Aufbau einer Zucht :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Aufbau einer Zucht

von Chriss(YCH) am 28. August 2002 23:25

Hallo zusammen

würden sich manche Menschen nur halbwegs so viele Gedanken darüber machen, Nachwuchs in die Welt zu sezten, könnten wir uns weit glücklicher schätzen mit überfüllten Kinderheimen.

Die Meisten hier züchten nicht, haben anscheinend aber die Weisheit mit Löffeln gefressen, was die bösen Züchter anbelangt.

Nur, jeder fängt einmal an und wenn er der Meinung ist, es ist doch zu stressig, dann läßt er es wieder bleiben. Wie soll man soetwas vorher in allen Einzelheiten wissen. Da kann man lesen wie man will, die Praxis ist in Büchern nur verzerrt.

Learning by doing. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ohne Zuchtpraxis wird man nicht bekannt, wird man in der "Szene" nicht gefragt. Immer sind es die Anfänger die es schwer haben die Welpen zu verkaufen, obwohl sie nicht immer schlechtere haben müssen als die alten Hasen. Wie soll man sich bitte einen Züchternamen erwerben, wenn man noch nie erfolgreiche Welpen hatte ?

Die Hobbygenetiker lassen grüßen
Chriss


von Kathi(YCH) am 29. August 2002 04:25

Hallo Chriss,

kann Dir nur zustimmen!
Mir schoß auch spontan "learning by doing" ein. Selbst die hier von sich selbst so hochgeschätzen ;-) Züchter haben mal klein und mit einem ersten Wurf angefangen. Sich sollte man sich vorher schlau machen, Bücher lesen, Züchter fragen usw. Ist für mich selbstverständlich. Ebenso selbstverständlich ist es für mich mich über meinen Hund überhaupt schlau zu machen, z.B. wenn ich eine Hündin in Betracht ziehe informiere ich mich vorher über Läufigkeit usw.
Viele, heute gute Züchter haben eher aus dem Bauch heraus mit ihrer (gut veranlagten) Hündin einen Wurf gemacht und sind heute passionierte Züchter. Viele kommen über den Züchter des eigenen Hundes in die Zuchtwelt und finden gefallen daran ... oder auch nicht (und lassen es dann). Gäbe es nicht Züchter die ihre Welpenkäufer zur Zucht ermutigen würden (natürlich nicht jeden Deppen! - an den man aber ja eigentlich eh keinen Hund verkauft) oder nur geborene Elitezüchter züchten dürften, sähe es wohl ziemlich mau aus mit der Rassehundezucht.
Nicht jeder A-Wurf-Züchter ist ein Idiot nur weil er sich nicht 10Jahre vorher mit platter Theorie auseinandergesetzt hat.

Gruß
Kathi

von Margot(YCH) am 29. August 2002 05:09

Hallo Brigitte,

...das ist der Idealfall - leider heute nur noch ganz selten zu finden...

Viele Grüße
Margot+Foxies+Dalmis

von Margot(YCH) am 29. August 2002 05:18

Hallo Chriss,

: Die Meisten hier züchten nicht, haben anscheinend aber die Weisheit mit Löffeln gefressen, was die bösen Züchter anbelangt.

...ich bin Züchter, darüber hinaus auch noch (ehrenamtlich) Vorstandsmitglied des entsprechenden Rasse-Spezialvereins - ich weiß leider nur zu gut, wieviele "böse" und vorallem ahnungslose Züchter es gibt...

: Nur, jeder fängt einmal an und wenn er der Meinung ist, es ist doch zu stressig, dann läßt er es wieder bleiben. Wie soll man soetwas vorher in allen Einzelheiten wissen. Da kann man lesen wie man will, die Praxis ist in Büchern nur verzerrt.

Man kann sich aus Büchern eine ganze Menge Wissen holen, das die Praxis immer etwas anders sein kann, ist eine unbestrittene Tatsache. Aber außer den Büchern gibt es dann auch noch die Möglichkeit Kontakte mit erfahrenen, seriösen Züchtern zu pflegen - da kriegt man dann schon einiges mit - wenn man sich die Zeit und die Mühe schon vorher machen möchte.

: Learning by doing.

...geht eindeutig auf Kosten der Hunde, und in der Zucht hört das lernen nie auf, trotz mehrjähriger Zuchterfahrung lerne ich bei jedem Wurf noch etwas Neues, habe immer noch eine Züchterin mit 40jähriger Zuchterfahrung an meiner Seite, die ich Tag und Nacht anrufen und fragen kann.

Viele Grüße
Margot+Foxies+Dalmis

von Margot(YCH) am 29. August 2002 05:21

Hallo Kathi,

: Nicht jeder A-Wurf-Züchter ist ein Idiot nur weil er sich nicht 10Jahre vorher mit platter Theorie auseinandergesetzt hat.

...dass ausgerechnet du der Meinung bist, dass man auch ohne Vorkenntnisse züchten kann und soll erstaunt mich jetzt aber doch ziemlich...

Viele Grüße
Margot+Foxies+Dalmis

von Yvonne(YCH) am 29. August 2002 05:29

Hallo Ewald

: Meiner Meinung nach gibt es sehr gut wieder, dass ein Züchter alles für die Hunde sollte tun, denn ohne sie ist er, schlicht und ergreiffend, kein Züchter.
: Somit siehst Du nicht blass aus, wenn Du nicht züchtest, sondern wenn Du gegen Deine Hunde züchtest.

ok! damit haben meine Hunde zum Glück kein Problem.

Gruss
Yvonne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Minderjährige HF?

    Hallo Julia Ja, es st aber eine kurze Geschichte. Mutter Hundeführerin und die Tochter auch. Die ...

  • Urlaubsplatz für Ben gesucht.

    Hallo, Tanja, meine Freundin nimmt gelegentlich andere Hunde zur Pension auf. Sie hat eine kleine ...

  • Wunde Pfoten

    : Hallo, : : mein Labrador hat wahrscheinlich vom vielen Apportieren (leider Apport- süchtig) offene ...

  • Wundgeleckte Zwischenzehen

    mit einem hausmittel kenn ich leider nicht dienen aber wenn man weiß,warum er leckt und dies abstellen ...

  • Erfahrungen mit Auslandshunden gesucht

    Hi Marion Ich habe dir einen Linz zu 4 Pfoten 2 Beine gesetzt. Das ist eine HP für Halter von ...

  • Zucht ohne Papiere

    Hallo Kathi, : es muß nicht immer ein negativer Grund dahinterstecken. Ich z. B. bin ausgetreten, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren