leidwesen der Tiere.
Liebe Grüße,
Yna
:
: Liebe Grüsse
: Tina + Flint

von JanaL+P(YCH) am 21. Dezember 2001 18:30

Hallo Eva,

: Und das kleine Menschenwesen, das am Anfang die Hilfe der Beatmungsmaschine braucht, ist diese Mühe nicht wert??
: Eine recht menschenverachtende These.
: Mit diesem Vergleich begibtst Du Dich auf sehr dünnes Eis.

Neulich kam ein Bericht im Fernsehen, wo über Kinder berichtet wurde, die bei der Geburt zwischen 500 (!) g und 1500 g wogen. Selbst solche Kinder werden zum Überleben gezwungen. Sie kommen dann in ein Heim, wo sich aufopfernde Menschen um sie kümmern. Und eben diese Menschen, die sich mit Hingabe um die Opfer solcher falsch verstandenen Menschlichkeit kümmern, die selbst nicht lebensfähig sind, verstehen auch nicht, warum soetwas gemacht wird.

Aber das ist off-topic. Ich werde sich gelöscht.

Liebe Grüße - Jana mit Liza & Plastic

von Tina + Flint(YCH) am 21. Dezember 2001 19:59

Hallo Jana

: aus gegebenem Anlass bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass man nicht jeden Welpen großziehen sollte. Welpen mit einem schlechten Biotonus sollten später nicht zur Zucht eingesetzt werden. Welpen, die trotz Anlegen an die Zitze nicht trinken und wochenlang per Flasche ernährt werden müssen, sind nicht lebenstauglich. Leider mussten wir, wie du wahrscheinlich weißt, einen Welpen im Alter von 4 Monaten doch noch einschläfern lassen. Wir hätten dem Hund und den neuen Hundeeltern viel Leid ersparen können.

Bin ich total der selben Meinung, denn bei der Zucht meiner Eltern ist mal genau der gleiche Fall eingetroffen. Die kleine Hündin wurde auch ca. 4 Monate alt und musste dann eingeschläfert werden, weil ihre Nieren nicht mitgewachsen sind. Es war ganz schrecklich für die neuen Besitzer und wir haben uns viele Vorwürfe gemacht.

Liebe Grüsse
Tina + Flint

von Katja + Indy(YCH) am 21. Dezember 2001 20:37

Hallo Jana!

: Neulich kam ein Bericht im Fernsehen, wo über Kinder berichtet wurde, die bei der Geburt zwischen 500 (!) g und 1500 g wogen. Selbst solche Kinder werden zum Überleben gezwungen. Sie kommen dann in ein Heim, wo sich aufopfernde Menschen um sie kümmern.

Das klingt ja, als ob alle Frühchen behindert wären? Ich kenne nämlich auch gesunde und "normale" (was immer das ist) Kinder, die mal solche Zwergchen waren, deswegen verwundert mich diese Aussage des Berichts sehr. So allgemein kann man das denke ich nicht sagen. Auch so kleine Würmer haben einen erstaulichen Lebenswillen und Lebenskraft.
Das nicht alles gemacht werden sollte was technisch möglich ist, das ist eine lange und schmerzhafte Diskussion, die auch geführt wird und deren Entscheidungen uns im schlimmsten Fall durch die Krankenkassen abgenommen werden wird. Aber nun sind wir entgültig aus dem Rahmen des Hundeforums gefallen :-)

Liebe GRüße,
Katja

von Tina + Flint(YCH) am 21. Dezember 2001 22:04

Hallo Yna
: : Meinst Du damit, dass eine Zuchthündin, die z.B. von Nachbars Bello (unerwünscht für die Besitzer) gedeckt wurde, für die weitere Zucht unbrauchbar wird????? Das wäre meiner Meinung nach, wirklich ein Mittelalterrelikt.
:
: Genau darauf hat Trumler angespielt. Schien nicht unverbreitet zu sein, dieses Verhalten.

Ja, diese Meinung ist tatsächlich noch immer da und dort zu hören. Gerade kürzlich hat eine Bekannte zu mir gesagt, sie könnten mit ihrer Labi-Hündin nun leider nie züchten, weil sie einmal von einem Rotti gedeckt worden sei. Ich habe gar nichts dazu gesagt, denn ich fand es gar nicht so schlecht, dass mit der Hündin nicht gezüchtet wird. ;-)


:Ich denke aber, dass heutzutage Trumlers Ratschlag, die Hündin werfen zu lassen und dann die unerwünschten Welpen zu töten genauso merkwürdig daher kommt, oder?!

Ich denke aber schon, dass man die beiden Dinge eigentlich nicht in einen Topf werfen kann. Das eine ist ein Ammenmärchen, das andere wohl letztendlich Ansichtssache. Wobei ich es persönlich total daneben finde, wenn man die Hündin austragen lässt, um ihr dann die neugeborenen Welpen wegzunehmen und zu töten.

Liebe Grüsse
Tina + Flint


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • HILFE! 8 Stunden allein?

    : Auch auf die Gefahr hin, daß jetzt viele auf mich losgehen und mir tierquälerische Hundehaltung ...

  • California natural/Innova

    Hallo Michael : warum die ganze Aufregung, wenn du Menadion nicht gut findest, wie du schreibst, ist ...

  • Welpenstatistik VDH

    : hübsch verallgemeinert ;-( Klar, man kann nur verallgemeinern bei Hunderten von Vereinen in ...

  • Flugreise 24 Std, update

    Tach Gabrielle, genau so habe ich drei Hunde und eine Katze von Frankfurt nach Los Angeles ...

  • Was haltet ihr von.

    Hallo Sabine ! Ich habe früher auch Pedigree gefüttert, habe wirklich gedacht, ich tue meinem Hund ...

  • gebissen.

    : kannst du mir sagen, weshalb du dich so aufregst? Meditieren soll da helfen - oder eine Runde mit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren