Liebevolle Zuchtaufgabe :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Liebevolle Zuchtaufgabe

von nicole(YCH) am 19. Februar 2003 20:30

Hallo Kathi,

wo hast Du das denn gelesen?

Nicole

von Elke R.(YCH) am 20. Februar 2003 08:12

Hi Kathi

Und ich halte nichts von Vorverurteilungen ohne Hintergrundwissen.

Liebe Grüße

Elke

von Elke R.(YCH) am 20. Februar 2003 08:18

Hi Jana

Woher weißt Du, daß "man" sich nicht auch an den Verein gewendet hat? Oder ist der Verein in einem solchen Fall die einzig zulässige Adresse?
Tja, und Notfälle haben es in der Regel so an sich, daß sie sich nicht rechtzeitig ankündigen, sondern plötzlich über einen hereinbrechen.90 % aller Züchteranzeigen (auch wenn sie "nur" normale Welpenverkäufe betreffen) sind in diesem schmalzigen Tenor geschrieben - schließlich will man seine Ware ja an den Mann/die Frau bringen. Wieso stört es Dich gerade in diesem Fall (mit viel Fell wäre z.B. für einen Züchter, der sich für diesen Hund interessiert ein wichtiger Hinweis, oder sehe ich das falsch?)?

Liebe Grüße

Elke

von isabelle(YCH) am 20. Februar 2003 08:24

hallo elke

du musst aber zugeben, dass diese anzeige sehr schwammig daher kommt. jemandem dem die hund wirklich wichtig ist, kann doch noch einen mehr oder minder zusammenhängenden grund mit ein paar mehr angaben angeben als diese anzeige. die anzeige ist sehr dubios und macht absolut den eindruck, da würde jemand seine hunde vergeben, der sich schon vorher nicht die grössten gedanken über seine zucht gemacht hat. da bin ich mir sicher.

oder würdest du eine solche anzeige aufgeben, selbst wenn du alle mittel ausgeschöft hättest???

gruss
isabelle

von Elke R.(YCH) am 20. Februar 2003 09:27


: du musst aber zugeben, dass diese anzeige sehr schwammig daher kommt. jemandem dem die hund wirklich wichtig ist, kann doch noch einen mehr oder minder zusammenhängenden grund mit ein paar mehr angaben angeben als diese anzeige:

Hallo Isabelle

Ob jemand seine Handlungsweise begründet oder nicht und ob er Persönliches öffentlich breittreten will oder nicht, sollte keinem vorgeschrieben werden - oder muß man sich heute in aller Öffentlichkeit entschuldigen und 20 mal rechtfertigen, wenn man aus welchen Gründen auch immer seine Hunde hergibt? Wie gut oder schlecht, sachlich oder schmalzig einer formuliert ist an sich auch nicht strafbar, oder? Fakt ist, daß die Trächtigkeit der einen Hündin nicht verschwiegen wird, was ja auch eine Taktik wäre (OK, über die "süßen Welpen, auf die sich der Käufer freuen kann, könnte man streiten). Und die Angaben bzgl. Fell und bisherigem Zuchteinsatz bzw. Anlagen der Junghunde ist für eventuell interessierte andere Züchter durchaus relevant. Das einzig Verwerfliche, kommt mir vor ist, daß hier nicht noch eine für die Sache selbst völlig unerhebliche "Schluchz-Heul-Winsel-Geschichte" angeboten wird, die das moralische Empfinden von Einigen befriedigen würde. Also wird mal vermutet und unterstellt.
Ich habe die Erfarung gemacht, daß nicht alle Züchter ihre Hunde aus Liebe halten, aber daß längst nicht alle, die des Geldes wegen züchten ihre Hunde auch schlecht behandeln, oder sich keine Gedanken über die Zucht machen.

: oder würdest du eine solche anzeige aufgeben, selbst wenn du alle mittel ausgeschöft hättest???

Ob ich das würde oder nicht tut ja hier nichts zur Sache, denke ich. Aber wenn Du es wissen willst, ja, wenn ich aus irgendwelchen Gründen meine Hunde nicht behalten könnte, würde ich zusätzlich zu allen anderen Möglichkeiten auch diese ausschöpfen.
Aufgrund der neuen Produkthaftungsbestimmungen (tolles Wort in Verbindung mit Hunden) wird man sich mit solchen Anzeigen wohl in Zukunft anfreunden müssen. Zumindest versucht der/diejenige die Hunde privat an den Mann zu bringen und entsorgt sie nicht im nächsten Tierheim, wie so mancher Private.

Liebe Grüße

Elke

von Kathi(YCH) am 20. Februar 2003 09:04

Hi Elke,

: Und ich halte nichts von Vorverurteilungen ohne Hintergrundwissen.

dazu zwingt Dich auch keiner ;-)
Ich lese in der Anzeige KEIN Wort des Bedauerns. NICHTS in der Art wie "schweren Herzens abzugeben" oder "umständehalber" oder "aus persönlichen Gründen" oder oder oder.
Nee, es steht dort "ZUCHTAUFLÖSUNG"!! Nur weil ich eine Zucht auflöse muß ich noch lange nicht alle Hunde abdrücken.
Noch dazu mii einem zu erwartenen Wurf der angepriesen wird wie ein Pfund Gratis-Apfelsinen.

Gruß
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren