Hunde aus Inzucht? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Hunde aus Inzucht?

von Kathi(YCH) am 05. Januar 2003 11:16

Hi Tina,

: Mutation kannst du aber auch ohne Inzucht haben.

ist aber eher selten der Fall - oder es steckte bereits "versteckt" Inzucht drin.

: Das ist wohl wahr, deshalb sollte der Züchter wohl auch genau wissen, was er tut.

das tun leider die wenigsten. Viele halten es nach dem Motto "Augen zu und durch" oder "Wird schon gutgehen". Sicher gibt es auch welche, die es wirklich verstehen mit Inzucht zu arbeiten. Das sind aber wohl die Wenigsten. Und auch das hat sicherlich seinen Grund.

: Und manchmal kann es besser sein, man erkennt diese Dinge an einem Wurf, als wenn bei 5 Würfen später solche Dinge in Erscheinung treten.

wie man's nimmt und mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Das ist sicher eine Frage der persönlichen Einstellung.

: Allerdings kenne ich sehr viele wirklich geniale Hunde aus Inzucht- oder Inzestverpaarungen.

soll auch vorkommen ;-) Aber das Risiko bei dieser Zuchtmethode finde ich einfach zu hoch (ist aber nur meine bescheidene Meinung).

: dir noch ein Gutes 2003

Dir ein ebensolches :-)

Grüße
Kathi

von Kathi(YCH) am 05. Januar 2003 11:20

: Aber Mutationen entstehen nicht durch Inzucht, sondern spontan oder auch z.B. durch Einwirkungen wie ionisierende Strahlen.
: Oder gibt's da inzwischen neue wissenschaftliche Erkenntnisse?

keine Ahnung ob die Wissenschaft da neue Erkentnisse hat. Mutationen können spontan entstehen - wenn denn die Erbmasse irgendwie nicht passt. Ich meinte jetzt speziel den Weg der gewollten Verbindungen und die daraus resultierende Gefahr von Krankheit usw. Wer sich nicht genauestens mit den Vorfahren seiner Zuchthunde auseinandersetzt (und das ist kein einfaches Unterfangen wenn man es wirklich gründlich machen will) begiebt sich mit Inzucht auf sehr dünnes Eis.

von Cindy(YCH) am 05. Januar 2003 11:40

Hallo Simone,

: Empörte Grüße, da ich bisher so naiv war, zu glauben, daß Inzucht normalerweise verhindert wird.
:

Was verstehst Du unter "Inzucht"? Linienzucht ist auch Inzucht Inzucht ist nicht gleich Inzestzucht. Und gewissenhaft mit Verstand und Verantwortungsbewusstsein ab und an Inzucht zu betreiben um bestimmte Merkmale zu festigen und zu erhalten, ist nicht verwerflich.
Auch Out Cross kann "danebengehen". Eine mir bekannte Züchterin aus Norwegen hat auf ihre Hündin einen total Linienfremden Rüden aus den USA gesetzt. Ergebnis: Zumindest die Hündin, die sie selbst behalten hat, hat Sebadenitis. Eine Erkrankung, die höchstwahrscheinlich rezessiv vererbt wird. D.h. beide Elternteile, obwohl nicht miteinander verwandt sind Träger gewesen.

Gruss Cindy

von Kathi(YCH) am 05. Januar 2003 11:55

Hi Cindy,

: Auch Out Cross kann "danebengehen". Eine mir bekannte Züchterin aus Norwegen hat auf ihre Hündin einen total Linienfremden Rüden aus den USA gesetzt. Ergebnis: Zumindest die Hündin, die sie selbst behalten hat, hat Sebadenitis. Eine Erkrankung, die höchstwahrscheinlich rezessiv vererbt wird. D.h. beide Elternteile, obwohl nicht miteinander verwandt sind Träger gewesen.

aber die Gefahr ist sehr viel geringer. Risikolose Zucht geht, glaube ich, gar nicht. Aber man sollte das Risiko so gering wie möglich halten. Und damit meine ich gesundheitliche Risiken und nicht das Risiko "Aussehen".

Gruß
Kathi

von Claudi(YCH) am 05. Januar 2003 12:12


: : Inzucht schafft keine schädlichen Gene, sondern bringt sie nur eventuell zu Tage.
:
: Falsch! Gene können sich verändern. Diese Veränderungen werden Mutation genannt.

...heißt das jetzt, dass Inzucht zu Mutationen führt???????????

von Edith(YCH) am 05. Januar 2003 12:35

: Hallo !

Wie das beim VDH ist wieß ich nicht. Es hängt immer vom Verein ab. Also bei manchen regelt das ein Zuchtkommando. ( Hovawart) bei anderen darf alles gemacht werden.

Grüße
Edith

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren