Patella-Luxation Erblich? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Patella-Luxation Erblich?

von Kerstin mit Rakker(YCH) am 27. November 2002 08:41

Hallo,
mich interessiert das Thema generell und um auf dem nächsten Züchtertreffen mal die Leute etwas aufzumischen. Man weiß von dem Problem, betroffene Hunde werden von der Zucht ausgeschlossen aber die Untersuchung ist "erwünscht", nicht vorgeschrieben.
Es geht um den Kooiker und ich haben einen Rüden, bei dessen Untersuchung dem Orthopäden ein "oh wie schön" entfuhr - um mal mit Sachen anzugeben, für die ich nichts kann.
Aber der Hund meines Vaters (D.Wachtelhund)leidet seit 12 Jahren an PL und mittlerweile ist die Arthrose ziemlich fotgeschritten. Deshalb liegt mir die PL so am Herzen. Hast du nähere Informationen?
Beide von mir angesprochenen Rassen sind nicht echt Kleinhunde mit "normal" langen Beinen, was ich seltsam finde. Ich würde mich über einen schönen Link (oder bist du TA?) freuen!
Kerstin
: Um welche Rasse geht es denn? Hat Dein eigener Hund Probleme, oder interessiert Dich das Thema generell? Es hat ja nicht viel Zweck auch noch das eine oder andere Beispiel zu erörtern, wenn man nicht genau weiss, was Dir wichtig ist (Du weisst ja selbst am besten, wie lange man an den Antworten schreibt, wenn man wirklich antworten und nicht nur irgendwelche Pauschalantworten geben will :-))
:
: Viele Grüsse
:
: Susanne

von Kerstin mit Rakker(YCH) am 27. November 2002 09:03

Hallo Margot,
das macht es jetzt für mich etwas deutlicher! Es geht also nicht nur darum, wie groß die Rasse ist, sondern, wie groß dieses Exemplar innerhalb seiner Rasse ist. Aha! Kooiker sind doch etwas größer als die von dir genannten Rassen
Was wurde denn damals bei den Foxls gegen PL getan?
Grüße
Kerstin

von Margot(YCH) am 27. November 2002 10:03

Hallo Kerstin,

: Kooiker sind doch etwas größer als die von dir genannten Rassen

also mit 38-40 cm liegt der Kooiker ziemlich genau bei den etwas "größeren" Foxies.

: Was wurde denn damals bei den Foxls gegen PL getan?

Eigentlich nichts gezieltes, da man damals noch nicht soviel wußte. Die zunehmende Größe hat sich in dem Moment automatisch ergeben, als die Hunde für die Zuchtzulassung keine Jagdgebrauchsprüfung mehr gebraucht haben und vermehrt auch nicht jagdlich abgegeben wurden.

Ich kenne die wissenschaftlichen Arbeiten und bin z.B. deshalb dazu übergegangen bewußt "große" Hunde zu züchten, d.h. ich habe in jedem Wurf einen Hund der über den Standard hinausgeht, das kann ich aber meist schon am Geburtsgewicht erkennen, und den gebe ich dann billiger ab. Der Rest des Wurfs ist normal im Standard - und bisher laufen alle meine Hunde auf 4 Beinen *freu* Allerdings sind auch alle untersucht - wenn auch nicht vom Tierarzt - der möglicherweise keine Ahnung hat, ist eine ziemlich diffiziele Sache, ähnlich wie HD - sondern von meinem Mann, der Orthopäde ist und sich intensiv damit beschäftigt hat. PL-Untersuchungen sind ja mittlerweile rein palpatorisch ohne Röntgen möglich.

Unsere Zuchtordnung (Österreich) ist in diesem Punkt leider etwas dürftig, da steht nämlich nur, dass der Zuchtwart in Verdachtsfällen eine Untersuchung auf PL anordnen kann, nichts aber über die Konsequenzen wenn der Befund positiv ist.

Wie der Parson Russel-Klub in Österreich damit umgeht weiß ich nicht.

Die anderen genannten Terrierrassen werden in Österreich vom Klub für Terrier betreut und da wird - meiner Meinung nach - ebenfalls die ganze Problematik sehr locker gehandhabt: es gibt keine Vorschrift zur PL-Untersuchung, lediglich die Empfehlung dazu. Dort gibt es für die Hunde eine sogenannte "Auswahlzucht", die dann in die Ahnentafeln gestempelt wird, wenn die Elterntiere mindestens 4mal mit "vorzüglich" bewertet wurden UND die PL-Untersuchung haben, mindestens eines der Elterntiere muß dann PL-0 haben, das andere Elterntier darf PL-1 haben, aber nicht mehr.

Ich finde es so nicht gut - weil man ja im Prinzip dann auch mit schlechteren Hunden als PL-1 züchten kann, einfach wenn man auf die "Auswahlzucht" verzichtet, dann benötigt man auch nur eine zweimalige Ausstellungsbewertung mit "sehr gut" - und die kriegt man leider allemal.

Grüße
Margot+Foxies+Dalmis
(die leider den Eindruck haben, dass die PL-Problematik üblicherweise etwas verschlafen wird)

von Andrea(YCH) am 27. November 2002 12:52

Hallo Kerstin,

es gibt die erbliche Form der PL und auch die erworbene (durch äussere Einflüsse). Wir haben zwei Yorkies und diese Rasse ist besonders von dieser Erkrankung betroffen. Im 1. Deutschen Yorkshire Terrier Club ist eine Untersuchung auf PL zur Zuchtzulassung zwingend vorgeschrieben und betroffene Hunde werden von der Zucht ausgeschlossen.

Hier ist noch ein interessanten Link.

Liebe Grüsse
Andrea

von Andrea(YCH) am 27. November 2002 12:55

der Link hat nicht geklappt.

[www.chihuahua.de]

Andrea

von Moni(YCH) am 27. November 2002 19:11

: Hallo,
: ist Patellaluxation erblich? Oder ist es eine Frage von Dispositon und äußeren Faktoren, so ähnlich wie bei der HD?
: Andere Frage: gibt es in euren Rassevereinen Vorschriften, die Hunde untersuchen zu lassen und werden erkrankte Hunde oder Hunde mit betroffenen Geschwistern/Kindern von der Zucht ausgeschlossen?
: Da PL wohl mehr bei kleinen Hunden auftritt, würde ich mich bei der Antwort auch über eine Rasseangabe freuen. Auch medizinisch angehauchte Links sind willkommen!
: Viele Grüße
: Kerstin


Hallö kerstin,

auch ich habe eine 2-jährige Yorkiehündin, mit HOCHGRADIG PL. Papa hat PL habe ich aber im Nachhinein erst erfahren, ihr Bruder ist PL frei.
Mama wurde nicht untersucht da es leider nicht Vorschrift ist in diesem Verein.
Unser Verein läßt nur PL-freie Hunde zur Zucht zu.
PL kann man mit einer Operation evtl. beheben aber nicht in jedem Fall.

Gruß Moni

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren